Der Ford Granada 2.8i Ghia war die Kult Oberklasse aus Köln

Wer Ford Köln mit der faden Ware der letzten Jahre gleichsetzt, tut der Marke Unrecht. Ford konnte auch anders, konnte Oberklasse, und das so richtig gut. Alarmstimmung im deutschen Oberhaus herrschte im Jahr 1976. Ford überraschte mit dem 2.8i Ghia, und mancher Marktbegleiter bekam schlechte Laune.

Denn der neue 2.8i Motor der Kölner bot eine Bosch K-Jetronic in einer Preisklasse, in der andere Marken noch mit Vergaser Motoren hantierten. Marktbegleiter Opel lieferte den Commodore 2.5 (Link) mit einem Reihensechszylinder und einem Ein-Register-Fallstromvergaser aus. Einfacher ging es nicht.

Da Ford nicht alleine mit dem innovativen Motor punktete, sondern auch bei der Ausstattung und mit einem ungewöhnlich aufwendigen Fahrwerk, wurde der Granada 2.8i zur smarten Empfehlung für die Oberklasse. Doch das war es nicht alleine. Kultstatus bekam der Granada durch seine Präsenz in zahlreichen populären Fernsehserien.

Ford Granada 2.8i Ghia
Ford Granada 2.8i Ghia

Ja, ich möchte das weiterlesen …

 


Dieser Beitrag ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Sie sind Abonnent oder Aero X Clubmitglied?

Loggen Sie sich ein, um den Beitrag komplett zu lesen.


Sie haben noch kein SaabBlog Abonnement?

Sie haben aber Lust auf eine tägliche Dosis Saab und möchten den kompletten Beitrag lesen?

Werden Sie Abonnent oder ein Mitglied im Aero X Club. Machen Sie mit und unterstützen Sie aktiv das SaabBlog Magazin Projekt! Denn nur mit Ihrer Hilfe bleibt der Saab Spirit lebendig!

Sie erhalten ab 1,99 € vollen Zugriff auf alle Inhalte und Aktionen und werden Mitglied der Saab Welt.


 

Kommentare sind geschlossen.