SAAB TV: Saab im ZDF

Unsere Marke lässt auch ein gutes Jahr nach dem (vorläufigen) Ende niemanden kalt. Heute war Saab, die ehemaligen Saab Mitarbeiter und Trollhättan Thema eines kurzen Beitrags im ZDF. Ein Blick auf das Saab Werk und ein Besuch im Saab Museum.

Saab Beitrag im ZDF 07.12.12.

Ich weiss nicht, wie es den Lesern geht, aber die “National Electric Vehicle Sweden AB” –  Schrift unter dem Saab Schriftzug, man sieht es kurz im Beitrag, hinterläßt bei mir gespaltene Gefühle. Hmm….

Aber Saab ist in den Medien, man spricht über Saab. Das ist gut ! Ein ganz klein wenig Hoffnung – sowohl für die früheren Mitarbeiter als auch für Trollhättan und die Marke – kommt bei all der berechtigten Skepsis durch. Allen Saab Fans einen schönen Abend ! Hier geht es zum ZDF Beitrag.

Text: tom@saabblog.net

7 Gedanken zu „SAAB TV: Saab im ZDF

  • Hi Tom!
    Nur gut, das du alles mitbekommst. Ohne den saabblog würde ich vieles verpassen. Das im ZDF ein Filmbeitrag über Saab gesendet wird ist doch schonmal erfreulich.

    • Danke für die Blumen ;-), aber es ist unser Mark der auf alles ein Auge hat und der dafür sorgt dass wir nichts versäumen…

  • Schöner Bericht, das meiste stimmt auch leider 🙁

  • Hallo an alle SAAB-Besitzer und -Freunde:

    Ja – es ist schön und gut, dass gerade auch die großen deutschen Sender über Saab berichten. Ein Wort im Bericht oben hat gerade in diese Jahreszeit eine besondere Bedeutung:

    Hoffnung

    Sicher – wir alle hoffen, dass es mit der von uns so geliebten Automarke irgendwie weitergeht und wir hoffen auch alle, dass der kulturelle Nachlass (was ja auch einen Teil schwedischer Geschichte beinhaltet) noch lange am Leben gehalten werden kann.

    Was aber bei aller Hoffnung untergeht ist, das Schicksal der kleinen SAABIANER. Im Bericht wurde genannt, dass ca ein Drittel wieder arbeitet – überwiegend die Ingenieure. Auf der Strecke bleibt leider mal wieder der kleine Mann aus der Werkhalle.

    Ich finde es beeindruckend, dass wir hier einige für den Erhalt des SAAB Museums spenden, mich würde aber noch mehr beeindrucken, wenn gerade jetzt vor Weihnachten eine Spendenaktion zu Gunsten der SAAB Mitarbeiter organisiert wird.

    Wir deutschen sind doch Wltmeister im Spenden, aber warum muss dass Geld immer in die großen Organisationen gepumt werden? Längst wissen wir doch, dass nur ein Bruchteil ankommt, weil das meiste in die Organisation (laufende Kosten, Werbung usw.) fliest. Ich spende gerne für heimische Aktionen wie z.B. Sternstunden in Byern, da das Geld ohne große Abzüge da ankommt wo es gebraucht wird.

    Ich appeliere an Tom und an alle Mitleser- und -schreiber:

    “Zeigt Euch wirklich mal solidarisch mit den SAABIANERN!”

    Wie viele aktive Leser und Schreiber gibt es in diesem Blog?

    1.000? 10.000? mehr?

    Ich bin sicher, in der Region Trollhättan gibt es viele Kinder, für die Weihnachten in diesem Jahr dürftig ausfällt.

    Können SAABblog und die anderen SAAB Interessensverbände (Vereine, andere Communitys) hier helfen?

    Gruß aus Bayern
    Ralf

  • Innen Opel, aussen verwechselbar nach der Übernahme von GM.
    Seht ihr das auch so?
    Ich nicht…

    Grüsse

    David aus Luxemburg.

    • Zu Punkt a) Innen Opel – größtenteils falsch. Zumindest das Lenkrad von Insignia und 9-5 II war aber identisch, allerdings auch mit dem des Buick Regal. Hier gilt: SAAB war innen nicht Opel, sondern SAAB und Opel waren innen GM, wie übrigens auch die Technik. Aber bring das mal Journalisten bei….

      Zu Punkt b) Außen verwechselbar – falsch, aus Mangel an Beweisen. SAAB hat früher kantiger gebaut, allerdings auch alle anderen Hersteller. Der BMW E36 (der übrigens, obwohl 20.000 DM billiger, vom SAAB 900 (I) in der Verkaufsstatistik abgehängt wurde) war ja auch kantiger als der aktuelle 3er.

  • Wo gibt es das SAAB T-Shirt von Janne L.???
    Netten Gruß und DANK an MARK, der so erfolgreich das TV-Programm begutachtet hat!

Kommentare sind geschlossen.