Der Plan von NEVS

Das Saab Markenzeichen ist abmontiert, die Fabrik steht still. Erstaunlicherweise arbeiten bei NEVS in Trollhättan trotzdem mehr als 900 Menschen. Wie kann das funktionieren? Eine berechtigte Frage,  die sich nicht wenige Leser, der Blogger, und auch Dagens Industri stellen. Hier die Antworten.

Martin De la Vega, Batterieentwicklung, Hans-Martin Duringhof, Elektrische Antriebe, Christian Bromander, Elektrische und mechanische Architektur, Michèl Annink, Mobilitätslösungen. Foto Credit: Bo Håkansson/DI/NEVS
Martin De la Vega, Batterieentwicklung, Hans-Martin Duringhof, Elektrische Antriebe, Christian Bromander, Elektrische und mechanische Architektur, Michèl Annink, Mobilitätslösungen. Foto Credit: Bo Håkansson/DI/NEVS

Am Donnerstag veröffentlichte DI einen interessanten Artikel über NEVS. In Trollhättan gehen täglich 700 Festangestellte und 230 Berater ihrer Arbeit bei NEVS nach. Weitere 30 Positionen sind ausgeschrieben, in erster Linie betrifft es Stellen als Software- oder Elektronikingenieur.

Im vergangenen Jahr hatte NEVS Personalkosten von 260 Millionen SEK. Im laufenden Jahr, bei fast doppelt so vielen Mitarbeitern, werden es geschätzte 500 Millionen SEK (ca. 51 Millionen €) sein. Mindestens ! NEVS fertigt Ersatzteile, vermietet Entwicklungseinrichtungen, entwickelt Fahrzeuge für den türkischen Markt. Die Produktion bei der NEVS Tochter New Long Ma läuft im Oktober an. Partner Panda New Energy hat bereits 100.000 elektrische Transporter bestellt. Das stärkt den Cash Flow und  bringt Geld, wie NEVS CEO Bergman feststellt. Es reicht aber natürlich nicht aus,  um die laufenden Kosten zu decken.

Wie finanziert sich NEVS?

Bisher, so Bergman, wurde NEVS von den Aktionären finanziert. Das Unternehmen bewegt sich jetzt auf eine intensivere Investitionsphase hin und wird deshalb Geld auf dem chinesischen Finanzmarkt leihen. Die neue Fabrik in Tianjin wird im kommenden Jahr fertiggestellt sein,  und die Produktion des NEVS 9-3 in China kann dann starten.

NEVS errichtet in Tianjin ein komplettes Werk, nicht nur eine Montagefabrik wie ursprünglich geplant. ” Geschah das auf den Druck chinesischer Behörden ?” fragte DI.  ” Nein, aber im Gespräch mit den Behörden erkannten wir, dass diese Entscheidung notwendig war,  um eine Produktionslizenz zu erhalten.” sagte Bergman. Dass die Fabrik in Trollhättan dadurch überflüssig werden könnte,  sieht Bergman nicht.

“Wir unterstützen das Werk in China, die kommende Generation von Fahrzeugen für den europäischen Markt wird hier (in Trollhättan) gebaut werden”.

Ausserhalb der Konventionen denken.

Im DI Artikel kommen auch Top-Manager von NEVS zu Wort.

Christian Bromander ist seit 25 Jahren in der Autoindustrie tätigt. Zuerst bei BMW, dann bei Saab. Jetzt ist er bei NEVS für die elektrische und mechanische Architektur zuständig. Er sagt, es mache Spaß bei NEVS ausserhalb der üblichen Konventionen zu denken (Det är roligt att Nevs tänker utanför den berömda boxen.)

“Der NEVS 9-3, so Bromander, hat eine Reichweite von mindestens 300 Kilometern, ein überarbeitetes Design und ein modernes Infotainment. Er wird sie vielleicht nicht vom Stuhl reissen, aber das wird auf jeden Fall passieren, wenn wir mit unseren (komplett) neuen Produkten und Dienstleistungen kommen.”

Michèl Annink verantwortet bei NEVS zukünftige Mobilitätslösungen. Zuvor war er bei Microsoft, Salesforce und Toshiba unter Vertrag. Er sieht NEVS nicht als einen konventionellen Hersteller. “Es wird nicht nur um die Herstellung von Autos gehen. Es wird ausserdem eine Menge virtueller Dienste geben”.

NEVS wird im Jahr 2020 eine neue Generation Fahrzeuge mit aktuellster Technologie haben. Bis dahin werden auch Hersteller wie Mercedes oder Volvo Elektroautos vorgestellt haben. Wie will NEVS im Wettbewerb mit den etablierten Herstellern bestehen?

“Wir haben großen Respekt vor den technischen und finanziellen Ressourcen anderer Anbieter”, sagt CEO Bergman. “Aber sie können sich nicht voll und ganz auf das Elektroauto konzentrieren, weil sie immer noch Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselantrieb haben.  Wir hingegen stecken nicht fest im Alten, haben aber das Wissen der alten (Technik-)Welt”

5 thoughts on “Der Plan von NEVS

  • Und mit wasserstoff als primaire energie noch viel mehr.

  • Less talk and produce cars instead.
    GM 500 km, Renault 400 km Hard competition.

  • NEVS befindet sich scheinbar auf einem Langstreckenlauf. “…Er wird sie vielleicht nicht vom Stuhl reissen, aber das wird auf jeden Fall passieren, wenn wir mit unseren (komplett) neuen Produkten und Dienstleistungen kommen….”

    Ich würde mich auf die neuen Produkte freuen!

  • Meiner einer wartet auf das E-Mobil mit 400km Reichweite bei ca. 130 km/h Reisegeschwindigkeit und dies mit laufender Heizung/Klima. Ich brauche keine virtuellen Dienste und permanente Überwachung/Gängelung. Für mich ist es erschreckend was die Zentrale bei einem Tesla alles an Informationen aus dem Fahrzeug bekommt. Aber die Beschleunigung ist genial :-). Mal sehen was NEVS mit der Mischung schwedischer Ingenieurs- und Designkunst und neuer Technologien auf die Beine stellt. Es bleibt also spannend!

  • Es bleibt noch immer sehr interessant. Weiter werde ich dies verfolgen !!!

Kommentare sind geschlossen.