Ein Freund, ein guter Freund – Saab Aero ist gelandet

2020 neigt sich dem Ende entgegen,  und auch unser nicht ganz gewöhnliches Saab 9-5 Aero Projekt steuert auf das Finale zu. 2 oder 3 Beiträge noch, dann ist die Geschichte erst einmal auserzählt. Im Anschluss wird es eine ziemlich lange Pause geben. Warum das so ist, erzähle ich im letzten Teil der aktuellen Reihe.

Endlich gelandet! Nach Monaten steht der Aero im Hangar!
Endlich gelandet! Nach Monaten steht der Aero im Hangar!

Ein Freund, ein guter Freund

Morgens um 05:00 Uhr in Deutschland. Im Normalfall wäre mein guter Freund jetzt schon mit seinem Saab unterwegs in Richtung Arbeitsstelle. Er sorgt in einer Bundesbehörde dafür, dass Deutschland funktioniert. Nun aber wartet er auf den Transporter aus Spanien, der 20 Minuten später mit dem Saab auf dem Anhänger vorfährt.

Der 9-5 wird abgeladen und im Hangar eingeparkt. Die Übernahme quittiert, und der erste, flüchtige Blick zeigt, dass alles in Ordnung ist. Der Saab ist vom Transport etwas schmutzig, aber ohne sichtbare Blessuren. Eine kurze SMS und ein paar Bilder auf mein Smartphone, alles scheint im grünen Bereich zu sein.

Die lange Geschichte, die im Jahr 2019 begann, scheint im Juni 2020 zum Ende zu kommen. Aber, wie immer spielt das Leben kleine Komplikationen herein. Es ist Montag, ich bekomme an diesem Tag dermaßen viel dringende Arbeit auf den Schreibtisch, dass ich nicht aus dem Büro komme. Das passt zu dem Projekt, das stets komplizierter und langwieriger wurde als alle Projekte zuvor.

Und wieder einmal hilft gute Freundschaft weiter. Während ich daran arbeite,  das Bruttosozialprodukt des Jahres zu retten, kümmert sich mein Freund um den Saab. Die Felgen, original Jahrgang 2000, sind nicht mehr so schön. Ich möchte sie aufarbeiten lassen, also lässt er sie demontieren. Unsere Werkstatt um die Ecke erledigt das, die spanische Limousine erhält zum Übergang Felgen aus dem Saab Zubehör.

Die sind eigentlich für den 9-3, stehen dem Aero gut und sehen in Natura besser aus als auf den Bildern. Nur eine Übergangslösung oder etwas Dauerhaftes? Und dann hätte ich optional einen 18 Zoll Satz mit Turbinenfelgen liegen. Aber 18″ auf dem Youngtimer? Wie sieht das aus und wie fährt sich das?

Während ich nicht von der Arbeit wegkann, ist jeder, der ihn sieht, vom Saab begeistert. Mein Freund findet ihn toll, die Werkstatt, die sich an mein altes schwedisches Blech gewöhnt hat, ebenso. Nur ich muss wirklich 3 geschlagene Tage warten, bis der Terminkalender einen Slot von ein paar Stunden freigibt.

Aero hier, Papiere in Spanien

Dann wird es mit dem Saab 9000 in Richtung Hangar gehen und endlich, nach Monaten, kann ich den Aero fahren. Die Spannung ist hoch, es ist ein bisschen,  wie wenn man einen Neuwagen bekommt. Denn wann bin ich zum letzten Mal ein Serie 1  9-5 gefahren? Das ist wirklich sehr lange her.

Und während das Auto im Hangar parkt und auf mich wartet, liegen die Papiere weiter in Barcelona. Durch Corona angeschlagen,  arbeiten die Behörden langsamer als sonst. Die Ummeldung auf Lizi scheint eine Ewigkeit zu dauern, immerhin hätte ich die Papiere in Kopie im Auto liegen. Besondere Zeiten, spezielle Situationen. Würden das die Gesetzeshüter auch so sehen?

6 thoughts on “Ein Freund, ein guter Freund – Saab Aero ist gelandet

  • Ein Wunderschöner Saab! Ich freue mich schon auf die Fotos von innen usw. nach der Landung in D. 🙂

    Zur Felgengröße: Da teile ich die Ansicht von Volvaab. Mein Geschmack ist da aber ohnehin eher zurückhaltend, vielleicht auch weiblich. Ich bevorzuge, gerade für ältere Wagen, kleinere Felgen, vom Fahrkomfort sowieso. Mein SC steht sommers wie winters auf 16 Zoll, das Cabrio auf 17. Ich finde das schön und passend! Bei beiden bevorzuge ich klassisches Speichendesign, beim Cabrio sind es Alu 66. Alles über 17 Zoll ist mir zu “motzig”. Aber, wie gesagt, Geschmackssache. Hauptsache Saab. Und dass auch getunte und “aufgemotzte” Saabs ihre Berechtigung haben, es dafür eine bestimmte (jüngere) Szene gibt, haben wir ja schon neulich erfahren.

    Jeder – wie auch immer verschönerte oder individualisierte – Saab, der gepflegt wird, zeugt von der Wertschätzung durch seinen Besitzer und das ist gut so!

    Freue mich schon auf die Bilder und die Entscheidung, welche “Füße und Schuhe” der Gentleman bekommt.

  • Gentlemen & Rubber

    Schön, dass er da ist. Und ich teile Toms Vorsicht bei der Felgengröße. Ist ja kein NG. Der alte 9-5 hat nunmal einen zeittypisch kleineren Umfang & Durchmesser der Räder.

    Bei 18″ ist das verdammt viel Felge mit nur noch sehr wenig Luft und Gummi drumherum. Kann man so mögen, es spricht aber auch viel dagegen, sei es optisch oder ein Verlust an Fahrkomfort.

  • Gratuliere, Sie sieht sehr gut aus. Hoffentlich kommen die Papieren bald aber den Wagen ist schon da.

  • Glückwunsch zum gelandeten Traum-AERO!
    1x durch die Waschanlage ;-), dann ist alles chic :-).
    Die “geliehenen” Felgen stehen dem Gentleman auch gut…
    Viel (Fahr-)Freude mit dem edlen SAAB!

  • Ist vielleicht missverständlich formuliert, ist aus dem Saab Zubehör. Ja, Paul fährt auf 18″. Ich bin mir nicht sicher, ob es der Limousine, die zierlicher als der Kombi ist, stehen würde.

  • Ich freue mich für euch, dass das Auto endlich wohlbehalten gelandet ist, hätte ich nicht gelesen, dass die Felgen aus dem Zubehör sind hätte ich sie für Original Saab Felgen gehlaten, stehem dem Auto gut. Paul fährt doch auf 18 Zoll oder?

Kommentare sind geschlossen.