Saab Car Museum – der Film

Das Saab Car Museum feiert am kommenden Wochenende 40 Jahre. Der Sehnsuchtsort der Saab Fans, Hüter der historischen Saab Kollektion. Wir wären gerne mit dabei, würden Trollhättan einen Besuch abstatten.

Saab Car Museum - der Film
Saab Car Museum – der Film

Saab Freunde aus der Schweiz bringen uns das Saab Car Museum nach Hause! Der virtuelle Rundgang durch die Hallen, gedreht im Ultra HD-Standard. Untermalt wird der Film durch Musik von Oh Laura. Der Song “Release Me” wurde 2007 veröffentlicht; in Schweden und anderen Ländern war er der offizielle Song für den Saab 9-3. Berühmt wurde er aber als versteckte Aufforderung an GM,  Saab in die Unabhängigkeit zu entlassen.

Den Dreh im Saab Museum und die Produktion des Films realisierten Fans aus der Schweiz. Hochgradig mit dem Saab Virus infiziert,  betreiben sie auch die Saabhalle in Altnau. Ihre Mission: alte Saabs sammeln, restaurieren, fahren.  Ab und zu steht auch ein schönes Exemplar zum Verkauf. So sorgen sie dafür, das schwedische Leidenschaft auf unseren Straßen bleibt. Die Geschichte der Freunde und ihrer Halle, die von der Marke Saab geprägt ist, war bereits 2013 Thema auf dem Blog.

Daran, dass Saabs weiter unterwegs sein werden und das auch noch viele Jahre, besteht kein Zweifel. Nicht nur in der Schweiz schlagen Saab Herzen, auch in Deutschland ist “Made in Trollhättan” angesagt. Ein bekannter Saab Traditionspartner wird expandieren. Ein schöner, sehr kühler Neubau entsteht im Jahr 2016, und neben einer anderen Marke ist Saab natürlich mit dabei. Das bürgt für Kontinuität, Saab Leidenschaft und guten Service auch in den kommenden Jahren.

17 thoughts on “Saab Car Museum – der Film

  • Zum Heulen schön. Seufz.

  • Perfekt gemacht kleiner Bruder!

  • Gestern den Film geschaut, auch mächtig beeindruckt und heute meinen 4. Saab, einen 93er 2.0T XWD mit HP auf 240 PS, gekauft. Der Winter kann kommen….

  • Vielen Dank – ein sehr schöner Film, der das alte Saab Herz höher schlagen läßt!

  • Genial!!! Hier ist grade tolles Wetter an der Ostsee, mir juckt es in den Fingern. Ich könnte mich in einen SAAB setzen und mal hochfahren…. 🙂 .

  • Sehr, sehr schön!

  • Richtig klasse!!

  • SAAB-Spirit mit Schweizer Augen… 🙂 Wunderbar und DANKE für diese tolle Umsetzung!
    So wird auch klar, warum die Blog-Abos weiterhin steigen… 😉 Es tut gut SAAB zu fahren!

  • das muss aber ein gewagtes fotoshooting gewesen sein 😉
    gute Besserung!

    • Vielen Dank, David 🙂 …ein kleiner Abhang und etwas feuchtes Gras reicht aus…!
      p.s Das Cabrio ist ein 89er und nicht 98er Jahrgang!

  • Vielen Dank. Auch an meine Freundin, die es im Schwedenurlaub dieses Jahr nicht ganz einfach hatte mit mir. Zum Beispiel weil der Koffer eigentlich zu klein war für meine Kameraschiene :-))
    Ich habe noch ein paar andere Filmschnippsel die ich bei Gelegenheit noch zusammenschneiden werde.

    Keep kalm and drive a Saab!
    Grüsse vom Bodensee

    • “keep calm” notgedrungen, “drive SAAB” geht leider für die nächsten 7 – 8 Wochen nicht…Ich habe wegen eines Fotoshootings meines 98er 900 Cabrio vor 1 1/2 Wochen das rechte Bein gebrochen…aua…:-(! Was tut man nicht alles für die geliebten SAAB’s ;-)!

  • Bravo, einfach nur Bravo… toll gemacht, Hammer… :-)!

  • Eine absolut beeindruckende und sehr emotionale Atmosphäre ……….!!

  • Gänsehaut ! Mit einem weinenden Auge .

    SAAB lebt weiter… In meinem Herzen für immer.

    Tolles Video ..

  • Ganz großes Kompliment an die Initiatoren! Die Atmosphäre des Museums kommt perfekt zur Geltung, ist fast wie zu Besuch in Trollhättan!

Kommentare sind geschlossen.