Koenigsegg One:1

Der erste Seriensportwagen der Welt mit einem Megawatt Leistung kommt nicht aus Sant’Agata Bolognes oder Maranello, er kommt aus Ängelholm. Das liegt in Südschweden, auf dem Weg von Malmö nach Göteborg.

Koenigsegg One:1 @ 2014 saabblog.net
Koenigsegg One:1 @ 2014 saabblog.net

In Ängelholm gibt es ein UFO Monument, welches entgegen aller Vermutung nicht dem Koenigsegg One:1 gewidmet ist. Obwohl die puren Daten der Flunder nicht von dieser Welt sind. Pro Pferdestärke muss der One:1 nur ein Kilogramm bewegen, was auch die Namensgebung erklärt. Die Fakten: 1.360 Pferde treffen auf ebensoviel Gewicht, zwischen 1.000 und 3.000 Umdrehungen liegen 1.000 Newtonmeter Drehmoment an. Der Sprint von 0-400 soll in 20 Sekunden möglich sein. Wow !

Alles an der aus einer Komposition von Carbon- und Kohlefaser gebauten Unvernunft wirkt hochwertig, durchdacht und futuristisch. So wie wir es von schwedischen Ingenieuren erwarten. Christian von Koenigsegg hat für das Team von saabblog.net ein paar freundliche Sätze Zeit, obwohl er von einem Kamerateam verfolgt wird. Unsere Saab Jacken schaffen nicht nur bei Koenigsegg Sympathie, später beim Schwedenfernsehen sieht man ebenfalls den Schriftzug und spricht uns an.   Auch wenn wir nicht aus Schweden sind, so tragen wir doch Saab im Herzen.

Den Preis des One:1 wollte Mark erst gar nicht erfragen. Seine Garage ist voll und ein weiteres Saab Projekt steht auf der Wunschliste. Übrigens tankt der neue Renner aus Ängelholm sowohl E85, Normalbenzin als auch Edelkraftstoff für den Renneinsatz. Ein Vielstoffmotor, so wie wir es vom Saab BioPower Concept kennen. Damit ist der One:1 doch irgendwie ganz solider Schwede geblieben.

Mehr Detailbilder und technische Daten gibt es auf der Herstellerseite.

Koenigsegg One:1 Check:

Einsteigen: weil es auf der Bank keine Zinsen mehr für unser hart erspartes Geld gibt und der Sparstrumpf unterm Kopfkissen bei weitem nicht so sexy ist wie ein Koenigsegg in der klimatisierten Garage. Und weil die Droge One:1 aus Schweden kommt.

Aussteigen: weil unser Saab vor der Türe das unauffälligere und dezentere Fortbewegungsmittel ist.

Text: tom@ saabblog.net

Bilder: mark & yves für saabblog.net

 

9 thoughts on “Koenigsegg One:1

  • Heckspoiler hin oder her….ich bin kein “Fan” von solchen Dimensionen! Da gibt es bei Koenigsegg für mich interessantere Modelle, z. B. den CCXR! (Danke für den Link!) Das mit dem Pilotencockpit haben die aber perfekt verstanden!!! SUPER! Fahren gern einmal….zu besitzen besteht kein Reiz.

  • Möchte wissen wie viel an KFZ-Steuer das Ding in Österreich kostet
    Mein 9000 Aero kostet 1145€ bei 225PS

  • Elektromobilität ist politisch gewollt , ob das jedoch praktikabel und wirtschaftlich ist wird die Zukunft zeigen und steht dann auf einem anderen Blatt der Geschichte

  • Muss ich nicht besitzen …

    … würde ich aber gerne mal fahren ! ! !

  • Die Formulierung muss ich mir in dem Kontext merken: “die Garage ist voll”.

    Was für ein Traumwagen! Wäre etwas für mich, leider ist meine Garage schon voll 😉

  • Aber Elektromobilität ist im Kommen – VW will die Golf-
    Baureihe entsprechend aufrüsten!

    Man sollte bei NEVS jedoch auch große Energie bei der Fertigstellung neuer Baureihen mit herkömmlicher Technik einsetzen, um breit und somit konkurrenzfähig aufgestellt zu sein – auf jeden Fall dürfen Hybrid-Modelle nicht fehlen.

  • Tja aber eben nur fast.Schade , statt dessen haben wir nun leider die Stromchinesen.

  • Fast hätte Koenigsegg SAAB übernommen, das wäre schon eine starke Geschichte geworden… (Träumen darf man doch 😉 )

  • So toll wie er ist. Nicht mein Ding. Steh mehr auf den Wolf im Schafpelz. Wo will man Außerdem damit fahren. auf Deutschen Autobahnen ist es schon schwierig geworden mal 200 zu fahren.
    Gibt es noch mehr Daten zum Motor?

Kommentare sind geschlossen.