Made by Trollhattan

Update 07-08-14

Seit Tagen kursiert dieser Clip bei Youtube, und ich habe ihn mir wiederholt angesehen. Worum es geht  ist schwer zu beschreiben. Es geht um Gefühle, Heimat und ein wenig auch um Saab. Der Künstler und Songwriter David Urwitz ist in Trollhattan aufgewachsen, der Clip ist auch durch die aktuellen Volvo Werbespots „Made by Sweden“ inspiriert.

Es ist eine Portion Stolz auf den letzten neuen Saab, den 9-5 NG, fühlbar,  und die Szene vor dem Saab-Werk zeigt viel Emotion. Saab, die stolzeste Marke seiner Heimatstadt, wie David Urwitz sagt. Viel Spaß bei „Made by Trollhattan“ !

Update. Michel (Vielen Dank!) hat den Text des Clips übersetzt:

Voice on radio: “So call in and tell us where you’re heading towards or where have you been! Are you noticing any differences? 031-7739999 is the number or you can also email us.”
Voice on radio: “Hi, who am I speaking with?”
Voice from driver: “It’s David”
Voice on radio: “That voice I recognize! Where are you heading to, David?”
Voice from driver: “To Trollhättan. Home. Or, what shall I call it?
Voice on radio: “What’s happening?”
Voice from driver. “I don’t know. I acted on impulse. As if I should be collecting something. Have you seen what they’ve done with the school?”
Voice on radio: “David, that was a hundred years ago! I think you should drive home more frequently”
Voice from driver: “Otherwise, most of the rest seems the same”.
Voice on radio: “David, I may have another caller just before the news, I’d like to say bye and take good care of yourself. Will you drive back tonight?”
Voice from driver: “Yes, I think so. I hope so.”

Song on radio (Hej Då): “…I think it started as a longing…” “…it was something in my chest…” “…like it would burst, like I couldn’t breathe when you came in…”
“You were my first love and you know I was yours. And I believed it was so obvious that it would be us, the world was ours and life was now, you need to know that I cried, without making a sound and said farewell, farewell, I said “

 

Text: tom@saabblog.net

11 Gedanken zu „Made by Trollhattan

  • Schöner Saab-Spirit!

  • Die beiden SAAB aus völlig verschiedenen Zeiten wartend vor dem Werk sagen alles… Das berührt!

  • Da bekommt man einen Kloß im Hals! Sehr schönes Video!

  • Warum habe ich mir nur keinen 9-5 NG gekauft 🙁

  • Da muß ich mich den anderen Kommentatoren anschließen – ein toller Film, auch wenn ich kein Wort verstanden habe, das da geredet wurde. Trotzdem, dabei muß auch ich schlucken…

    WÄRE SAAB wieder ein erfolgreicher Hersteller, hätte man aus diesem Film eine ganze Kampagne, eine Art „Wir sind wieder da“-Film machen können. Ob es jetzt noch dazu kommt… naja, schau’n mer mal.

  • Das geht ans Gemüt. Sehr schön gemacht, der 9.5 ist eben ein Traum, auch meiner. Einen dritten Saab lässt aber bestimmt meine Frau nicht zu. Erst mal heißt es das zu pflegen, was man hat, eine 9.3. Lim von2004 und ein Cabrio von 2000. Beide machen viel Spass.
    Tom, viel Spass mit Eurem 9.5.

  • Gänsehaut pur. Mit Untertitel wäre noch schön. Vielleicht irgendwann einen Erinnerung an schlechte Zeiten und den Neuanfang.

  • Ich würde auch gerne schwedisch verstehen . Der Film ist wirklich sehr emotional gemacht . Die Emotionen , die sich bei mir beim Betrachten einstellen, ohne zu verstehen was gesprochen wird , sind Wehmut und Traurigkeit .

  • DANKE für den wunderbaren Clip! 🙂 Auch wenn dieser mich traurig stimmt…..
    Nimmt der Film schon was vorweg???? 🙁

    • Nein, nimmt er nicht. Der Hintergrund des Films ist ein anderer als der von NEVS.

      • Dann stimme ich mich auch die „übl.“ Warteposition ein…..

Kommentare sind geschlossen.