SAAB News. Neuer Saab 9-3 ?

Update 12/07/13

Auf der Website eines schwedischen Designbüros sind Zeichnungen aufgetaucht, die einen neuen Saab 9-3 oder ein Facelift darstellen könnten. Das Foto der Zeichnungen, die dort an einer Bürotür hängen, soll im April dieses Jahres entstanden sein. Yovinn, so der Name des Unternehmens, beschäftigt auch ehemalige Saab Mitarbeiter.

SAAB 9-3 Facelift ?
SAAB 9-3 Facelift ?

Ist es eine gezielte Indiskretion, oder ist es nur die Fingerübung eines Designers? Beides ist möglich. Autofirmen stellen gerne, rein zufällig, Zeichnungen und Fotos ins Netz, damit diese gefunden werden. Meist mit einer freundlichen Mail an bekannte Journalisten. Gleichzeitig ist Saab in der Vergangenheit schon immer ein Spielfeld für schwedische Designer gewesen. Die Marke hat eben eine magische Anziehungskraft.

Die Bilder zeigen so etwas wie ein großes Facelift am bekannten Saab 9-3. Während der Mittelteil eine bekannte Linienführung aufweist und unverändert erscheint, wurden Front und Heckbereich überarbeitet. Die Limousine erscheint dynamischer als bisher, und vor allem das Heck hat gewonnen. Entwurf zwei zeigt ein Coupe, das mit blauen Rückleuchten ein bekanntes Saab Thema aufnimmt. Es wäre schön, würden diese Entwürfe in die Serie einfließen. Zumindest beim Zweitürer ist sicher der Wunsch Vater des Gedankens. Dass NEVS-SAAB für eine kurze Produktlaufzeit so umfangreiche Änderungen vornimmt, ist unrealistisch.

Also Traum oder Wirklichkeit? Geht man davon aus, daß die Entwürfe eventuell vom April 2013 stammen, dann spricht schon allein der Zeitplan gegen einen Entwurf für ein großes Facelift. Und für ein komplett neues Fahrzeug sind es zu viele bekannte Designelemente.

Nachtrag: Mittlerweile hat Markus Hallberg, CEO von Yovinn, gegenüber der TTELA mitgeteilt dass man nicht für NEVS arbeitet. Die Skizzen wurden von zwei ehemaligen Saab Designern erstellt und dienten nur “der eigenen Inspiration”. Kundenprojekte würde man niemals auf diese Weise veröffentlichen, so Hallberg. Schade. Aus der Traum.

Text: tom@saabblog.net

Bild: yovinn

20 thoughts on “SAAB News. Neuer Saab 9-3 ?

  • Sehr schade. Hätte mir gefallen was da an der Tür hängt.

  • Leider Fehlalarm, es besteht keine Zusammenarbeit mit NEVS, zwei ehemalige Chefdesigner von Saab arbeiten nun für Yovinns und dienten der eigenen Inspiration. Kundenkonzepte würden selbstverständlich niemals auf diese Weise publiziert werden…

  • Na also, das ist für mich das erste verlässliche Zeichen, das NEVS tatsächlich Autos bauen will. Der 4-Türer ist sehr gelungen und zeigt das das Urmodel seinerzeit schon zeitlos war, sonst wäre es heute, mehr als 11 Jahre nach Markteinführung, nicht möglich mit wenigen Änderungen einen zeitgemäßen Auftritt zu zaubern. Sollte dieser Entwurf reale Planung sein, zeigt die Zukunft klar in Richtung Castriota-Phoenix (die Front ist für mich ein klarer Hinweis).

    Die sehr kritischen Diskussionen, das das Castriota-Design zu viele Anleihen bei Porsche nähme (C-Säule/Heck) habe ich nie wirklich nachvollziehen können. Zum einen war der heutige Porsche-Designer früher mal in Trollhättan tätig, zum anderen gibt schlimmere Designs mit denen man verglichen werden könnte. Man denke nur daran, was BAIC für aktuelles Design hält.

    Wenn diese Veröffentlichung tatsächlich von NEVS so gesteuert wurde, scheinen sie für den Marketingbereich (endlich!!!) die richtigen Leute gefunden zu haben….

  • Denke auch das der untere ein 4 Türer ist. So wie es den Anschein macht sind in den hinteren Fenster noch kleine Dreiecksfenster und das hab ich bei noch keinem Coupe gesehen. Tippe also auch auf die Variante mit versteckten Türgriffen. Hat mir schon beim Alfa gefallen.

  • Wow! Diese Entwürfe sind nach meinem Geschmack echt zukunftsfähig! 🙂 Die obere Variante würde einen coolen Aero abgeben und lässt sich wahrscheinlich sogar ohne große Veränderung der Blechteile realisieren (nur Stoßfänger & Leuchten etc. betroffen). Bei der unteren Variante lässt mich das Gefühl nicht los, dass es sich hierbei um einen sportlich gezeichneten 4-Türer handelt, bei dem die hintere Türe “versteckt” wurde (Türgriff z. B. in Fensterpartie integriert und Seitenschweller entsprechend modifiziert – die vordere Türöffnung wäre ansonsten als alleiniger Zugang zu kurz, um einen bequemen Einstieg nach hinten zu ermöglichen…). Die blauen Leuchten gefallen mir ganz gut!

  • Tom,
    wenn man beide Zeichnungen sich genauer anschaut, kann man sehen, dass nur einen Blechteil angefasst worden ist, nämlich die Heckklappe. Der Rest sind Lampen und die vordere und hintere Schürze, so zu sagen, die Standardteile bei einen Facelift.

    Das hier könnten zwei mögliche Themen sein für das NEVS 9-3, aber in dieser Firma arbeiten seit einigen Monaten ein paar Designer von Saab, unter anderem Matias Cindric, welcher laut Linked-in Profil Chief Designer – Advanced Design by Saab Automobile AB gewesen ist, und das könnten auch alte Skizzen von seiner Zeit bei Saab sein.

  • Bitte auch in SC! Das Heck sieht nach einer Mischung von Alfa 155 und Subaru aus,will damit aber nicht sagen dass es mir nicht gefällt! Von vorne ist es eine,meines Erachtens, sehr gelungene Weiterentwicklung der letzten Ausführung. (Noch mehr Ūberholprestige). Wie gesagt in SC,wūrde ich’s kaufen.

  • Bloß KEINEN 2-TÜRER – remember: FormFollowsFunction!

  • Ich sehe das ähnlich. Ich freue mich über jede Neuigkeiten, die mit (evtl.) neuen Saab-Fahrzeugen etwas zu tun haben. Die Entwürfe sind ganz gut, zumindest was man erkennen kann und selbst wenn es (leider) nur eine Fingerüberung sein sollte, hat mir Tom sein Artikel mal wieder eine schöne Mittagspause verschafft.
    Danke Tom.
    Vielleicht sitzt ja auch der Zeichenkünstler gerade da und entwürft zusätzlich noch den 9-3 SC. Meiner ist zwar noch TOP in Schuss, aber wenn es einen Neuwagen gäbe, weiß ich nicht, ob ich schwach werden würde…
    Vorsorglich werde ich aber auch schon mal meine Geldreserven betrachten 😉

    Viele Grüße aus der Lausitz. Marco

  • Ich lese in den Kommentaren zu größten teilen immer nur Gemecker und Gejammer. Freut euch doch mal das es jemanden gibt der Saabs wieder Bauen will.Es sind schon ganz andere Automarken verschwunden. Hier gibt es noch eine Zukunft. Auch wenn keiner weiß wie sie aussieht. Also denkt doch mal etwas optimistisch.

  • Löst bei mir den “Haben-will-Reflex” aus. Tom, soll ich schon mal vorsorglich mein Festgeld kündigen?

  • Sieht aus wie eine Fingerübung eines Designers, was man machen könnte. Speziell beim oberen zu sehen ist, dass sich nur die Stoßfänger vorne/ hinten und die Leuchten verändert haben. Beides an die aktuelle Position einsetzbar. Aber ich glaube auch erst, dass NEVS irgendein Auto baut, wenn ich tatsächlich davor stehe 🙂

  • Bitte keinen 2-Türer. Außer als Cabrio natürlich!

    Meinetwegen auch als echtes Fließheck, welches das alte 900 Turbo Coupé zitiert.

    Dann aber eben richtig und keinen (schwedischen) Opel Calibra – an den erinnert mich die Zeichnung nämlich.
    Und sogar der hatte längere Türen. Ein äußerst merkwürdiges und belangloses Coupé, das Yovinn da gezeichnet hat …

    Das einzige was mir daran gefällt ist, dass es viel mehr nach Auftragsarbeit als nach Phantasie oder Fingerübung aussieht. Da stand eindeutig etwas im Aufgabenheft …

    Nämlich die Machbarkeit eines Coupés unter knallharten Vorgaben (Aspekt Fertigungskosten) zu prüfen.
    Anders sind die identische Dachlinie und die kurzen Türen nur schwer zu erklären. NEVS wollte einfach mal sehen, was dabei rauskäme. Und das sind gute Nachrichten – besser gesagt Spekulationen, aber immerhin!

    Gut möglich, dass zumindest der 4-Türer so oder so ähnlich kommt, wie auf der Zeichnung.

  • Eigentlich ist davon auszugehen, dass wir im Frontbereich die Griffin Elemente wiedersehen. Sonst hätte es für NEVS wenig Sinn gemacht, diese Teile aus dem freien Markt zurückzukaufen. Einziges anderes Teil wird wohl der Grill sein. Zu mindest erstmal. Und die Haube die beim Fußgängeraufprall “hochkommt” da wird aber das Design wohl auch bekannt bleiben!

  • Ich wünsche mir jetzt einfach mal der Entwurf wird Wirklichkeit 😉

  • Sieht gut aus. Machen!

  • Kommt darauf an und ist nur anhand der Zeichnungen schwer zu beurteilen. Wenn die Änderungen am Heck auch weitergehende Änderungen am Schwedenstahl erfordern, dann wird es teuer.

  • Bis auf den Zweitürer sind da doch keine riesigen Änderungen.

    Ist Yovinn nun ein “Mitstreiter”, der auch Entwürfe vorgelegt hat oder sieht so das Übergangsmodell tatsächlich aus?

  • Chic.
    Dazu ein weniger hölzernes Fahrwerk.
    Würde ich sofort kaufen.
    Herzliche Grüße!

Kommentare sind geschlossen.