Saab Aero X und NEVS Saab Turbo Prototype

Ich freue mich immer, wenn ein Unternehmen Saab für sich entdeckt. So richtig aufregend wird es, wenn sich ein neuer Anbieter von Modellautos auf das Thema stürzt und dabei gleich mit richtigen Exoten beginnt. Sozusagen die Nische in der Nische hat DNA Collectibles für sich entdeckt. Ein junges Unternehmen aus der Schweiz, das international aufgestellt ist.

NEVS 9-3 Prototyp und Aero X
NEVS 9-3 Prototyp und Aero X

Geleitet wird DNA Collectibles von der Eidgenossenschaft aus; produziert wird in der Volksrepublik China, und der internationale Versand erfolgt über Hong Kong. Eine globale Arbeitsteilung gilt heute als normal, Miniaturen reisen um den Globus,  bis sie beim Empfänger sind. Trotzdem war ich sehr gespannt,  als ich den Aero X und den NEVS 9-3 Turbo Prototyp auf den Tisch bekam.

NEVS Saab Turbo Prototype

Die Modelle sind aus Resine gefertigt, und sie sind nicht gerade preiswert. Mit rund 52,00 € spielt der NEVS 9-3 Turbo Prototyp im Maßstab 1:43 in der höheren Preisliga. Da hat man schon eine gewisse Erwartungshaltung. Die wird nicht enttäuscht, und wer sich ein Gefühl für die kleinen Dinge im Leben bewahrt hat, der kommt schon bei Auspacken auf seine Kosten.

Die Miniaturen sind aufwändig und sicher verpackt. Nach einer Transportverpackung stößt man auf einen Beutel aus Stoff mit Produktanhänger und DNA Logo. Der Beutel soll auch zum Reinigen der Miniatur dienen, ein kleines, nettes Detail am Rande. Der NEVS Prototyp kommt in einer Plexiglas Vitrine und ist auf einer Platte aus Plexiglas fixiert. Farbe und Details entsprechen dem Original, das im Saab Museum in Trollhättan parkt. Die Proportionen sind exakt ausgeführt, die Miniatur ist sehr stimmig. Sie macht Lust auf das Original, und ich bedaure,  dass NEVS nicht den Mut und die Mittel zur Produktion hatte. Im Innenraum prangt der Saab Schriftzug auf dem Navigationssystem; es vermittelt Freude,  den NEVS-Saab-Turbo zu betrachten. Die Liebe zum Detail und Wille zur Perfektion sind sicht- und spürbar.

DNA Collectibles Aero X

Ein anderes Kaliber ist der Aero X. DNA Collectibles liefert ihn im Maßstab 1:18 – eine repräsentative Miniatur. Wie die Modelle in 1:43, so kommt auch der Aero X aufwändig verpackt. Allerdings wird er nicht in einer Pexiglas Vitrine verschickt, sondern reist auf einer doppelt ausgeführten Plexiglas Platte. Das Auspacken bereitet auch hier Freude, der Aero X enttäuscht nicht. Er kostet 157,00 € – und bietet Einiges an Traumauto-Potential für das Geld.

Form, Maßstab und Details stimmen. Die Lightbar am Heck ist genial, die Brembo Bremsen sind im Detail ausgeführt, der Blick durch das Panoramadach gefällt. Dazu noch ein Wort: Es ist nicht leicht,  den Innenraum und die von Saab verwendeten speziellen Materialien nachzubilden. Wer das Original kennt, der wird mir zustimmen. DNA Collectibles versucht das – und macht es gut. Der Aero X ist ein Blickfang für den Schreibtisch, die Vitrine oder jede Sammlung.

Zwei Miniaturen von Saab, beide gefallen mir. Es sind Traumautos, die niemals käuflich zu erwerben waren und es auch nie sein werden. Als dritten Saab, den ich mir nicht angesehen habe, liefern die Schweizer den 9-3 Viggen als Cabriolet. Alle Fahrzeuge sind streng limitiert, und auf der Bodenplatte ist die fortlaufende Nummer vermerkt.

Traumautos für die Vitrine

Das Streben nach Perfektion und Exklusivität ist bei den Miniaturen fühlbar. Die Preise entsprechen dem Anspruch von DNA Collectibles. Allerdings muss, wer nach Perfektion strebt, sich auch Kritik gefallen lassen. Die Scheinwerfer des Aero X könnten etwas stärker eingefärbt sein, um dem Original zu entsprechen. Und der Saab Schriftzug auf dem Multimedia System des NEVS Turbo Prototyps sitzt um den Hauch eines Millimeters schräg. Das ist Mäkelei auf einem sehr hohen Niveau. Der NEVS Prototyp und der Saab Aero X sind, wie auch die Originale, Traumautos. In diesem Fall für die Vitrine.

20 Gedanken zu „Saab Aero X und NEVS Saab Turbo Prototype

  • 19. November 2018 um 11:49 AM
    Permalink

    Danke an Tom für diesen sehr schönen Bericht! Man bekommt immer so ein kleines Glücksgefühl, wenn es irgendein “Lebenszeichen” – jedenfalls der Fans – unserer geliebten Saabs gibt, oder gar drei Neuwagen käuflich zu erwerben sind. 😉 Überlege tatsächlich, mir das Viggen Cabrio-Modell zuzulegen, obgleich ich an (großen) Cabrios nur ein 93 I und ein 93 II (vor dem äußeren Facelift) hatte und jetzt ein Griffin MY 2012. So ein “echtes” (außen, innen und veränderte Euro 5- Motoren) Griffin-Cabrio als Modell, das wär doch was! 🙂 Weiß man, ob da was geplant ist? Wäre ja auch ziemlich selten. Wieviele wurden davon eigentlich überhaupt noch gebaut?

    LG und allen Saab-Fans eine schöne Woche!

  • 19. November 2018 um 12:02 PM
    Permalink

    Sehr schick!

    Die Modelle würden wohl auch in 1:1 und voll funktionsfähig ihre Käufer finden, selbst wenn sie aus China kämen …

    Hieße der Schweizer Firma dahinter DNA, würde das ja wie die Faust aufs Auge passen. Die Verbindung SAAB und Schweiz (Hirsch) wäre ja nicht neu und der Umgang mit der DNA ist in der SAAB-Community ein heiß diskutiertes Thema.

    Schön, dass in der Welt der Modellautos mehr möglich ist, dass zumindest maßstäblich verkleinerte (SAAB-) Träume wahr werden!

    Fehlt nur noch ein Modell des neuen 9-5 SC und DNA hätte eine schöne Quadriga im Angebot …

      • 19. November 2018 um 1:02 PM
        Permalink

        Cool …

        Aber welchen nehmen? Den SC oder doch lieber den 900 Enduro oder gar den 96SS oder einfach alle?
        Das wäre kein billiges Vergnügen. Aber vielen Dank für die Info!

        Was macht der 96SS eigentlich heute? Es gab hier ja mal vor Jahren einen sehr leckeren Artikel zu diesem wahnsinnigen Projekt, einen der unschuldigsten SAAB überhaupt in ein übles Monster zu verwandeln. Was machen andere positiv bekloppte und von SAAB inspirierte Motorsportprojekte?

      • 19. November 2018 um 2:37 PM
        Permalink

        Sorry, aber bei Griffin Models stimmen oft die Maßstäbe nicht. Der 9-5 NG SC ist auch mit gutem Willen grenzwertig und so sehr ich mich über das Engagement freue, so sehr ärgere ich mich jedes Mal wenn ich doch wieder einen (für echt teures Geld) gekauft habe.

        7
        1
  • 19. November 2018 um 12:14 PM
    Permalink

    Immer wieder schön zu sehen bzw. zu lesen wenn es was neues aus der Saab Welt gibt. Insbesondere wenn andere Firmen Saab als Nische für sich entdecken.Bin gerade ernsthaft am spekulieren ob ich mir nicht das Modell des Aero X kaufen soll, würde dieser doch perfekt zum Buch passen. Quasi als perfekte Kombination.

    Wie bereits erwähnt, wäre ein Modell zum NG SportCombi noch eine Idee für ein weiteres Modell. Er weckt bei mir ähnliche Sehnsüchte wie beim Aero X. So würde er es zumindest als Modell auf den Markt schaffen, und 6 Jahre später könnte man sich den Traum vom 9-5 erfüllen – wenn auch nur als Modell, aber immerhin.

    • 19. November 2018 um 2:31 PM
      Permalink

      DNA Collectibles arbeitet an einem weiteren Saab Modell. Man darf gespannt bleiben 😉

  • 19. November 2018 um 1:48 PM
    Permalink

    Hallo Tom … das war jetzt nicht nett. Ich lese Aero X, Firma, Produktion … bestelle schon innerlich, kläre ein passendes Finanzierungsbudget mit meiner Bank … und muss dann lesen … nur in 1:18. Heul.
    Okay wenn ich jetzt noch ein paar Jahre warten und ihn fleissig gieße sollte ja noch ein großer draus werden. Oder?
    Wo kann ich die Baby Version kaufen? Habe ich eine Link vor lauter Vorfreude übersehen?

  • 19. November 2018 um 3:15 PM
    Permalink

    Danke Tom, fuer diese Information. Werde direct mal sehen weil dieses Prototyp sieht sehr gut aus. Habe ich eventuell auch noch ein NEVS Model zwischen alle Saab Modellen :).

  • 19. November 2018 um 7:32 PM
    Permalink

    Hallo Tom, € 52 und € 157 okay. Aber was ist mit den Versandkosten, Zollkosten usw.?

    • 20. November 2018 um 9:32 AM
      Permalink

      Zoll und Mwst. kommen, je nach Land, natürlich beim Versand aus Hong Kong dazu.

  • 19. November 2018 um 10:35 PM
    Permalink

    Der 2. Blick:

    Der Innenraum vom 9-3 Turbo ist ja der pure Wahnsinn der Detailtreue …
    Eins zu 43 ist gerade mal doppelt so groß wie die Daumennägel von Autos der HO-Eisenbahner (1:87).

    Es ist faszinierend, was in dieser Größe möglich ist und schön, dass es für SAAB umgesetzt wird. Die “Kritik” an einem schiefen Schriftzug auf einem Display im Fahrzeuginnern ist da wahrlich “Mäkelei auf einem sehr hohen Niveau”.

    Jetzt bin ich in der Tat gespannt, an welchem weiteren SAAB-Modell gearbeitet wird und in welchen Maßstab es kommt.
    Sehr cool, dass der Blog auch über miniaturisierte (SAAB-) Freuden berichtet.

  • 20. November 2018 um 2:29 AM
    Permalink

    All you need to do, is dream……

    Put your model Saab under your pillow at Xmas, pray hard, and on 25th December a real one stands outside your home….

    We can all hope…..!!

  • 20. November 2018 um 3:04 AM
    Permalink

    Tom, vielen lieben Dank für diesen Hinweis!

    Das Saab-Modellgeschichten-Poster von ORIO über Stephan-Individual habe ich bereits verpaßt, weil ich einfach zu lange für eine Entscheidung brauchte (beim ersten Blick auf der Seite waren noch Poster und Leinwand bestellbar), meine Partnerin schimpfte mich im Nachhinein…

    Den Aero-X habe ich gerade zur nachtschlafenden Uhrzeit aus Honkong geordert, jetzt bekomme ich einen (Miniatur-) Saab Aero-X zu Weihnachten!!! Er ist der einzige Wagen, vor und neben dem ich mich im Saab Museum gefühlt zwei Dutzend mal ablichten ließ…

    Keep Saabing

    • 20. November 2018 um 1:54 PM
      Permalink

      Hallo JanV,

      Poster und Leinwand sind wieder verfügbar.

      Gruß
      Elmar

      • 20. November 2018 um 6:44 PM
        Permalink

        Danke Elmar!
        Einer glücklichen Saab-Beziehung steht jetzt nichts mehr im Wege…

        Grüße Jan

  • 23. November 2018 um 3:05 AM
    Permalink

    An alle, die es interessiert und denen der ursprüngliche Preis von DNA collectibles zu hoch war:
    das Model des Aero-X ist am heutigen “Black Friday” für die Hälfte (CHF 89,50 + Versand + ggf. Steuer/Zoll) zu haben, ich habe vor ein paar Tagen noch das doppelte bezahlt. Zur Qualität kann ich persönlich nichts sagen, es ist noch nicht aus Hong Kong angekommen.

  • 24. November 2018 um 2:54 PM
    Permalink

    Zwar teuer, aber Saab Geschichte die man sich in die Vitrine stellen kann

  • 26. November 2018 um 11:11 PM
    Permalink

    Black Froday und Cyber Monday gab/gibt es 50% auf die beiden DNA Modelle

Kommentare sind geschlossen.