Tag 2 Histo Monte 2017. Saab fährt nach vorne.

Etappe Nummer 3 und 4 führten die Teams am gestrigen Tag von Freiburg durch die Schweiz und nach Frankreich. Über das Jura Zentralmassiv ging die Route auf verschneiten Bergstrassen zum Tagesziel nach Aix-Les-Bains. Eine Bewährungsprobe für die Teilnehmer, die ein sehr gutes Resultat für das Team Wagenheimer brachte.

Start in Freiburg

Um 8.11 Uhr startete der Saab 99 von Robert und Gerd Wagenheimer in Freiburg. Schönes sonniges Wetter und trockene Straßen lieferten Vorfreude. Erst gegen Mittag würden Wolken aufziehen, die Umgebung aber trocken bleiben. Optimale Voraussetzungen also für viel Histo Monte Spass.

Eine Strecke von 540 Kilometern war die Herausforderung des Tages, und mit Ausnahme der Region um Basel -wie immer mit dichten Verkehr – bot die Route viel Spaß. Das Saab 99 Team traf öfter auf den Saab 96 V4 des Teams Eichhorn/Hable, der ebenfalls sehr sportlich unterwegs war.

Perfekt unterwegs bei Schnee und Eis

Die große Stunde des 99 schlug bei den Prüfungen auf Schnee und Eis. Der Saab flog so perfekt durch die Spitzkehren, dass vor Begeisterung der Blick auf die AV-Clock vergessen wurde. Das Ergebnis: Viel Spaß, aber zu schnell unterwegs.

Um 19.45 Uhr endete der Tag 2  der Histo Monte im Golden Tulip Hotel in Aix-Les-Bains. Ein tolles Buffet wartete nach einem harten Wettkampftag auf die Teilnehmer,  und Walter Röhrl sorgte für Entertainment auf der Bühne. Ein sehr schöner und nahezu perfekter Tag.

Das gute Ergebnis ist unserem Team schon fast etwas unheimlich. Vom 28. Platz kommend verbesserte man an Tag 2 die Platzierung erheblich und liegt jetzt auf einem unglaublichen 8ten Rang. Glückwunsch nach Frankreich und wir drücken weiter die Daumen!

Zum Schluß noch ein Kompliment im Namen von Robert und Gerd an Peter Göbel und sein Orga Team. Das ist, so melden die beiden, wie immer einsame Spitze.

3 Gedanken zu „Tag 2 Histo Monte 2017. Saab fährt nach vorne.

  • 10. Februar 2017 um 5:17 PM
    Permalink

    Als alter Saab Freak kann man nur die Daumen drücken!

    Antwort
  • 10. Februar 2017 um 7:51 PM
    Permalink

    Jawohl- ich drück auch die Daumen. Der Bericht macht Spaß. Alles gute für beide SAAB- Teams!

    Antwort
  • 11. Februar 2017 um 6:59 PM
    Permalink

    Unglaublich!
    Nach dem ersten Monte-Tag dachte ich: ich gönne dem SAAB-Team einen Platz unter den ersten 10 Plazierten… und jetzt lese ich dies: 8. Platz ! 🙂
    Jawohl, ich drücke weiterhin die Daumen! Viel Spass, Augen auf und gutes weiteres Gelingen!

    Antwort

Kommentar verfassen