SAAB Notiz: Mahindra immer noch dabei

Das lange Pfingstwochenende bringt uns perfektes Wetter. Zeit unsere Saabs zu genießen und Zeit mit der Familie zu verbringen. Was Saab Fans am Wochenende unternehmen ist Stoff für einen eigenen kleinen Artikel. Aber nicht heute. Um Mahindra ist es sehr ruhig während das E-Auto Konsortium durch alle Medien geht. Manche hatten schon einen Ausstieg unserer Lieblingsinvestoren befürchtet.

Die Inder sind aber immer noch im Rennen meldet heute oncars.india. In welcher Form auch immer Mahindra Saab übernehmen möchte, viele Option sind offen, sie arbeiten leise und professionell. Das gefällt, auch wenn wir uns mehr Transparenz wünschen. Auch am Wochenende bobachten wir die Lage und wir bleiben dran.

Text: tom@saabblog.net

Ein Gedanke zu „SAAB Notiz: Mahindra immer noch dabei

  • Es wäre doch gelacht, wenn Mahindra & Mahindra die Segel streicht, nur weil überhastet ein E.-Automobile-Konsortium die Bühne betritt – Mahindra war im Spiel um Jaguar fast erfolgreich (wurde bekanntlich nur knapp von Tata Motors geschlagen)und wird nun nach meiner Einschätzung alles versuchen den Zuschlag zu bekommen!

    Mir wäre es sehr recht, wenn dies gelingen würde – Mahindra verfügt über eine gute Kapitaldecke und gilt weltweit als gut geführtes Unternehmen.

    Das in kurzer Zeit zusammengewürfelte E.-Automobile-Konsortium könnte evtl. auch geeignet sein (man will ja zunächst vorwiegend Hybrid-SAAB-Automobile fertigen – wie dieser Konzern jedoch letztendlich geführt wird, kann allerdings niemand vorhersagen. Es wäre also ein etwas riskantes Unterfangen, wenn dieser Investor den Zuschlag bekäme!

Kommentare sind geschlossen.