SAAB Lage: Im Norden mal wieder nichts neues

Radio PV4 Väst meldete heute dass sich der Zeitplan der Administratoren verschoben hat. Eine Meldung die eigentlich keine Meldung und damit auch kein Aufreger ist. Uns ist das längst bekannt. Die Verzögerung steht in erster Linie im Zusammenhang mit dem Lotus-Youngman Gebot wie schwedische Kreise berichten. Die Administratoren können dieses nicht ignorieren da die gebotenen Summe wie gefordert auf einem Konto hinterlegt wurde.

Die Situation ist irgendwie grotesk. Eigentlich war Youngman mangels Kapitalnachweis ausgeschieden und der Verkauf an das Elektroauto Konsortium so gut wie sicher. Durch preisliche Nachverhandlungen in sprichwörtlich letzter Minute kam es zur Verzögerung und die Chinesen nutzen dieses Zeitgeschenk. Stellten die Gelder in letzter Sekunde auf den geforderten Konten zur Verfügung und waren erneut im Rennen. Ob sich Rachel Pang bei NEVS dafür bedankt hat ist nicht bekannt.

Trotzdem ist aus vielen Gründen der Monat Juni unsere “Deadline”. Eine weitere Verzögerung ist schon auf Grund der laufenden Kosten und einer Menge Verträge ausgeschlossen. Midsommar ist in weniger als 3 Wochen. Solange halten wir noch durch. Oder ?

Text: tom@saabblog.net

2 Gedanken zu „SAAB Lage: Im Norden mal wieder nichts neues

  • Hallo Tom,

    seitdem hier auf dem Blog einmal der 30. Juni als absolut letztmöglicher Termin für einen Vertragsabschluss genannt wurde, war mir klar, dass vorher keine Klarheit herrschen wird. Aus Geduld wurde Gleichmut. Also nicht auf den 15.ten warten, auch zu Midsommar werden wir noch nichts wissen. Aber der 30. Juni kommt bestimmt…

  • Das Insolvenzrecht in S scheint erfreulich für juristische Berater/Abwickler zu sein….Einen Vorteil gibt es immer, er muß nur manchmal gesucht werden. Mein 9-3 hält mit mir diese “Hängeparty” auch noch aus.
    LG

Kommentare sind geschlossen.