Saab Auktion im Internet

Es ist soweit. Die ersten Saabs aus dem großen, schwedischen Kontingent werden über das Internet versteigert. Die Chance für alle, die einen fast neuen Schweden der Kultmarke aus Trollhättan kaufen wollen. Die ersten 25 Fahrzeuge stehen zur Auktion bereit, Gebote können jetzt abgegeben werden.

Der Kauf ist nur über den KFZ Fachhandel möglich. Wer kein eigenes Autohaus besitzt, das werden einige unter uns sein, der sollte zum freundlichen Saab Händler gehen, der dann den Traumsaab im Auftrag ersteigern kann. Ich denke, die Händler werden kooperativ sein, die Preise attraktiv.

Die Kilometerstände der angebotenen Saabs sind minimal, die Fahrzeuge neuwertig, einige Angebote sind sehr interessant. So zum Beispiel ein wunderschöner 9-5 Aero XWD. Wer also einen Saab 9-3 oder einen 9-5 sucht, der hat jetzt seine Chance. Die Auktion endet am 07. Februar. Die Fahrzeuge können 7 Tage nach Auktionsende in Hamburg abgeholt werden.

Wie heißt es so schön. Don`t dream it. Do it.

Text: tom@saabblog.net

4 Gedanken zu „Saab Auktion im Internet

  • Hallo, was ich nicht so recht verstehe: Alle wollen Saab, aber wenn über eine Möglichkeit berichtet wird, fast neue Saab zu erwerben, kehrt großes Schweigen im Forum ein. Wasch mich, aber mach mich nicht naß? Vielleicht die simple Erklärung für das (leider) Dauer-Problem: Alle lieben Saab, aber keiner mag kaufen.

    Beste Grüße , E

    • Liegt evtl. daran dass schon alle (mindestens) einen haben 😉

  • ich sag mal so,

    das was da jetzt versteigert werden soll, sind in meinen augen nur bedingt echte sahneschnittchen sind – zumindest bei den 9-3-2 würde ich das so pauschal mal feststellen:

    # „vor griffin“ – modelle; also ohne die ice-cube-augen
    # nur wenige aero`s – und die auch noch ohne tx paket
    # max 200 ps, also keine 2,0 TS motoren
    # fast alle ohne navi
    # fast alle ohne richtigen sound (bose)
    # farben sind geschmackssache, ebenso die felgen oder die farbkombination der sitzbezüge …

    und wenn ich mir die daten der 9-5-2-er ansehe, so finde ich die auch nur mittelpächtig in ihren eigenschaften was, motor, getriebe und sonderausstattung und farbe anbelangt. …

    schade eigentlich, aber es sind ja auch erst die ersten 25 die weg gehen sollen; die richtigen kracher bleiben für das große finale.

    und da gilt: bei so einem vollfetten 9-5-2-er mit allem pipapo (gerne ohne das dämliche rearseatentertanementsystem) und das in ein bischen schön, da würde ich vielleicht mal mitmachen, ggf auch bei einem 9-3-2 sc – 2,0 TS aero mit tx2-paket, xwd, wandler, navi, bose, … . dann würde ich ggf sogar meinen alten ringer hergeben. schaunwerma

  • Ich sehe es wie Ernst,

    „alle lieben Saab, aber keiner mag kaufen“. Wobei das Problem sicherlich etwas vielschichtiger ist. Zum einen fehlte in den vergangenen Jahren die Werbung in Dtl., um neue Modelle auf den Markt bekannt zu machen. Zum anderen fährt man mit einem Saab sehr lange ohne Probleme, so das sich die Frage der Neuanschaffung nicht stellt. Zum dritten kann sich trotz vieler Sympathie nicht jeder einen Zweitwagen vor die Tür stellen und naja auch wenn Saab im Vergleich zu manch Mitbewerber günstig sein mag, so muss man doch eine Menge Geld berappen um sich einen Neuwagen leisten zu können. Doch der Markt in dem Saab z.B. in Dtl. mitspielt ist, was die Privatzulassungen betrifft „Tod“. Denn mehr als 50% der Neuwagen in diesem Segment sind in ihrem ersten Leben Dienstwagen.

    Vielleicht wenn es eines Tages wieder einen kleinen Saab gibt (BMW 1er oder Audi A1 der Mini Gegner), dann könnte es besser aussehen.

Kommentare sind geschlossen.