Saab und die schwedische Presse: Spekulationen..

In den letzten Tagen wurde in der schwedischen Presse spekuliert, Saab hätte viele Steuerschulden. So ist das im Leben, es geht nicht gut, die Geier kreisen, schon sind die üblichen Presseorgane mit den üblichen Behauptungen am Werk. Sensationen und Skandale steigern die Auflage.

Saab hat, das wurde vom Finanzamt Göteborg heute bestätigt, die fälligen 35 Millionen schwedischer Kronen – wie bisher immer – pünktlich und vollständig bezahlt. Bislang ist Saab, man muss es immer wieder betonen, dem schwedischen Staat nichts schuldig geblieben. Auch ist keine eine „Steuer-Schweden-Krone“ nach Trollhättan zu Saab geflossen. Selbst der unselige EIB Kredit ist so abgesichert, dass der schwedische Steuerzahler in keinem Fall zur Kasse gebeten wird.

Traurig dass man in Schweden über solche Dinge spekuliert und so das Unternehmen weiter schädigt.

Text: tom@saabblog.net