Das bessere Saab Design? 9-5 Aero vs. Saab 9000

Wie definiert man Saab Design? Eine schwierige Frage. In Schweden stand Saab mit dem 99, 900 und 9000 lange Zeit für den Halbkombi. Das Fließheck, das auf manchen Märkten das Image eines billigen, japanischen Autos hatte. Davon wollte man mit dem 9-5 weg. Abschied nehmen auf die radikale Tour, endlich…

Jetzt weiterlesen...


Dieser Beitrag ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Sie haben noch kein Saabblog Abonnement und möchten den kompletten Artikel lesen?

Werden auch Sie Abonnent oder melden Sie sich bei Ihrem laufen Abo an, um den Beitrag weiterzulesen.

11 thoughts on “Das bessere Saab Design? 9-5 Aero vs. Saab 9000

  • @ Alter Schwede (Favoriten),

    das kann ich zu meiner eigenen Überraschung sogar verstehen.
    Der 9-3 II war einfach das schönere Auto. Die jüngsten (Facelift) sehen noch immer moderner und vor allem besser aus, als manche Neuerscheinung.

    Tolle Autos. Besonders die SC und Cabrios. Die Fahne guten Designs hat Saab ganz besonders mit diesen Modellen und bis zuletzt sehr hoch gehangen. Blöd nur, dass sie mir zu klein sind, vor allem Rücksitzbank & Kofferraum.

    Mein Jüngster (seit ein paar Tagen 11) hat schon jetzt Schuhgröße 42/43 und ist größer als mein Schwiegervater. Es muss ganz einfach ein 9-5 SC sein, oder ein 9K und am liebsten beide …

    Wäre ich solo oder zu zweit unterwegs, wäre ein Paar 9-3 (SC & Cabrio) mein Favorit.

  • Der 9000 hat seine unschlagbaren Vorteile in seiner Variabilität, sieht auch gut aus, gerade das Facelift. Da er aber mit dem Fiat und Lancia gleichermaßen entwickelt wurde, fehlen Saab typische Designelemente. Den 9-5 fand ich vom ersten Moment einfach nur klasse. Aber auch nur die Limousine. Der Kombi war nie mein Favorit. Da habe ich lieber zum 93 SC gegriffen.

  • @Saabantium Zum Glück! Ich hoffe, aus dieser Phase was ein echter Saab ist, sind wir rausgewachsen.

  • Am Anfang der Reihe dachte ich… oh,oh, das wird zu massiven Diskussionen führen. 9ooo vs 9-5.
    Doch es kommt anders. Jeder hat seine Meinung und das ist gut so. Ohne andere überzeugen zu müssen.
    Auch das ewige ‘echter SAAB’ vs ‘GM-SAAB’ findet hier gar nicht statt

    Vom Design finde ich den 9k klasse, leider habe ich weder einen in meinem Portfolio, noch bin ich in einem gefahren.
    Jedoch bin ich mit meinem 9-5 sehr zufrieden und auch hier kann man problemlos größere Sachen transportieren.
    Diesmal hat eine ‘grosse klappe haben’ natürlich seine Vorteile. 🙂
    Eine E-Klasse W210 ist da schlechter, denn man kann die Rückbank nicht umlegen.

    Mir gefallen gerade die Heckleuchten des 9-5 I, im vergleich zur Chrombrille.
    Im Prinzip sind sie denen des 9k nicht unähnlich. Mach mal beide Deckel auf und vergleicht dann.
    Es wurden seinerzeit wenigstens noch wirklich neue Modelle gebracht und nicht nur Facelifts.

    Bin auch auf den nächsten Teil gespannt… und schöne 9k werden z zt auch auf den Autobörsen angeboten **hihihi**

  • Tja. Und ich mag den 9-5 Kombi der ersten Generation.
    Weil er so klassisch ist und einfach mittlerweile anders ist.
    Und im Gegensatz zu den neuen Kombis wirklich noch nutzbaren Platz bietet.

    Jedes hat seine Berechtigung.

    Und was das Fahrwerk betrifft, da ist der 9000er einfach veraltet.
    Und in kalten nebeligen herbsttagen freu ich mich,
    Das meine Tür zubleibt und nicht plötzlich aufgeht, wie bei meinen zwei 9000er.
    Das konnte ich ihnen nie austreiben…
    Von den Windgeräuschen mal abgesehen…

  • Geschmack ist nun etwas sehr subjektives. Es ist anzunehmen, dass das neuere Auto nach „ Punkten“ gewinnen wird. Gerade bei Saab war aufgrund der Modellzyklen jede Neuerscheinung ein Quantensprung. Zumindest bis zu einem gewissen Zeitpunkt….. Ich würde meinen 9k niemals gegen irgendein anderes Auto tauschen. Auch nicht gegen einen 9-5. Und nicht nur, weil – wenn nötig – der halbe Baumarkt reinpasst. Gerade seine Form, der Wellness- Fahrkomfort, das klare und bis heute in meinen Augen nicht gealterte Innendesign, und der spürbaren Qualität begeistern mich bei jeder Fahrt aufs Neue. Und wer einmal in diesen Sitzen Platz genommen hat…. Auch der 9-5 I ist ein grandioses Auto. Ich mochte Stufenhecklimousinen nie. Die Begegnung mit Gentleman hat mich umdenken lassen. Vielleicht hat es etwas mit Älterwerden zu tun. Klar ist, sollte mir ein guter begegnen, wird es mich – mal wieder- ein paar schlaflose Nächte kosten. .

    Der Lizi

  • Bin da ganz bei Bergsaab

    Zum Kombi fehlten 900, 9K und 9-3 I nur das, was man sonst so hoch hineinstopfen müsste, dass der Himmel leidet …

    Das waren tolle Autos. Limousinen reichen in Form & Funktion einfach nicht ran – zumal es 900 und 9-3 I sogar als “Coupé” gab.

    So viel Nutzwert, so elegant verpackt – das kann man mit keiner Limousine der Welt vergleichen. Auch nicht mit Saabs 9-3 Ii, 9-5 oder 9-5 NG …

    P.S.
    Hatte heute übrigens auch ein Rennrad im Kofferraum und ohne Corona bin ich Stammgast bei Baumärkten. Vielleicht bin ich deshalb in meiner Meinung so “eingefahren”?

  • Da hab ich doch Jahrzehnte lang meine Zeit mit den falschen Autos verplempert … Ausser, als die Kids da waren. Da spurte n 2 Mitsubishi Busse etliche km ab. Danach hätte ich eigentlich auf den 9k kommen können. Aber nein – ach.

  • Das Nissan Design hatte ich gar nicht auf dem Radar. Der war wohl zu unauffällig, um eine Rolle zu spielen. Aber die Ähnlichkeit… faszinierend. Mal wieder was gelernt. Freue mich auf den nächsten Teil!

  • Macht Lust auf Saab, Tag gerettet. Danke 😉

  • 6 Rollen Klemmfilz Mineralwolledämmung im Baumarkt gekauf, wo steht Ihr Transporter? fragt der Mitarbeiter und staunte nicht schlecht als alles im 9000er drin war 😉 2. Rennräder und alles 2 Triathleten brauchen passt beim 9000er in den Kofferraum, beim 9-5 sind die schon schlecht durch die Öffunung zum Kofferraum zu bugsieren.
    Die Heckklappe fehlt, auch im 9-5NG, was ich in dem großen Koferraum hinten liege habe ist schwer zu erreichen, wenig sichtbar und oft vergessen.
    Der 9000er ist Reiselimosine, Transporter, Dienstwagen, Lifestylewagen, beim 9-5limo müssen wir mindestens den Transporter streichen. Beim Kombi sieht es natürlich wieder anders aus, aber da begann in der Zeit des 9-5 erst die Aktzeptanz von Kombis als Lifestylewagen.

    11

Kommentare sind geschlossen.