Kryptowährung und kriminelle Vorwürfe – was wird mit EV Electra?

Das ging unerwartet schnell. Der Gegenwind, den EV Electra in Schweden erhält, wächst sich vom leichten Sturm zum Orkan aus. Die Frage, wie schnell der EV Electra Traum und damit die Wiederbelebung der alten Saab Fabrik und das Emily GT Projekt platzen wird, steht im Raum. Es ist schwer, in der aktuellen Flut der Enthüllungen den Überblick zu behalten.

Angefangen hatte alles bereits am Freitag. Auf den Seiten von EV Electra und von dem Unternehmen nahestehenden Personen war von einem EVNOW Token die Rede. Cyberwährung, mit der EV Electra versuchte zu spekulieren. Auffällig war, dass man offensichtlich versuchte, diese Spuren in großer Eile zu verwischen. Profile wurden gesäubert, Pressemeldungen gelöscht.

Aber das Web hat bekanntlich ein sehr lang anhaltendes Erinnern. Und das förderte Erstaunliches, Peinliches und möglicherweise sogar Kriminelles ans Licht.

Werbung für den EVNOW Token von EV Electra
Werbung für den EVNOW Token von EV Electra

Ja, ich möchte das weiterlesen …

 


Dieser Beitrag ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Sie sind Abonnent oder Aero X Clubmitglied?

Loggen Sie sich ein, um den Beitrag komplett zu lesen.


Sie haben noch kein SaabBlog Abonnement?

Sie haben aber Lust auf eine tägliche Dosis Saab und möchten den kompletten Beitrag lesen?

Werden Sie Abonnent oder ein Mitglied im Aero X Club. Machen Sie mit und unterstützen Sie aktiv das SaabBlog Magazin Projekt! Denn nur mit Ihrer Hilfe bleibt der Saab Spirit lebendig!

Sie erhalten ab 1,99 € vollen Zugriff auf alle Inhalte und Aktionen und werden Mitglied der Saab Welt.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert