Umfrage. Würden wir dieses Auto kaufen? – Ergebnis.

Unsere Leserbefragung war ein erster Test. Vor einer Woche haben wir gefragt, wie die Neuauflage des Saab 9-3 in der Community ankommt. Und würden wir dieses Auto kaufen – wenn wir es denn bestellen könnten. Das Ergebnis, ganz offen, erstaunte mich etwas. Denn es ist positiver als erwartet, und meine anfänglichen Befürchtungen wurden nicht wahr. Immerhin mehr als 90 % der Leser könnten sich vorstellen, einen neuen Saab zu kaufen.

SAAB 9-3 Aero ...kaufen oder nicht...
SAAB 9-3 Aero …kaufen oder nicht…

Unentschlossen sind wir nicht…

Fast 700 Besucher haben ihr Votum abgegeben, und nur ein geringer Prozentsatz gibt sich unentschlossen. Eigentlich rechnete ich mit mehr Vorbehalten, denn NEVS ist ein Newcomer. Aber Vertrauen, vielleicht ein Resultat der ruhigen, unaufgeregten Arbeit in Schweden, scheint gegenüber den neuen Eigentümern da zu sein. Immerhin haben sie es geschafft und das Werk nach 458 Tagen aus dem Tiefschlaf geholt.

Bitte nicht ohne meinen Saab Händler…

Es gibt da diesen Begriff vom „Markenerlebnis“. Autokonzerne rund um den Globus beschäftigen Experten, die das Markenerlebnis für Ihre Kunden gestalten sollen. Wie nehmen wir die Marke wahr, wie erleben wir Saab – diese Frage ist recht einfach zu beantworten. Saab hat eine eigene Kultur, dazu gehört die Community, dazu gehören die Händler. Denn Saab war schon immer die kleine Marke, der Underdog. Es liegt scheinbar in der Natur, dass der Zusammenhalt bei kleinen Interessensgruppen besonders stark ausgeprägt ist, wir erleben es täglich auf dem Blog. Oder eben beim Händlerbesuch. Wenn man zum Beispiel bei einem fränkischen Saab Partner als Kunde zum Mittagessen mit der Saab-Crew gebeten wird, natürlich selbst gekocht und manchmal typisch fränkisch, dann ist das nicht normal für ein Autohaus. Aber eben typisch Saab und damit ein Stück Markenkultur.

Saab Kunden möchten ihren Neuwagen beim Saab Partner kaufen, das sagen rund 45 % der Leser. Was im Gegenzug aber auch zeigt, dass der ein oder andere auch über das Internet ordern würde. Vielleicht wird es in Zukunft eine Mixtur aus Internetvertrieb und traditionellem Händlergeschäft geben. Bestellung via Mouseklick, Auslieferung über den Saab Partner, der dafür vom Hersteller bezahlt wird.

[sam id=“8″ codes=“true“]

Und mit mehr Ausstattungsoptionen – bitte…

Ganz klar mehr Optionen wünschen sich 29 %. Was auch mehr Karosserie-Varianten einschließt. Aber auch mehr Zubehör, Farben, Leder, Soundsysteme. Kein einfacher Wunsch. Denn der Trend in Trollhättan geht dazu, Ausstattungsversionen übersichtlich zu halten. Dafür mehr auf gut oder sehr gut ausgestattete Fahrzeuge zu setzen. Ausserdem, das hört man in Gesprächen immer wieder heraus, geht die Tendenz zu mehr qualitativ hochwertigen Materialien im Innenraum. NEVS hat scheinbar verstanden. Saab ist eine europäische Traditionsmarke, die man behutsam und nach oben weiterentwickeln kann. Inwieweit man kleine Stückzahlen mit mehr Individualität und Ausstattungsvarianten verbinden wird, das ist eine spannende Frage für die Zukunft.

Umfrage: Saab kaufen oder nicht...
Umfrage: Saab kaufen oder nicht…

Jeder fünfte Leser würde ganz sicher kaufen…

Da sollte man kurz die Luft anhalten… Keinen Zweifel an NEVS und an dem neuen, alten Produkt haben 20 % der Blogleser. Absolut ungewöhnlich, denn immerhin hat noch niemand das Auto zur Probe gefahren. Und kaum einer im neuen Saab gesessen. Ein Zeichen für eine starke Loyalität zu einer Marke, die über viele Jahre negative Presse und Wirtschaftskrimi erleiden musste.  Ist es der harte Kern, der auf jeden Fall bestellen würde? Sind es die Leser, die Saab, nur Saab und nichts anderes mehr fahren würden?

Denn immerhin würden doppelt so viele Leser ganz sicher kaufen, wie Besucher des Blogs einen Kauf kategorisch ausschließen würden.

Aber 9 % würden nicht kaufen…

Eine interessante Sache. Denn hier lesen und kommentieren nicht nur Saab Fahrer, sondern auch eine wachsende Zahl von Ehemaligen. Die Saab-Welt ist klein und überschaubar, und so kennt das Blogteam den Hintergrund mancher Leser. Einige sind nicht mehr im Saab, sondern im Volvo, Audi oder BMW unterwegs. Der ein oder andere auch im Jaguar. Diese Zahl wächst. Trotzdem lesen sie mit und kommentieren die Entwicklung. Ihr Anteil an den Lesern kann man auf 20 – 25 % schätzen, also erheblich mehr als die abgegebenen 9 % der Stimmen.

[sam id=“9″ codes=“true“]

Dennoch, die Ehemaligen bleiben Saab gewogen und schließen den Wechsel zurück zur Marke aus Trollhättan nicht aus. Warum? Vielleicht liegt es daran, dass mancher nicht ganz freiwillig das Fabrikat gewechselt hat. Wer in den letzten 12 Monaten abgewandert ist, der hatte mit Saab schon viel erlebt und der Marke lange die Treue gehalten. Aber berufliche Zwänge wie z.B. Firmenflotten, die keine gebrauchten Saabs akzeptieren, fordern ihren Tribut. Und so fährt mancher unfreiwillig im Fremdfabrikat und bekommt feuchte Augen, wenn er einen Saab sieht.

Hoppla, haben wir denn in Schweden bestellt…

Sieben Leser haben in Schweden bestellt, sagt die Umfrage. Wollen wir es glauben? Oder waren es Spaßvögel, die angeben, über einen schwedischen Strohmann bestellt zu haben? Zumindest ein Leser ist mir bekannt, der ernsthaft an seinem Saab Projekt arbeitet und einen neuen 9-3 aus Schweden holen möchte. Im April 2014 könnte es soweit sein, sicher ist es aber nicht.

Zwei Dinge, die wir aus der Umfrage lernen…

Natürlich zeigen Befragungen im Internet immer nur den Trend, sollten deshalb nicht überbewertet werden. Ganz stark geht er diesmal in zwei Richtungen. Zum einen scheint NEVS, nach anfänglicher Skepsis, den Nerv der Saab Gemeinde getroffen zu haben, und viele Sympathien sind auf der Seite der neuen Eigentümer. Das ist gut so.

Und zum zweiten möchte eine große Zahl von Lesern ihren neuen Saab über die Händler kaufen. Auch das ist gut und eine Bestätigung, dass unsere Saab Partner unverzichtbar sind und in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet haben.

Text: tom@saabblog.net

Bilder: saabblog.net

 

 

15 Gedanken zu „Umfrage. Würden wir dieses Auto kaufen? – Ergebnis.

  • Hallo Leute , Saab Aktie ist heute um über 30% gestiegen.

    • Aber das ist Saab Flugzeuge, wegen den JAS 39 Gripen-verkauf an Brasilien, gell?

      • Spielverderber!

        • Entschuldigung. Aber bin ja auch der Uli Hoeness des Saab Welts 😉

    • Ich denke schon es ist Saab AB.

      • Natürlich. NEVS ist nicht an der Börse sondern in Privatbesitz.

  • Dann trage ich mal zur Aufklärung bei und gestehe, einer der Spaßvögel zu sein…

    Im Ernst, wenn ich nicht für jede Inspektion eine schwedische Werkstatt aufsuchen müsste und die Finanzierung zusammenbekäme, dann wäre der als Gebrauchsauto durchaus denkbar für mich.

    • Hatte ich schon vermutet 😉 Vielleicht tut sich ja 2014 was in dieser Hinsicht…

  • Ich hatte die „Optionen“ in Frage 2 nur auf das zurzeit einzige 9-3 Griffin-Modell von NEVS bezogen, welches ich nicht kaufen würde. „Kombi“ hätte ich nicht als Option für dieses Fahrzeug verstanden.Als Fahrer eines gehirschten 9-3 Bio-Power Sport Kombis warte ich allerdigs darauf, dass NEVS für den deutschen Markt zeitnah einen neuen Kombi anbieten wird, den ich eines Tages kaufen würde. Somit möchte ich das erfreuliche Ergebnis der Frage 1 auf 304 erhöhen!

    • Ja, so hatte ich die Frage auch verstanden. Mein NEIN bezog sich keinesfalls auf NEVS generell, ich kann ohne Druck auf ein passendes Modell warten.

  • Den Artikel mit Boing und SAAB habe ich auch gerade gelesen: Auch wenn es hier gar nicht um NEVS-SAAB geht, so ist doch der Name SAAB mal wieder positiv in der Presse, was bestimmt in irgendeiner Weise auch NEVS positiv beeinflussen kann!

    SAAB ist wieder im Gespräch!!!!!

  • Ich habe ebenfalls nicht kaufen gevotet. Aber bezogen auf den jetzt produzierten Wagen. Ich warte und bin neugierig auf das Update, weil wenn ich mir einen neuen kaufe, dann möchte ich auch schon etwas anderes sehen (und wenn es nur im Innenraum ist) als ich jetzt habe! Und das warten macht mir nix aus, weil mir mein jetziger noch gefällt und hält 🙂

  • hab mich dabei auch mal ganz rausgehalten, zum einen weil ich mit dem 9-5II und unseren drei anderen Saabfahrzeugen gut versorgt bin und zum anderen weil ich letztens einen 9-3II mit facelift als Ersatztwagen hatte (ttid aero) und ob des Innendesignes (viel krizliges Plast) dann doch froh war wieder in den 9-5 zu steigen. Internet wäre nicht das Problem, als neuer Dienstwagen wäre die Größe des 9000er oder 9-5 schon gewünscht. Oder als ersatz fürs Cabrio die E-Variante. Der 9-7x darf sich sicher noch ne Weile durch den Baustellenschlamm wühlen. Kurz gesagt der 9-3 ist für mich im Moment keine Option, aber ehe ich auf ein Fremdfabrikat ausweichen müsste würde ich sicher zuschlagen.

Kommentare sind geschlossen.