Zum Besuch bei der Saab Instanz in Kiel

Alleine mit der Überschrift fange ich mir wieder Unmut von einigen Teilen der Saab Szene ein. Aber es ist so. Ich bin in Kiel, zum Kontrollbesuch, wenn man so will. Endlich einmal wieder bei Markus Lafrentz vorbeischauen. Als Blogger soll man ja Vieles sein. Influencer, wie es auf Neuland-deutsch heißt. Beeinflusser, was ich aber nicht gerne höre. Beobachter ist zutreffender, denn so begleite ich die Saab Gemeinschaft seit Jahren. Beobachtend was passiert, wie sich Werkstätten und Marke nach 2011 entwickeln.

Zu Besuch bei Saab Lafrentz in Kiel
Zu Besuch bei Saab Lafrentz in Kiel

Markus und ich – wir kennen uns schon recht lange. Der Kontakt ist durchgehend, und mir ist kaum jemand bekannt,  der Saab so konsequent seit Jahren lebt wie er. Bei jedem neuen Besuch in Kiel registriere ich die kleinen Veränderungen, die Details. Da sind zum Beispiel diese kultigen Saab Tassen an der Kaffeetheke, die irgendwo im Fundus waren und jetzt wieder aufgetaucht sind. Beliebt bei Besuchern, weshalb ihr Bestand auf kaum erklärliche Art schmilzt wie das Eis im Sommer. Ja, ich hätte auch gerne eine. Aber nicht so.

Kieler Erde, Saab Gefühl pur

Das Autohaus Lafrentz ist sehr Saab, sehr kultig. Und es entwickelt sich weiter in Eigenregie. Die Marke gibt es nicht mehr,  und mit ihrem Untergang auch keine Autoritäten,  die eine weitere Entwicklung hätten vorschreiben können. Die Freiheiten nutzt man. Die Saab Säule in der Ecke trägt den Schriftzug modern schwarz-weiß im NEVS Style. In der Ausstellung parken traumhafte Klassiker wie ein 9000 CC Turbo, eine Sonett und einer von zwei Saab 9000 Direktionswagen im XXL Format. Der Wagen, sagt Markus zu mir, hätte Schweden nie verlassen dürfen. Er ist ein Stück Saab Geschichte, eng verknüpft mit Trollhättan.

Jetzt steht er hier, mittlerweile restauriert, weil das Museum in Trollhättan keinen Platz dafür finden konnte. Verkäuflich ist er nicht. Ebenso wenig wie der 900 II im Neuwagenzustand. Erste Hand, unglaublich schön. Leider zwischenzeitlich auch unglaublich rar. Die Saab Gemeinschaft, sie war in den letzten Jahren nicht gut zu den neueren Produkten aus Trollhättan.

Ich schlendere über den Hof. Saab 9-5 NG, ein Sportkombi der Vorserie, Chrombrille, 9-4x. Markus sollte Tagesbesuche im Autohaus als Therapie für Fans mit moralischem Durchhänger anbieten. Nicht auf Rezept, sondern gegen eine Pauschale. Mitarbeiten in der Werkstatt inklusive. Diese paar Quadratmeter Kieler Erde bieten seit Jahren Saab Gefühl pur. Konsequent, durchgängig. Markus – die Saab Instanz.

Es ist wirklich so! Das Saab Gefühl lässt ihn und seine Crew nicht los. Die Klienten registrieren das und sind dankbar dafür. Die Kundschaft kommt aus ganz Europa,  und die Planung geht weiter in Richtung noch mehr Saab. Pilots wanted 2020 ist schon beschlossene Sache. In einem etwas kleineren Rahmen, weil die Gastronomie in Kiel mit so vielen Fans und plus Fahrzeugen nicht so einfach klarkommt. Ein leicht verrücktes Umbauprojekt eines 9-5 NG steht an;  ich schreibe darüber, wenn es Realität werden sollte. Außerdem ist das Autohaus Lafrenz seit einiger Zeit der deutsche Repräsentant von Maptun.

Die Saab Instanz hält Kurs

Ist er zufrieden mit dem, was er tut? Er sagt ja, ich glaube es ihm. Er könnte, wenn er wollte, auch eine andere Automarke verkaufen. Hersteller werden immer wieder vorstellig, aber Lust auf Neuwagen und eine Bindung an einen Konzern hat Markus nicht. Der Verlust der Freiheit, wie er anmerkt. Vorschriften, von Fliesen im Verkaufsraum über Außenwerbung und 1.000 andere Dinge. Nichts für ihn. Da bleibt er lieber Saab. Die Werkstatt ist immer voll, an Projekten und Restaurationen besteht kein Mangel. Der Verkauf von gepflegten Fahrzeugen aus Vorbesitz kommt dazu, zusätzlich muss er sich um 9-4x und die Vorserien-Sportkombis kümmern.

Was den 9-5 NG angeht,  ist er wirklich die Instanz, auch wenn er das vielleicht nicht gerne hört. Die letzte Instanz in Sachen 9-5. Europaweit, weil er sich frühzeitig gekümmert hatte. Wollte damals ja sonst keiner, sagt er. Und sowieso, er fühlt sich zufrieden in der Nische. Aus den USA holt er nicht nur 9-5 NG und 9-4x. Auch andere Exoten finden den Weg über den Atlantik nach Kiel. Etliche Fiat 500, die elektrische Version, hat er importiert. Die sind beliebt, finden schnell eine neue Heimat und diversifizieren seine Aktivitäten ein bisschen.

Heute wäre manches Autohaus froh, das Saab Schild nicht so schnell abgeschraubt zu haben. Die Krise in der Autoindustrie zieht auf, wird greifbar. Saab ist da der kleine, feste, konjunkturunabhängige Fels im Sturm. Sorgen muss ich mir keine machen. Kiel hält Kurs, für Saab und die Kunden. Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch!

19 Gedanken zu „Zum Besuch bei der Saab Instanz in Kiel

  • Die Tassen sind kultig – ob man das Autohaus nicht überreden könnte, eine Partie für die Leser*innen des SAAB – Blog herstellen zu lassen und sie dann (direkt oder über den Blog) zu verkaufen …?
    Ich habe eine mittlerweile fast verblichene Tasse aus dem Jahre 1992, vom Autohaus Härtl in Miesbach überreicht anlässlich der Auslieferung meines 2. Saab (900 – 2,1 i – 16V). die ist aber lang nicht so schön und das SAAB-Symbol ist jetzt fast nicht mehr sichtbar.

    20
    Antwort
    • Die Herausforderung wird sein den Hersteller der Tassen ausfindig zu machen. Da Saab stets auf Qualität setzte, und es aufgrund des Alters keine China Ware sein kann, wird eine der renommierten Marken dahinter stehen. Fraglich ist außerdem, ob dieser Design-Klassiker noch in Produktion ist. Eine schöne Idee ist es auf jeden Fall, vielleicht ergibt sich was.

      10
      Antwort
  • … ich muss demnächst für einige “Zwangsreparaturen” auch wieder hin (hoffe, Teile sind bald da) …. ich werd mal auf die “neuen” Tassen achten! 🙂

    Antwort
  • Danke für diesen tollen Bericht, irgendwann muss ich auch mal raufschauen nach Kiel, am besten wenn ich ein 9-5NG ins Haus kommt. Beim 9-5NG Projekt nehme ich an, dass auf Combi umgebaut werden soll oder?
    9-4X und 9-5NG sollten aber auch ein Dach über dem Kopf haben falls es zu einem Hagelunwetter kommt.
    Falls gefragt, ich würde auch sehr engangierte Saab Betriebe kennen über die man schreiben könnte…

    Antwort
    • Kein Kombi Umbau. Eine andere anspruchsvolle Lösung, die es leider ab Werk nicht zu kaufen gab.

      Antwort
  • Ich hätte auch gern mindestens zwei….

    Antwort
  • Schöner, lebendiger Bericht. Ich war 2016 beim Pilot wanted mit dabei und war auch mächtig beeindruckt wie dort in Kiel Saab gelebt wird!
    Ich würde gerne mal wieder vorbei schauen. Was mich abhält? 900km, ein Weg, ist schon ein Killerargument.
    Ich schaue mir immer wieder die HP von Lafrenz an. Hat immer schöne Gebrauchte auf dem Netzt. Der rote, 4-türige 900er Talladega würde mir gefallen. Aber eben, die 900km stehen zwischen uns.
    Grüsse nach Kiel aus dem Süden der Republik.

    Antwort
  • Idee, oder evtl. schon bekannt: Fa. Kahla/Thüringen. Die fertigen auch nach “Werbeauftrag” 😉

    Antwort
  • Danke, das war auch mein Gedanke. Kahla hat sehr schöne Designs und ist wertig.

    Antwort
  • 9-5 NG Schrägheck???? Bitte bitte! 🙂 🙂 😉

    Antwort
  • Leider Leider ist es auch bei mir der lange Weg nach Kiel…doch auch ohne persönlichen Kontakt hat mir M.Lafrentz schon ein paar mal weiterhelfen können. Leider werden die Saabigen AH immer seltener auch in der sächsischen Gegend fällt mir nur noch Zwickau ein.

    Bei den Tassen wäre ich sofort dabei ( haben zu unseren Neuwagen immer nur Schirme bekommen :-). ) …doch weshalb sollte China Porzellan billig sein? Wo kommt das Zeug doch ursprünglich her? 😉

    Antwort
  • Ich bin seit vielen Jahren begeisterter Kunde dieses ganz besonderen Autohauses voll gelebter SAAB Leidenschaft und einmaliger Kundenorientierung.
    Ähnlich, wie der SAABBLOG ist das AH Lafrentz für mich zur DER Identifikation mit der Marke schlechthin geworden.
    Ich habe einige Jahre extrem lange Anfahrtswege von Stuttgart in Kauf genommen um meinen 9-5 NG dort warten zu lassen und bin froh es nun – mittlerweile in Hamburg wohnend – nichtmehr so weit zu haben.
    Ich würde sonst ganz sicher keinen solchen Exoten mehr im Alltag bewegen wollen/können.

    An einer Neuauflage dieser schrullig schönen SAAB Tasse wäre ich ebenfalls sehr interessiert!! Leider konnte ich bisher weder durch Charmeoffensive, noch utopisch hoher Preisangebote eine davon ergattern.
    Ich freue mich in der Zwischenzeit aber umso mehr über jede Tasse guten Kaffees, die ich dort angeboten, daraus genießen kann!;)

    Antwort
  • Natürlich kam dort das Porzellan zuerst her. Ich hatte dabei die günstigen Werbetassen im Blick, die aus der Volksrepublik kommen, und kaum dem Anspruch von Saab in den 60er und 70er Jahren genügen. Davon abgesehen produziert auch heute noch China hochwertiges Porzellan. Ich bekam erst vor ein paar Wochen (lange Geschichte jenseits von Saab) ein Espresso Tassen Set einer deutschen Automarke als Geschenk. Made in China – und richtig gut und wertig gemacht.

    Antwort
  • Die 9-5NG brauchen einen Rückzugsort, ein Trockendock und den rechten Ort für einen Boxenstopp. Hier ist er. Gottseidank!

    Antwort
  • Markus Lafrentz verkörpert die Saab-Ideale Unabhängigkeit, individualismus, Down to earth, Lässigkeit perfekt. Gut dass es solche Profis wie ihn gibt und Saab mit Begeisterung für uns am Leben halten. Saab- more than a car!

    Antwort
  • Bin demnächst das erste Mal dort.
    Mein 93 soll einen klassischen Heckspoiler bekommen.

    Antwort
  • Da gibt es SAAB Schmitz in Emmerich am Rhein! Sehr kommpetente Werkstatt mit netten Leuten!

    Antwort
  • Maptun & Karosseriebau

    Dazu noch die Erfahrungen mit Einzelabnahmen und Zulassung. Klingt, als könne man in Kiel jeden möglichen und unmöglichen Saab realisieren …

    @Tom,
    gibt es da neben dem 9000 SC und dem aktuellen NG-Projekt vielleicht weitere Modifikationen in Händen der Kunden? Echte Wölfe im Saabspelz (Sleeper) oder gar Kraftsportler im Muscle Shirt?

    Gibt es innerhalb der kleinen dt. Saab-Szene auch eine klitzekleine Tuning-Szene oder gibt es sowas nur in Schweden? Spannende Frage, finde ich …

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.