SAAB News: Druck zur Entscheidung wächst

Da war da noch die Sache mit den Immobilien. Das Svenska Dagbladet berichtete gestern über steigenden Druck auf die Administratoren. Am Dienstag, 12 Monate nach dem Verkauf, läuft die Mietfreiheit des Werkgeländes aus und das Hemfosa Konsortium möchte dann Mietzahlungen sehen. Zwischen den Saab Administratoren und den Immobilien Investoren schwelt seit langem ein Streit, der sich jetzt zuspitzen wird.

Saab Werk in der Abendsonne
Saab Werk in der Abendsonne

Denn Hemfosa hat seinen 51 % Anteil für einen Spottpreis erhalten. Die Insolvenzverwalter möchten, je nach Quellenlage, das Geschäft rückgängig machen oder eine Nachzahlung erhalten. Eine dritte Quelle spricht von weiterer Mietfreiheit. Die Fronten sind verhärtet und was hinter der Kulissen läuft ist unklar.

Das Svenska Dagbladet nennt Mahindra & Mahindra und Lotus Youngman als die letzten Bieter im Rennen – keine Überraschung. Alle Fakten deuten darauf hin dass der Verkauf im Mai abgeschlossen sein wird. Laut Zeitung geht es nicht mehr um die Kaufsumme sondern auch um die Bieterkonzepte. Welches Konzept Saab in Zukunft profitabel machen wird bekommt den Zuschlag.

Keine wirklichen Überraschungen zum Wochenende. Wir wissen dass viele Verträge, die befristet im Dezember und Januar geschlossen wurden, zusätzlich zur Mietfreiheit auslaufen werden. Handlungsdruck ist da, das Svenska Dagbladet und Jonas Fröberg gehören zu den vertrauenswürdigen Quellen.

Die verbleibenden Mai Tage werden spannend werden. Wir bleiben dran.

Text: tom@saabblog.net