SAAB News: Der Greif ist weg!

In Trollhättan wurde gestern die große Saab Phylone am Werksparkplatz abmontiert, und heute, ohne den magischen Saab-Greif, erneut aufgebaut. Das berichten Freunde aus Trollhättan, und die örtliche TTELA liefert ein Bild und einen kurzen Artikel dazu. In Augenblicken wie diesen beschleicht mich das Gefühl, eine Youngtimer Marke zu fahren. Und irgendwie ist es ein trauriger Moment, auch wenn der Verstand „egal“ sagt.

Der Greif ist weg! Bild: TTELA

Denn der Saab-Greif begleitet mich jetzt schon mein ganzes automobiles Saab-Leben, und Wappen oder Flaggen sind auch heute noch starke Symbole. Der Greif würde mir fehlen, aber in unseren Autos ist er ja allgegenwärtig, und unsere Händler werden sich davon auch nicht trennen, so hoffe ich.

Nachdem Scania die Nutzung untersagt hat, wird jetzt rund um das Werk der königliche Greif verschwinden, und NEVS wird sich ein neues Wappen überlegen. Hoffentlich hat man damit mehr Feingefühl als mit der bisherigen Gestaltung des eigenen Internetauftritts. Aber es stellt sich nach wie vor die Frage, in wieweit NEVS Saab-Traditionen zu pflegen gedenkt, und ob das, was dort entstehen soll, überhaupt den Saab Spirit in sich trägt. Wir werden sehen…

Wie dem auch sei, allen Lesern ein schönes Wochenende…und genießt die genialen Autos mit dem mystischen Greif!

Text: tom@saabblog.net

Bild: TTELA

37 Gedanken zu „SAAB News: Der Greif ist weg!

  • 7. September 2012 um 4:17 PM
    Permalink

    Danke für Deine Info.

    Wie erwähnt habe wir ja den Greif noch auf unseren Fahrzeugen.
    Scania gehört ja nun eigentlich zu VW und haben damit auch ihre Schwedische Tradition verloren.

    Allen ein gutes Wochenende
    Joachim Burgers

  • 7. September 2012 um 4:20 PM
    Permalink

    Youngtimer?? Ich habe noch immer die Hoffnung das alles gut wird oder bin ich zu optimistisch?

  • 7. September 2012 um 4:23 PM
    Permalink

    Nun, ich habe schon einen Vorschlag zum Thema: neues Symbol an der Phylone: ein Sack Reis !

    • 8. September 2012 um 10:58 PM
      Permalink

      …das ist gemein…. Könnte aber darauf hinaus laufen :-))
      …Hast wohl deinen Saab schon bei Autoscout reingestellt ? Denn wer will schon mit einem Reissack durch die Gegend fahren ?
      Bei meinem ist der Greif noch drauf !!! Lucky me !

  • 7. September 2012 um 4:24 PM
    Permalink

    Wehmut bleibt…, aber wichtig ist doch, daß SAAB weiter existiert! Die nächste Zeit bleibt spannend, wie wir es ja kennen. DANKE Tom, für Deinen ewig schnellen Informationsfluss!!!
    Sonnige Grüße aus dem Norden

  • 7. September 2012 um 4:26 PM
    Permalink

    Immerhin steht ja noch „SAAB“ drauf ….

  • 7. September 2012 um 4:44 PM
    Permalink

    Das ist schon ein trauriges Bild. Der Strohhalm der Hoffnung, an welchen wir uns alle Klammern, wird immer dünner. SAAB wie es einmal war und geschätzt wurde, wird es nie mehr geben. Selbst dann nicht, wenn mit NEVS oder einem anderen Unternehmen tatsächlich noch ein Neustart gelingen sollte.
    Vielleicht kommt ja sogar etwas gutes dabei heraus. Aber das, was einmal war, wird nicht mehr zurückkehren.

  • 7. September 2012 um 4:52 PM
    Permalink

    Und bei meinem (ehemaligen) Händler steht jetzt, oh Graus: Ihre BMW Garage! Darauf habe ich halt gewechselt zu einem, wo immer noch der Greif von weitem zu sehen ist.

  • 7. September 2012 um 5:25 PM
    Permalink

    Bei den großen norddeutschen DELLO-Filialen (vor vielen Jahren gab es dort nur Opel) wurde schon zu Beginn der GM-Misere dafür gesorgt, dass die großen SAAB-Embleme mit samt dem Gestell weggenommen wurden – die Verkaufszahlen entsprachen dank GM nicht mehr den Erwartungen.

    Nach und nach nahm man dann andere Fabrikate mit auf: Toyota, Citroen, Honda, Ford usw. Heute ist DELLO ein Sammelsurium an Marken – Opel ist dank GM nur noch eine Randerscheinung. Dafür kaufen die „intelligenten“ Kunden mittlerweile sogar ihren tollen Chevrolet bei DELLO. Hier trifft die Bezeichnung Einheitsbrei voll zu – dann steuere ich lieber einen kleinen SAAB-Service (mit KIA oder dgl.) an. Selbst wenn dort kein „Greif“ neben der Einfahrt stehen sollte!

    • 7. September 2012 um 9:18 PM
      Permalink

      Gebe Dir recht. Ich mache auch um die GM Niederlassungen einen großen Bogen. Irgendwie passten meiner Meinung nach Saab und GM / Opel auch nicht so recht zusammen.

      Man arbeitet besser mit den ursprünglichen Saab Werkstätten zusammen.

      Der GM Einfluß hat die letzten Saab Modelle auch nicht besonders positiv beinflusst. Ich fahre ein 9-3 /2.0 T Cabrio von 2004, das Auto ist auch nicht mehr so gut wie seine Vorgänger. Hatte mich leider zu früh von den Vorgängern wegen der Laufleistung getrennt . Bye Bye GM war sicherlich gut. Hoffen wir mal das die Marke wieder zurück kommt.

  • 7. September 2012 um 5:52 PM
    Permalink

    Für SAAB das Ende einer Epoche und mal feste Daumen drücken dass es gut weitergeht unter neuen Verhältnissen. Vielleicht kommt eine Steckdose als neues Wappen auf die Phylone 😉

  • 7. September 2012 um 6:41 PM
    Permalink

    @Fritz

    Ja, Steckdose wäre schnell draus gemacht. Zwei Punkte rein, fertig.

    So ganz ohne das graue Oberteil würde die Pylone wieder richtig gut aussehen – einfach SAAB auf dunklem Untergrund. Wenn der Greif schon weg ist, dann wäre vielleicht ganz ohne Logo auch mal was, der Schriftzug SAAB hat in meinen Augen genug Aussagekraft.

    Kleine Frage – ist der Greif eigentlich ausgestorben, oder nur im Winterquartier, sozusagen? Kommt der wieder, wenn irgendein deutscher, französischer, indischer oder wie auch immer gearteter Partner mit ins Boot steigt?

    • 7. September 2012 um 6:50 PM
      Permalink

      Steckdose ist gut. Ich glaube der Greif kommt nicht zurück, aber hauptsache SAAB bleibt. Tom hat vor einiger Zeit geschrieben daß der Greif so oder so verschwunden wäre. Das SAAB Flugzeug sollte zurückkommen und wäre die bessere Alternative zur Steckdose, oder 😉

  • 7. September 2012 um 7:58 PM
    Permalink

    Das der Greif weg ist finde ich nicht mal so schlimm.
    Der wurde eh erst ab 1983 oder 1984 an die Autos Geklebt.

    • 9. September 2012 um 12:37 PM
      Permalink

      Eben, ich weiss auch nicht was die ganze Aufregung soll, Saab hat in den 70ern auch nur den Saab Schriftzug als Logo gehabt und dieser ist seit Anfang der 70er bis Heute praktisch unverändert. Der Greif kam erst über die Saab-Scania Ehe an die Saabs und ist insofern sowieso kein „echtes“ Saab-tier…

  • 7. September 2012 um 9:02 PM
    Permalink

    wieso, das is doch das neue NEVs logo da fehlt ja nix…

    • 7. September 2012 um 9:11 PM
      Permalink

      … passt zur Internetseite… LOL

  • 7. September 2012 um 11:53 PM
    Permalink

    Glücklich alle diejenigen, welche einen SAAB der Alten Generation besitzen oder noch erwerben können.
    NEVS= Neue Euphorische Vermarktung Symbiose…..
    Die Marke SAAB wird wohl als neues Produkt für Prototypen oder Testherstellungsfahrzeuge im Automarkt auftreten.
    Aber dem Volkswagenkonzern in Deutschland wünsche ich nur das Beste…

    • 8. September 2012 um 11:19 AM
      Permalink

      Wieso dem VW-Konzern?

      • 8. September 2012 um 4:15 PM
        Permalink

        VW hält zur Zeit 35% der Aktienstimmrechte ( Aktienpaket von 20,3 % ) bei Scania und ist Haupaktionär. VW kann ohne weiters das Aktienpaket auf 49,99% ausweiten ohne eine offizielles Angebot abgeben zu müssen.
        D.h. man kann sich im Laufe der Zeit preisgünstig am Markt die notwendigen Aktien beschaffen, was man sicherlich auch machen wird.
        Gleichzeitig is VW Hauptaktionär bei MAN, dem Wettbewerber von Scania. Man kann sich da leicht vorstellen was langfristig passieren kann und wird.

        Auf dem PKW Sektor erleben wir ja, dass für die allgemeine Bevölkerung nur noch die Fahrzeuge der Massenproduzenten verfügbar werden. Es gibt keine Rover, Triumph, Glas, NSU RO 80, Saab etc. mehr die in der Vergangenheit noch eine Automobile – Alternative darstellten. Das ist schon schade. Nicht jeder kann sich ja einen Bentley kaufen der immer noch Individualität vermittelt. Wobei der Bentley heute sogar noch bessere Verarbeitung als vor 50 Jahre bieten kann. Wie hoffen jedoch, dass wir weiterhin noch SAAB fahren können und dürfen. Noch ein schönes Wochenende.

        • 8. September 2012 um 5:39 PM
          Permalink

          D.h. VW könnte unter dem Greif und dem Saab-Namen theoretisch Audis auf den Markt bringen und diese als Saabs verkaufen, ohne daß NEVS und GM etwas machen könnten?

          • 8. September 2012 um 6:06 PM
            Permalink

            Unter dem Greif – ja. Unter dem Namen SAAB – nein. Der wurde ja von SAAB exklusiv an NEVS lizensiert. Aber VW bringt ja auch alte Audis als Seats auf den Markt – hat den Vorteil, daß das Seat-Modell wenigstens ausgereift ist und man weiß, wo die Fehlerquellen liegen.

        • 8. September 2012 um 8:59 PM
          Permalink

          Man kann nur noch Youngtimer kaufen, oder eben Jaguar, um es auf den Punkt zu bringen, oder eben Maserati, aber das ist schon sehr abgehoben alles…

          • 8. September 2012 um 10:31 PM
            Permalink

            Ist leider ist es so dass man sich auf Yountimer stürzen muss, wobei die Verarbeitungsqualität bei manch einem Jaguar oder Maserati wirklich zu wünschen übrig lässt auch bei den älteren Modellen.

            Mein Steuerberater hat einen Bentely S2 von 1960 und einen jaguar Xk 150. Da sind Welten zwischen der Verarbeitungsausführung der beiden Fahrzeuge. Der Bentely hat die Kabel hinter dem Dashboard in feinster Handarbeit sauber verlegt. Bei einem alten Jaguar Xk 150 ist alles zusammengenagelt.

            Aber ausgesuchte Youngtimer können sicher von Interesse sein.

  • 8. September 2012 um 4:42 PM
    Permalink

    Das passt doch, an meinem 9-5er ist auch schon lange der Greif ab.

  • 8. September 2012 um 7:18 PM
    Permalink

    Eigentlich unverständlich, dass NEVS zwar für geeignet erklärt wird den Markennamen SAAB weiterhin zu verwenden, aber andererseits der „Greif“ nicht mehr in der bisherigen Form verwedet werden darf – letzteres dank VW.

    Dieses Verhalten geht so ein wenig in die Art, die auch GM an den Tag legt: Man stört möglichst in jeder nur möglichen Weise, damit SAAB-Automobile ja nicht zu schnell wieder auf die Beine kommt – bei GM sind es die natürlich gewichtigeren Verweigerungen der Lizenzen und bei VW tut man halt auch was man kann…

    Man hat hier doch irgendwie den Eindruck, dass die Angsthasen nicht nur bei GM zu finden sind, sondern auch im Volkswagenkonzern – selbstsicheres Verhalten sieht anders aus!

    • 8. September 2012 um 8:56 PM
      Permalink

      Angeblich zittern bei VW alle wie Espenlaub, weil die neue MQB-Plattform für den Golf 7 so wichtig, aber voller Risiken bis in rein in die Produkt steckt, aber wohl kaum spart an Kosten. Wenn die schiefgeht, sind die Auswirkungen gravierend, vielleicht ist das schon ein Vorsorgen, also auch ein Plan B, weil dann andere Unternehmensbereiche alles ausgleichen müssen…

      Langsam finde ich mich damit ab, daß alle meine vier Saabs jetzt echte Youngtimer sind. Irgendwie komisch, etwas zu bewegen, was man nicht mehr kaufen kann, aber ich habe nie das getan, was die Masse macht…

      • 8. September 2012 um 11:03 PM
        Permalink

        Habe den neuen Golf 7 bisher nur auf den Internetseiten gesehen. So ein langweiliges Auto würde mich nie anmachen.
        Darf man fragen welche 4 Saab Fahrzeuge du hast ?
        Habe immer den Fehler gemacht einen neueren Saab zu kaufen und den Vorgänger nicht zu behalten. Mistake..

        • 9. September 2012 um 12:23 PM
          Permalink

          Ich habe ein 9-3 Coupé Benziner aus 1999, eine 9-3 I Limousine aus 2002, einen 9-5 Kombi aus 2002, eine 9-5 Limousine aus 2003, die letzteren drei sind die kleinen Diesel mit 125 bzw. 120 PS, absolut wirtschaftliche Alltagswagen, das Coupé hat 112.000 Km, die anderen so um die 180.000 Km runter.

          • 9. September 2012 um 12:24 PM
            Permalink

            Alle auf zwei Kennzeichen, ich bin in Österreich.

          • 9. September 2012 um 7:23 PM
            Permalink

            Das ist eine schöne Saab Flotte. Die Möglichkeit alle Fahrzeuge mit nur zwei (2) Kennzeichen zu fahren ist natürlich angenehm.

            Habe leider z.Z nur ein Saab Model 9-3 (2.0T ) Cabrio von Ende 2004. Fahre den nur zum Spaß.
            Bin leider Ende 2008 fremdgegangen da mich der 9-3 Sportkombi interessierte mich dann aber die GM Verarbeitung davon abgehalten hat. Der 2008 war schon nicht mehr so gut wie der 9-3 von 2004/2005.
            Außerdem hatte man bei der Version nochmals ein billigere Version der Mittelkonsole mit Drehschalter anstelle der Tastatur eingeführt (….eben GM – Chevrolet Version ).

            Bin aber auf der Suche nach einem schönen 900-II Turbo Coupe. Mal schauen ob sich da etwas tut.

    • 8. September 2012 um 10:53 PM
      Permalink

      Julie, gebe Dir recht, dass hat alles was mit der Strategie von VW zu tun die u.a unbedingt Toyota als Nr. 1 ablösen möchten. Alles Massenhersteller. Man sollte uns zumindest einige wenige individuelle Fahrzeuge am Markt belassen, oder ?
      Masse bedeutet Kostensenkung zum Wohle der Hersteller…gleiche Plattform, Bauelemente etc.
      Man hat das ja zuletzt auch bei Saab bemerkt das man Vectra und 9-3 versuchte zu vereinheitlichen.
      Das hat sicher so manchen potentiellen Saab abgeschreckt.

      Zurück zu Scania und Saab,die VW – Leute haben es ja auch geschafft Rollce Royce und Bentley zu splitten.
      Bentley gehört zu VW und Rollce Royce gehört zu BMW.
      Die beiden Fahrzeuge RR und Bentley waren immer fast identisch: Bentley vermittelte nur den den etwas sportlicheren Touch. Technisch …Motor, Getriebe etc. völlig identisch.

      Das lief alles emotionslos ab. Für alte Bentley und RR Besitzer nur schwer nachzuvollziehen.

      Das ist das Ergebnis der Globalisierung. Wie schon vorher im Block beschrieben kann man daher heute auch eine fast Audi Qualität bei Seat / Skoda bekommen. Hat sicherlich auch für den einen oder andern Nutzer gewisse Vorteile, wenn man nur eine zuverlässiges Fortbewegungsmittel möchte, ohne eigenen Charakter.

  • 9. September 2012 um 9:41 AM
    Permalink

    Da habe ich ja die leise Hoffnung, dass vielleicht doch bald wieder ein „Orginalsaab-PKW aus Südschweden produziert wird. Die Zukunft wird es zeigen.

    • 9. September 2012 um 10:04 AM
      Permalink

      Das können wir uns nur alle Wünschen. Einen richtigen „Orginal Saab mit Troll Engineering“. Ich würde mich sofort auf die Käuferliste setzen. Bin sicher, dass es für solche Fahrzeuge einen Markt gibt.

  • 9. September 2012 um 2:12 PM
    Permalink

    Ein Bild mit Symbolcharakter…

  • 9. September 2012 um 2:40 PM
    Permalink

    so wie diese Aktion mit dem Pylon ist alles:

    ohne Plan und ohne Konzept – nur ein Tölpel macht das so!

  • 11. September 2012 um 12:00 PM
    Permalink

    „Na, wo ist das Vögelchen?“

    😀

Kommentare sind geschlossen.

ArabicDutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanishSwedish