Rückblick auf die 1. Saab- Ausfahrt Rhön 2019

Nachdem die Entscheidung gefallen war, selbst eine Ausfahrt auf die Beine zu stellen, hieß es, alles zu organisieren: Die Strecke aussuchen, eine Roadmap dazu erstellen, eine Lokalität für das Ziel finden und vor allen Dingen einen geeigneten Startplatz, der eine gewisse Grundversorgung für die z.T. weit angereisten Saab- Fahrer ermöglichen sollte.

Mit wunderbaren Autos aus Trollhättan
Mit wunderbaren Autos aus Trollhättan

Bei Orio anfragen, ob es eine kleine Unterstützung gäbe (zumindest kamen Schlüsselanhänger, Danke hierfür, gewünscht hätte ich mir zum Beispiel einen Rabatt-Gutschein auf Ersatzteile, der als Preis hätte vergeben werden können). Das war ein ganzes Stück Arbeit. Der Termin sollte nicht zu spät im Herbst liegen, damit möglichst noch gutes Wetter für die Ausfahrt herrscht. Gewählt wurde der 3. Oktober, wohl wissend, dass vielleicht viele das lange Wochenende nutzen, um zu verreisen, aber die Ziel-Gaststätte war nur an diesem Tag verfügbar.

Ursprünglich waren 15 Fahrzeuge angemeldet; leider haben kurzfristig drei Fahrer noch abgesagt, sodass schließlich 12 Fahrzeuge mit 22 Mann/Frau/Kind Besatzung zum Startpunkt in Bischofsheim/Rhön kamen. Dort hatten meine Frau und ich Kaffee und belegte Brötchen parat, die zeitig eingetroffenen Saab-Freunde aus Katzwinkel/Sieg halfen noch bei der Vorbereitung, vielen Dank dafür! Nach der ersten Stärkung starteten wir recht pünktlich um 11 Uhr, die Fahrt ginge direkt über den Berg nach Hessen, Gersfeld, Wasserkuppe, Ulstertal, wieder nach Bayern zum Schwarzen Moor, über die Hochrhönstraße nach Bischofsheim und über den sog. Katzenbuckel und durch den Salzforst nach Querbachshof, einem kleinen Nest mit einem wunderbaren Lokal.

Wir fuhren insgesamt rund 85 km mit drei Stopps, welche aufgrund der Wetterlage jedoch recht kurz ausfielen: Am Parkplatz Fuldaquelle auf der Wasserkuppe waren wir kurz unterhalb der Wolkendecke und die Temperatur lag bei +5 °C, was nicht zum längeren Verweilen außerhalb des warmen Autos einlud. Ja, das Wetter war während der Ausfahrt nicht besonders freundlich, erst zum Nachmittag ließ sich die Sonne blicken. Aber es war immerhin der einzige regenfreie Tag innerhalb der gesamten Woche.

Im Gasthof zur Sonne wartete ein tolles warmes Buffet mit Suppe vorneweg und Nachtisch hinterher auf uns. Während des Essens gab es gute „Benzin-Gespräche“, anschließend wurde dem Saab-Freund mit der weitesten Anreise (Moritz mit 320 km) und dem Saab-Freund mit dem ältesten Fahrzeug (Andreas mit 900 I Bj. 1990) ein kleines Präsent überreicht: je eine Flasche Pax-Bräu aus einer lokalen Craft- Brauerei zusammen mit einer DVD des Films „Ein Mann namens Ole“. Schließlich wurden noch einige Fotos auf dem Dorfplatz, auf dem wir ausnahmsweise unsere Fahrzeuge parken durften, geschossen. Der avisierte „Kofferraummarkt“ ist ausgefallen – mangels Teile, die abzugeben gewesen wären.

Es waren zwar nicht so sehr viele Fahrzeuge gekommen, aber diejenigen, die da waren, waren allesamt schon etwas ganz spezielles: Zwei Turbo-X (1x Kombi, 1x Limousine), zwei 9-3X (der von Marco, der schon im Artikel über die Kilometer-Könige im Blog war, und mein eigener), der 9-5 Kombi von Christina in schwarz mit dunkelbrauner Lederausstattung – edel! – ein Holland-Import, drei Cabrios etc., siehe Fotos und Video. Danke für Euer Kommen und Eure Leidenschaft für Saab!

Was mich besonders gefreut hat, war die sofortige Sympathie und Harmonie aller Teilnehmer untereinander. Das ist für mich die schönste Bestätigung für das Gelingen dieser Ausfahrt gewesen und auch der Ansporn, im nächsten Jahr wieder eine Ausfahrt auf die Beine zu stellen.

Text und Bilder: Thomas Zecher

8 Gedanken zu „Rückblick auf die 1. Saab- Ausfahrt Rhön 2019

  • Schönes Video! 🙂 Phantastische “Schwedenhappen”… Gut auf die SÄÄBe aufpassen.
    Ich freue mich auf spannende emotionale Berichte auch in 2020!
    Ich bin stattdessen mit dem RR “rund um Bimbach” unterwegs und genieße die Rhön auf 2 Rädern 😉 .

    Antwort
  • Sehr schöner Bericht, klingt total nett und entspannt! Und so ein eher kleiner Teilnehmerkreis hat ja auch den Vorteil, dass man mit allen ins Gespräch kommen und sich in Ruhe auch alle Pracht-Saabs ansehen kann. Schade, dass es von HH doch zu weit weg ist, aber wer weiß? 🙂 Veröffentlicht Ihr den nächsten Termin auf dem Blog?

    Danke für den schönen Bericht und allen Lesern und natürlich dem Blog-Team ein frohes, gesundes, glückliches und “saabiges” Jahr 2020! 🙂

    Antwort
  • Schöner Bericht und schön auch von den anderen Saab Treffen zu lesen

    Antwort
  • Glückwunsch zur gelungenen Premiere …

    und vielen Dank für den (Erfahrungs-) Bericht. Das hilft uns Gleichgesinnten ungemein. Mein erster Gedanke nach Marks Aufruf für den Veranstaltungskalender 2020 war, ich müsste für meine Region was organisieren. Mein zweiter Gedanke war, dass ein Gutschein von Skandix ein toller Preis für die längste Anreise oder was auch immer wäre …

    Lustig, wie sich Gedankengänge gleichen können. Da ist es von unschätzbarem Wert, wenn Erfahrungswerte geteilt werden und sich Lernkurven innerhalb der Community steiler stellen lassen.

    Aber wie dem auch sei, ich habe Verständnis für Skandix und ziehe meinen Hut für diese Premiere und vor dem Organisator. Das ist wirklich großes Kino. Das ist total genial und schön, dass es jemand macht. 1.000 Dank also auch ohne eigene Teilnahme und einen guten Rutsch ins neue Jahr für Thomas Zecher und Teilnehmer.

    Antwort
  • War es nicht Orio selbst, wo man wegen des Gutscheines angefragt hatte? Skandix ist ja “nur” ein Händler (von mehreren) und nicht der Großhändler/Hersteller der Ersatzteile wie Orio es ist. Nach meiner Erfahrung aber ein sehr netter Händler, ein bisschen Unterstützung würde es von dort bestimmt auch geben!

    Antwort
  • @Herbert Hürsch Im Beitrag schreibt der Autor von Orio, die etwas geknausert haben, nicht von Skandix.

    Antwort
  • Danke für die Korrektur. Da habe ich zu schnell gelesen.

    Antwort
  • Gut zu hören, daß es ein SAAB -Treffen / Ausfahrt jetzt auch hier in der Region Rhön gibt.
    Ich hoffe es gibt eine Wiederholung im nächsten Jahr – ich bin dann sicher mit meinem Cabrio 900 Classic dabei.
    ein “alter” Saab Fahrer ….. ( mind. 35 Jahre ) ……

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.