Happy New Year 2015!

Das neue Jahr 2015 liegt vor uns. Wie immer tragen Anfänge eine Art von Magie in sich, selbst wenn sich nur das Datum ändert. Und selbstverständlich gibt es auch neue Vorsätze auf dem Saab Blog.

Happy New Year!
Happy New Year!

Weil einige Dinge sich ändern müssen, damit das Saab Blog Net Projekt auch 2015 weiterlaufen kann. Drei gute, persönliche  Vorsätze und Wünsche für das neue Jahr…mal sehen, was daraus wird !

Vorsatz 1: Weniger Saab Blog schreiben…

2014 war hart ! Und hätte ich gewusst,  was da auf mich wartet, ich wäre laut schreiend davongelaufen. Und nie mehr zurück gekommen. Einen Auto Blog, so ganz ohne Themen liefernden Hersteller im Hintergrund zu schreiben, ist knallhart. Fast jedes Thema muss selbst „erdacht“ werden, der Blog und Blogger liefen in den vergangenen 12 Monaten am Limit.

Aus Schweden kam höchsten kontraproduktives „Störfeuer“, der Blog mutierte zum Knochenjob. Wir haben 2014 mehrmals unsere Grenzen getestet. In der Konsequenz scheiterten geplante Projekte oder wurden verschoben. Mails blieben unbeantwortet, zum Teil bis zu heutigen Tag. Ich entschuldige mich bei allen Lesern dafür, kann aber keine Lösung anbieten. Der Blog hat mittlerweile Besucher und Kommunikation in einer Größenordnung, die nur ein professionelles Team im Hintergrund bearbeiten könnte. Mancher Hersteller wäre erfreut,  ein Portal wie saabblog.net zu besitzen, für uns ist es Hobby. Und soll es bleiben.

Dass es die nächsten 12 Monate weitergehen wird,  ist ein fester Vorsatz. Mark wird auch 2015 die administrative Seite wie den Terminkalender weiterführen, ich den Großteil der Schreibarbeit leisten, Michèl sich um die internationalen Leser kümmern. Aber es wird von meiner Seite weniger „Schreibe“ als bisher geben, damit der Blog eine der erfreulichsten Nebensachen der Welt bleibt und nicht zum Job mutiert.

Vorsatz 2: Mehr über Autos schreiben…

Ja, ja, die Wirtschaftsfraktion hätte gerne mehr Wirtschafts-Nachrichten auf dem Blog, und ich würde gerne mehr über Autos schreiben. Wir haben 2015 einen „Saab of the Year“. Die 9000er Serie mit ihrem 30-jährigen Jubiläum wird uns über das Jahr begleiten.  Drei spannende Projekte laufen im Umfeld und werden für Benzingespräche sorgen. Und natürlich beschäftigen uns alle anderen Fahrzeuge von Saab. Artikel zum Thema Rostvorsorge, Upgrade-Möglichkeiten und über Saab Klassiker sind in Produktion und gehen nach und nach online. Ob 2015 ein Autojahr auf dem Saab Blog wird, das hängt vor allem von der Entwicklung in Schweden ab.

Damit wären wir beim nächsten Vorsatz…

Vorsatz Nummer 3: Nur noch gute Nachrichten aus Trollhättan schreiben…

Für 2015 und Trollhättan gilt: wenn nicht jetzt – wann dann? Für das Werk läuft der letzte Countdown; kommt es 2015 nicht zur Lösung, dann kann man dort in Zukunft Einbauküchen oder Fertighauselemente bauen. Was alles schon mal so angedacht war in der Vergangenheit.

Das schönste Werk wird irgendwann mal reif für die Abbruchbirne, wenn nicht kontinuierlich investiert wird. Während die Autoindustrie auf Produktion 4.0 umrüstet, steht in der Stallbacka schon wieder alles auf Stillstand. Die Investitionen von NEVS werden irgendwann verpufft sein, wenn niemand den Gordischen Knoten durchtrennen wird.

2015 oder nie ! Das gilt für NEVS, das Werk, die Marke. Und Artikel über Rekonstruktion, deren Verlängerung oder Insolvenz möchte ich nie mehr schreiben müssen.

Der gute Vorsatz für positive Nachrichten ist da, ob er umsetzbar ist,  entscheidet die Wirklichkeit und nicht meine Wünsche. Phoenix aus der Asche  oder Finale. Mal sehen, was passiert ! In 12 Monaten werden wir weiser sein. Allen Lesern und Saab Fans einen guten Start in 2015!

14 Gedanken zu „Happy New Year 2015!

  • Lieber Tom, alles Gute, Gesundheit und Freude für das Neue Jahr! Mögen Deine Vorsätze Wirklichkeit werden, vor allem Vorsatz Nr. 3!

    Müssten wir nicht bald etwas vom Aufsichtsrat von Mahindra hören?

    Vielen Dank für alles,
    schöne Grüße
    Alexandros

    • Danke für die Wünsche! Vom möglichen Investor, oder neuem Eigentümer, sollte in den nächsten Tagen was zu hören sein. Es bleibt spannend…

  • Hallo Tom, ich melde mich zum ersten Mal obwohl ich schon 1 Jahr den Blog fleissig lese. Ich fahre einen 2.0 T Cabrio rot seit 5,5 Jahren und bin seit 18 Jahren der Marke treu. Es ist ein Drama mit Saab. Was kann ein Saaber tun damit es weitergeht? Die Asiaten wollen meist nur Know How, alles andere ist egal!
    Du machst eine sehr gute Arbeit und ich überlege irgendwie zu helfen. Ich gehe demnächst in „Rente“ und hätte dann Zeit mitzuarbeiten. Wie muss noch geklärt werden.
    Auf jeden Fall alles Gute, Gesundheit und in der Hoffnung bald einen guten Vertrag für die Weiterführung von Saab lesen zu können,
    Michael Guretzki (Schweiz).

    • Lieber Michael, wir freuen uns über jede Unterstützung! Berichte, Storys, Bilder, Club Aktivitäten in der Schweiz, alles ist willkommen!

  • Danke! Von Wolfgang

  • Das mit den Fertighausteilen hättest Du nicht schreiben sollen 😀

    Ich stelle mir grade ein SAAB-Haus vor – erdacht nach SAAB-Designphilosophie, gebaut, ausgebaut und eingerichtet im SAAB-Stil. Wäre vielleicht auch noch eine Idee… Hugo Junkers, Pionier des Ganzmetall-Flugzeugbaus, hat in seinen letzten Jahren nach der Enteignung auch über Häuser aus Aluminium nachgedacht.

    Meinetwegen kann man an die Heizung ja auch einen Turbolader anbauen… mal nachrechnen, ob das Sinn macht… 😀

    Schönes neues Jahr von meiner Seite, übrigens.

    • Ich habe zwar nur Bilder von dem einen Metallhaus im Museum gesehen aber dieses fand ich doch sehr, sagen wir mal, barackenhaft. Als Lagerhalle finde ich die Idee nicht schlecht, aber drin wohnen möchte ich in so einem Gebäude nicht. Ich denke gerade über eine Art Hangar-Halle in klein für 4-6 Fahrzeuge nach. Wenn einer von euch so etwas bereits realisiert hat, bitte Infos an mich… 😉

      PS : Auch von mir ein frohes Neues Jahr !

      • Unser Saab Hangar ist ein Fertigbausatz, der irgendwann in den 60er Jahren montiert wurde. Den Hersteller gibt es noch heute, Höhen, Längen und Spannweiten sind variabel. Da immer nachgefragt wird hier der Produzent „Bosman Snelbouwhallen BV

        • Wenn Du SAAB-Hangar sagst, muss ich mir Dich beim Betreten dann so vorstellen wie den Mann aus dem SAAB-Werbespot von Tony Scott? 🙂

        • Danke für die Info, Tom !

  • Hallo Tom, Deinen Vorsatz, mehr über Autos und weniger schlechte Wrtschaftsnachrichten aus TH finde ich gut. Die teilweise emotionalen Diskussionen, die hier in letzter Zeit stattfanden, helfen ja auch nicht weiter und basieren maximal auf Informationssplittern.
    Bin eben (04-30) vom Dienst gekommen. Der endete mit einer längeren Taxifahrt in einer aktuellen E-Klasse, das war ernüchternd! Hier zieht grade wieder ein Sturmtief mit starkem Regen durch. Das Licht (Xenon, LED, oder was auch immer) war nicht besser als ein guter 9000-Scheinwerfer (2xH1), die Klima bekam die Bude nicht trocken und auf nassen Gullideckeln rutschte das Heck aus…Der Fahrer war extrem angespannt und wirkte überfordert. So viel zur tollen Technik 2014 und Assistenten ohne Ende.
    Anschließend stieg ich in meinen 9000 und fuhr vorsichtig aber entspannt nach Hause – bei solchem Wetter zeigt SAAB seine Stärken, auf trocknener Straße kann jeder (sogar BMW)!

    Gute Fahrt im SAAB 2015 an alle!

  • Hallo Tom. Gute drei Vorsatze; viel Erfolg damit. Wir bleiben staendig Ihrem Blog lessen, Hat immer gute Informationen gebracht. Viel Erfolg.

  • Auch von mir noch an alle SAAB Fans und Fahrer ein gutes neues Jahr. Es wird ein SAAB Jahr. Das hab ich im Gefühl.

  • Auch von mir ein frohes neues Jahr! Der Blog ist einfach spitze! Vielen Dank dafür.

Kommentare sind geschlossen.