Frühling ist da – der Innenraumluftfilter sollte gewechselt werden

Hat Saab den Innenraumluftfilter erfunden? Vermutlich nicht, aber die schwedische Kultmarke war einer der ersten Hersteller, der ihn einführte. 1978 war das, und Saab warb mit einem Partikeldichten Luftfilter für den Innenraum. Das Passagierabteil des Saab 900 war etwas Besonderes, schon wieder einmal ließ der Flugzeugbau grüßen.

Denn im Inneren des erdgebundenen Saab herrschte permanent ein moderater Überdruck. Das Gebläse des Lüfters lief immer auf minimaler Stufe, der Luftdruck in der Kabine unterschied sich leicht von den Außenverhältnissen. Um Pollen und Partikel fernzuhalten, musste die Luft zuerst durch einen Filter, der Partikel größer als 0,005 mm draußen hielt.

Untersuchungen, die Saab zusammen mit der Universität Linköping unternahm, bewiesen, dass 100 % aller Pollen ferngehalten wurden. Das war 1978, als Allergien noch nicht so weit oben auf der Liste standen, wie sie es heute tun.

Innenraumluftfilter - Konventioneller Filter vorne, Aktivkohlefilter hinten
Innenraumluftfilter - Konventioneller Filter vorne, Aktivkohlefilter hinten

Ja, ich möchte das weiterlesen …

 


Dieser Beitrag ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Sie sind Abonnent oder Aero X Clubmitglied?

Loggen Sie sich ein, um den Beitrag komplett zu lesen.


Sie haben noch kein SaabBlog Abonnement?

Sie haben aber Lust auf eine tägliche Dosis Saab und möchten den kompletten Beitrag lesen?

Werden Sie Abonnent oder ein Mitglied im Aero X Club. Machen Sie mit und unterstützen Sie aktiv das SaabBlog Magazin Projekt! Denn nur mit Ihrer Hilfe bleibt der Saab Spirit lebendig!

Sie erhalten ab 1,99 € vollen Zugriff auf alle Inhalte und Aktionen und werden Mitglied der Saab Welt.


 

Kommentare sind geschlossen.