Evergrande Auto Sommertest mit Hengchi 1, 3, 5, 6 und 7

Auch, wenn Evergrande Auto aktuell nicht für Kopfschmerzen bei Tesla sorgen wird. Abschreiben sollte man die Marke Hengchi und die Milliarden Investitionen nicht voreilig. Am 3. September beendeten die Chinesen offiziell den Sommertest-Zyklus mit Hengchi 1, 3, 5, 6 und 7. Wie immer ging es dabei um den Superlativ. Fünf Batterie-elektrische Autos zeitgleich zur Serienreife zu bringen setzt für die Auto Industrie neue Maßstäbe. Theoretisch. Es muss im Anschluss aber auch zur Produktion kommen.

Testflotte mit Hengchi 1 in Front
Testflotte mit Hengchi 1 in Front

Sommertest Zyklus unter extremen Bedingungen

Die Tests wurden in der autonomen Xinjiang Provinz und in der Hainan Provinz in der Gegend um Qionghai durchgeführt. Besonders die Turpan Senke in der Xinjiang Provinz ist bekannt für extreme Umweltbedingungen. Sie stellt allerhöchste Anforderungen an die Technik. In Turpan klettert die Temperatur im Sommer auf 80 Grad Celsius und fällt so gut wie nie unter 45 Grad ab. In Qionghai beträgt die durchschnittliche relative Luftfeuchtigkeit 90 %.

Hengchi 3 unterwegs in der Wüste
Hengchi 3 unterwegs in der Wüste

70 Tage und 500.000 Kilometer

Mit 53 Fahrzeugen aus 5 Baureihen war das Evergrande Auto Testteam 70 Tage unterwegs.  500.000 Kilometer. 20.000 Stunden Tests zusammengerechnet für die Batterien und die Tauglichkeit um auf extremer Langstrecke zu bestehen. Staub, Hitze und extreme Luftfeuchtigkeit setzten den Fahrzeugen zu. Alle bestanden die Testzyklen mit Bravour. Die gewonnen Erkenntnisse fließen in die Serienfertigung ein.

Hengchi 5 ist ein kompaktes SUV
Hengchi 5 ist ein kompaktes SUV

Letzte Bewährungsprobe vor der Produktion

Erstmals veröffentlicht der Hersteller Bilder, die Erprobungsfahrzeuge in einem Design zeigen, das sich nahe an der Serie bewegt. Der Sommertest Zyklus war die letzte große Bewährungsprobe vor Aufnahme der Serienproduktion. Tatsächlich wird weiter auf öffentliche  Straßen getestet (Update folgt), diese Fahrten dienen primär der Feinjustierung.

Ein SUV Coupe mit Geländeeigenschaften ist Hengchi 6
Ein SUV Coupe mit Geländeeigenschaften ist Hengchi 6

Ob, und wann, die Fahrzeuge auf den Markt kommen, muss aktuell offen bleiben. Der Wille es zu tun, ist nach wie vor da. Es könnte spannend sein zu beobachten, wie sich diese neue Marke aus dem Nichts gegen die Konkurrenten durchsetzen wird. Hinter dem stolzen Löwenlogo von Hengchi verbirgt sich sehr viel europäisches Know-how und Evergrande ist das technisch Beste, was deutsche Lieferanten anbieten, gerade gut genug für die Einkaufsliste.

Hengchi Mittelklasse - Limousine mit der Nummer 7
Hengchi Mittelklasse – Limousine mit der Nummer 7

Alleine aus diesem Grund wäre es erfreulich die Evergrande Fabriken (auch die in Schweden) vielleicht ab 2022 oder 23 produzieren zu sehen. In einem stabilen finanziellen Umfeld, wenn möglich. 3,85 Milliarden US $ sind nach Aussagen von Evergrande bisher in die Fahrzeugentwicklung geflossen. Vielleicht würde das bei Tesla dann doch für die ein oder andere Sorgenfalte auf der Stirn von Elon Musk sorgen.

6 thoughts on “Evergrande Auto Sommertest mit Hengchi 1, 3, 5, 6 und 7

  • blank

    Zu allem Unglück sehen die Henchi EV noch nicht mal schlecht aus. Eigentlich sind sogar, so weit man es beurteilen kann, schöne Fahrzeuge darunter. Nicht dass ich jetzt zum China Fan werde, das nicht. Aber da liefert Volkswagen aktuell Designs ab (ID xy), die weniger anziehend sind.

    Antwort
  • blank

    Es ist schwierig irgendetwas dazu zu sagen. Die Autos sind da, keine Frage, aber kann das in der Situation noch ein Zeichen sein, das alles gut wird?! ich zweifele etwas daran und denke das die Probleme zu groß geworden sind als das es noch gut ausgehen kann.

    Antwort
    • blank

      Bin mir sicher, dass sogar noch mehrere Übernahmekandidaten der Evergrande-Autosparte auf der Bildfläche erscheinen. Wie meistens in solchen verfahrenen Situationen kommt es letztendlich auf einen (günstigen) Einkaufspreis an. Vermutlich wird der neue Eigner aus dem sog. Reich der Mitte kommen.

      Auf keinen Fall wird ein Unternehmen, das auf diesem Stand der Technik und Entwicklung ist, einfach nur von der Bildfläche verschwinden. Schön wäre es, wenn künftig der Standort Trollhättan eine etwas größere Bedeutung zugeordnet bekäme – beispielsweise für Entwicklung oder sogar Fertigung einer Baureihe für die europäischen Märkte.

      Antwort
      • blank

        Das ist ein Signal

        Habe mich gewundert, wo es so lange geblieben ist. Rating, Aktienkurs und Gläubiger, die den Klageweg beschreiten. Was braucht es da noch, um endlich mal wieder ein Signal auszusenden?

        Und wie viel ist dieses Signal jetzt wert? Wer ein bisschen Kopfrechnen kann, kommt schnell dahinter, dass kein einziges Fahrzeug 500.000 Km abgespult hat. Das wären 70 Tage mit knapp 300 Km/h nonstop …

        Was also bedeuten 500.000 Km mit 53 Fahrzeugen in 20.000 Stunden an 70 Tagen? Es sind im Schnitt rund 9.400 Km pro Fahrzeug, 135 Km täglich, die im Schnitt mit 25 Km/h in 5 Stunden und 24 Minuten “abgespult” wurden.

        Das haut mich echt nicht vom Hocker. Ich habe auf dem Rennrad und sogar mit dem MTB schon mehr Kilometer mit höheren Geschwindigkeiten an einem Tag abgespult. Von Autos (mein persönlicher Rekord war im 9K) fange ich erst gar nicht an. Das ist nichtmal Vorserie, was Evergrande da gerade fährt. Aber vielleicht hilft es trotzdem? Es ist jedenfalls ein überfälliges Signal. Immerhin …

        Antwort
        • blank

          Es ist natürlich ein wie auch immer geartetes Signal. Man sollte sich die Gegenden anschauen, wo die Tests stattfanden. Da zählt jeder Kilometer mit Faktor 10 und Autos und Technik altern im Zeitraffer.

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.