Der Saab ( und nicht nur Saab ) Stillstand in Spanien…

Noch letzten Freitag schien Alles so normal und selbstverständlich….. Ich genoss meinen arbeitsfreien Monat. Fuhr mit einem meiner wunderbaren Fahrzeuge zum Einkaufen, Treffen mit Freunden, zum Strand, Skifahren…… Und das ohne nur einen Gedanken daran zu verschwenden, wie schnell all das zum vermissten Luxusgut werden kann.

Stillstand in Spanien. Auch Saab Projekte werden nicht verwirklicht
Stillstand in Spanien. Saab Projekte werden nicht verwirklicht

Auch Saabmässig war einiges geplant. Das Cabrio wurde am Freitag für die Beseitigung einiger Kleinigkeiten beim Lackierer abgestellt. Diese Woche ein Termin bei Berma für Jahresinspektion und TÜV. Auch ein behördlicher Termin bezüglich eines Saabs, über welchen die Leser des Blogs zukünftig noch einiges hören werden, stand an….

Und dann kamen die Abendnachrichten im spanischen Fernseher.

Ausnahmezustand. Ausgangssperre. Quarantäne.

Ein unerwartetes Daja-Vú. Das gab es schon in meinem Leben. Aus anderen Gründen zwar.

Aber da war doch etwas in meiner polnischen Heimat im Dezember 1983….

Was heißt das im Alltag?

Bis auf Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Bäckereien ist alles zu. Wir dürfen uns nur aus dem Haus bewegen, um notwendige Besorgungen zu erledigen. Spaziergänge sind ebenfalls untersagt. Und es wird strengstens überwacht. Um mich körperlich ein wenig zu betätigen, ging ich gestern zu Fuß einkaufen. Und wurde sowohl auf dem Hin- als auch Rückweg kontrolliert.

Genauso wie alle an mir vorbeifahrenden Fahrzeuge.

Das Cabrio steht beim Lackierer. Auf unbestimmte Zeit. Genauso wie die Einfahrt bei Berma auf unbestimmte Zeit geschlossen ist. Der schon erwähnte behördliche Termin abgesagt. Ebenfalls auf unbestimmte Zeit.

Es ist die Zeit der Besinnung. Auf lange Gespräche mit unseren Lieben und Freunden. Zeit die älteren Nachbarn anzurufen, weil sie uns vielleicht brauchen. Zeit für ein gutes Buch. Auch Zeit Sachen am Haus zu erledigen, die wir lange aufgeschoben haben, weil wir nie Zeit haben.

Wir stehen Abends auf den Balkonen und in Gärten, und singen und musizieren gemeinsam.

Und suchen Wege uns gegenseitig zu unterstützen, damit aus Sorgen noch kommen mag, keine Angst wird.

Uns somit hat diese Zeit auch was Gutes…..

Gruß an die Gemeinde.

Der Lizi

3 Gedanken zu „Der Saab ( und nicht nur Saab ) Stillstand in Spanien…

  • ZITAT: “Es ist die Zeit der Besinnung. Auf lange Gespräche mit unseren Lieben und Freunden. Zeit die älteren Nachbarn anzurufen, weil sie uns vielleicht brauchen. Zeit für ein gutes Buch. Auch Zeit Sachen am Haus zu erledigen, die wir lange aufgeschoben haben, weil wir nie Zeit haben….”

    Tolle Einstellung, dazu beglückwünsche ich dich.

    Schöne Grüße vom sonnigen, aber eiseskalten Möhnesee

    Jürgen

    Antwort
  • Auch die SAAB-Welt ist Virus-betroffen…
    Es zeigt sich, dass ohne GEMEINSCHAFT das Leben öde ist.
    Danke für den Beitrag aus Spanien, haltet auch dort den Abstand ein! Alles Gute und
    weiterhin Gesundheit!

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.