Saab News: Schwedisches Allerlei rund um Saab

Die kurzfristige Lösung über den GEM Investmentfond war nicht das, was wir erhofft haben. Das lange Warten und die Unsicherheit geht also weiter.

In Schweden kommt momentan wenig wirklich hilfreiches zum Thema Saab. Lars Carlström, die Stimme Antonovs in Schweden hat für das Svenska Dagbladet einen Brennpunktartikel geschrieben, in dem er Ministerin Maud Olofsson der Inkompetenz bezichtigt. Ob das hilfreich ist ? Die Übersetzung spare ich mir, denn Carlström wiederholt die Dinge, die wir seit Monaten hören.

Für Victor Muller könnte es sehr eng werden in Schweden, geht die Saab Rettung schief. Durch die ständig neuen Gelder für Löhne könnte er sich der Konkursverschleppung und Gläubigerbegünstigung schuldig machen. Das schreiben heute Konkursexperten in mehreren schwedischen Medien.

Der seidene Faden aus China ist nach wie vor Youngman, und man hofft bei Saab jetzt schnell zur Lösung zu kommen. Aber auch da gibt es (noch) nicht konkretes.

Jörg Hellman, schwedisches Reichstagsmitglied aus Lilla Edet, einer Nachbarkommune von Trollhättan plant eine Klage gegen Maud Olofsson und Anders Borg. Ees geht um die Rolle der Minister im Saab Drama mit dem EIB Kredit und Investor Antonov. Dazu will Hellman den parlamentarischen Untersuchungsauschuß anrufen.

Alles was den Druck auf die schwedische Regierung verstärkt kann hilfreich sein.

Wir würden gerne über Autos schreiben, aber da gibt es momentan wenig zu berichten. Family Car Guide schreibt heute den Saab 9-3 und bemerkt dass Saab ironischerweise die beste Modellpalette seit Jahren hat, die Zukunft dennoch ungewiss ist.

Dem gibt es nichts hinzuzufügen.