Sieben auf einen Streich

Hört sich wie ein Märchen an, ist aber pure Realität, mit allen Freuden und Leiden, Besitzerstolz und Besitzerfrust. Jetzt stehen also tatsächlich sieben Saab auf unserem Hof. Es haben nicht einmal mehr alle Platz im Stall, zwei müssen draussen bleiben! Die Wahl fällt mir nicht immer leicht….

7 auf einen Streich
7 auf einen Streich

Welche Zwei müssen in der alten Mistwürfe ihren Platz einnehmen? Meistens ist es der Viggen und der Performance. Den Performance brauche ich auch am meisten, er ist quasi das Brot- und Butter-Auto, wenn man denn diese eigentlich saublöde Bezeichnung anwenden will.

Wie kam ich zu Saab und zu so vielen Autos? Es braucht mehrere Voraussetzungen. Platz steht an erster Stelle, die Freude und den Willen und dann natürlich auch den finanziellen Einsatz. Der ist bei Saab im Ankauf nicht so sehr gross, beim Unterhalt schlägt es aber schon zu. Es ist aber auch so, dass meine sieben Saab in etwa den Wert eines neuen grossen SUV darstellen, also Fahrzeuge wie sie zu Tausende auf unseren Strassen anzutreffen sind.

Gerade in der Schweiz sind sehr viele kostspielige Fahrzeuge unterwegs. ( ich komme ja aus dem Grenzgebiet D/CH ). Ich bin alles andere als ein  „reicher“ Schnösel. Zu Saab kam ich via Citroen und Lancia ( Zwei Lancia stehen auch noch im Stall, eine Fulvia Berlina 1972 und ein Delta HF 1.Serie Baujahr 1984 )

Also der Werdegang ist ja sicher nachvollziehbar, Citroen und Lancia liegen oder lagen auf der Linie zu Saab. Beide Marken waren, mit Betonung auf waren, auch sehr eigenwillig und individuell.

Während Lancia wie Saab heute tot ist gibt es Citroen wenigstens noch. Und so ein DS 5 könnte ich mir tatsächlich noch als Alternative zu meinem grossen 95NG vorstellen.

Mein erster Saab kam spät, in 2003 zu mir. Diese Story habe ich schon mal in einem anderen Beitrag erzählt, ich will also nicht langweilen und mich wiederholen. 2003 also, recht spät in meinem Leben, quasi zu meinem 50.Geburtstag leistete ich mir das gelbe 9-3er Cabrio Baujahr 1998, SE Ausstattung, 2,3i Motor und 4 Gang Automatic und erst 30000km auf dem Tacho. Ein richtiges Juwel.

Sieben auf einen Streich. Wie viele Sääbe braucht man um glücklich zu sein?
Sieben auf einen Streich. Wie viele Sääbe braucht man um glücklich zu sein?

Diese Auto stellt heute eigentlich schon eine Art Oldie dar oder wenigstens einen Youngtimer, auch wenn es diese Bezeichnung offiziell gar nicht gibt. Der 2,3i ist ein schlapper Kerl und die 4 Gang Automatic von vorgestern. Aber das Auto ist mit seiner gelben Farbe etwas ganz spezielles und den würde ich als letzter hergeben. Mit dem Cabrio unternahm ich viele schöne Reisen, war bald kompl ett vom Saab Bazillus befallen und es kam wie es bei vielen Saab Fans ist. Ein Saab nach dem anderen fiel mich buchstäblich an und ich musste ihn einfach haben.

Im Laufe der Jahre fanden folgende Saab den Weg zu mir ( einige gingen auch wieder ) :

  • 9-3 Cabrio 1998 in Gelb, 2,3i Motor, 4 Gang Automatic. Das gelbe Cabrio habe ich jetzt bereits seit 15 Jahren. Es läuft mittlerweile mit Saisonkennzeichen und wird höchstens noch ein paar 100 kms im Jahr gefahren.
  • 96 Baujahr 1975 in Grün, den habe ich im 2012 wieder verkauft. Mit dem „Fröschli“ waren wir 2006 am Saab Treffen in Süd-Schweden.
  • 9-3 Aero Coupe 1999 in Schwarz, mit schönem beigen Interieur. Habe ich gegen den Viggen eingetauscht
  • 9-3 Coupe Viggen in Viggen Blau, 2,3 Turbo mit 230 PS. Läuft einfach so wie eben so ein Viggen läuft ☺ Habe ich dann später wieder verkauft, was mich ungemein gereut hat ☹
  • 900 Turbo Commander, Baujahr 1986, mit 155 Turbo PS. Dieses Modell wurde speziell für die Schweiz hergestellt. Sehr selten, 2 Türig mit dem Sedan Heck! Habe ich später auch wieder verkauft.
  • 9-3 Aero Coupe Baujahr 2001, mit Viggenbody, in Dunkelblau metallic, mit Maptun Stage 1. Einfach ein wunderschönes Fahrzeug, wie aus einem Guss, mit sehr schönen Proportionen.
  • 9-5NG, TiD, Baujahr 2011, In Verkehr seit Feb. 2012, mit 180 PS / 400 Nm HP Tuning. 95NG, was muss da noch gesagt werden? Ein Saab der letzten Stunde, des letzten Aufbäumens, leider alles vergebens wie wir heute wissen. Und jetzt noch der Diesel Gate…. Danke lieber VW Konzern, dass mein TiD im Soge von „Vorsprung durch Beschiss“ in seinem Wert drastisch verloren hat ☹
  • 9-3 Cabrio 2005 2.0t mit 5 Gang Automatic, in Lime Metallic. Ganz tolle Farbe, im Sommer wenn die Sonne so intensiv scheint sieht das Cabrio einfach hammerhaft aus. Alle die es sehen sagen, wow, was für eine Farbe! Bloss gekauft hat sie damals fast niemand! Mir soll es recht sein.
  • 9-3 Combi, Baujahr 2009, als XWD und 240 PS, Automatic, in Schwarz. Den fuhr ich einen Winter und konnte ihn dann mit einem guten Gewinn verkaufen!
  • 9-3 Viggen 1999, als Limousine, sehr selten und läuft trotzdem wie eben so ein Viggen läuft. Und der Limousine in simplen Silber Metallic sieht man es überhaupt nicht an wie das Ding abgeht.
  • 9-3 Sport Limousine 2005, als 2.0 T Performance. Einer der Wenigen aus der direkten Zusammenarbeit SAAB/Hirsch. 252 PS und 350 Nm aus 2 Liter Hubraum, ganz schön gut. Und auch ganz schön schnell. Ich glaube diese Art Fahrzeug wurde nur in Deutschland und in der Schweiz verkauft. Bin mir aber nicht sicher. Weiss da jemand von euch mehr?
  • 96 Baujahr 1980, Final Edition, direkt aus Polen importiert. Dazu habe ich erst kürzlich eine Geschichte geschrieben. Freue mich wie ein kleines Kind auf den 1.April, dann darf der 96er mit seinem Saisonkennzeichen endlich auf die Strasse.

Wenn jetzt meine Aufzählung stimmt, so müssen noch sieben Saab bei mir sein.
OK, einmal durchgezählt und da stehen sie. (leider bin ich nicht wirklich ein guter Fotograf und die Sonne wollte auch nicht so wie ich es eigentlich wollte… )

6 Gedanken zu „Sieben auf einen Streich

  • 16. April 2018 um 2:42 PM
    Permalink

    Tolle Sammlung! Vor allem die beiden “Fehlfarben” sind wahre Highlights!

  • 16. April 2018 um 3:00 PM
    Permalink

    Endlich wieder eine Dosis SAAB. Danke!

    Und dann schon fast eine Überdosis. Andererseits, es hätten gerne mehr Fotos sein und auch die Lancias hätten gerne drauf sein dürfen. Für mich ist Italien ohnehin ein wenig das mediterrane Schweden. Nicht nur automobil. Aber das ist ein anderes Thema …

    Mir gefällt das Gruppenbild sehr gut. Einzelne Porträts wären die Autos aber auch noch wert gewesen. Richtig gut hat mir “Vorsprung durch Beschiss” gefallen!

    Da ist auch jenseits der Diesel-Debatte viel dran. Meine 9-5 Chrombrille SC (ein gehirschter 2.0t) verbraucht relativ exakt das, was SAAB im Katalog versprochen hatte. Versprochen?
    Gemessen an den Versprechungen anderer Marken, war es wohl eher eine Drohung!

    Dass ein schweres Auto mit über 200 PS sich auch in der Praxis an die Herstellerangaben hält, ist trotzdem eine positive Ausnahme. Bis zu 50% Mehrverbrauch sind in dieser Kategorie ja inzwischen eher die Regel. Mir ist ein solcher Mehrverbrauch vollkommen fremd. SAAB sei Dank.

    Vielleicht war SAAB einfach zu ehrlich, einfach zu schwedisch für diese Welt?

    Wie dem auch sei, ich fahre lieber weiterhin eine ehrliche Haut, als mich wider besserem Wissen “bescheissen” zu lassen. Und wenn die ehrliche Haut altert, es aber keine neue gibt, dann fahre ich lieber die ehrlich alte Haut, als eine verlogene.

  • 16. April 2018 um 5:24 PM
    Permalink

    bei dieser Steilvorlage muss ich natürlich etwas dazu schreiben…..
    also ich (wir-natürlich in Abstimmung mit der Familie) haben dieses “Lime Yellow” Cabrio 9-3 gleich 4 Mal erworben ! (Von 2003- 2010) Der letzte ist natürlich bei uns und bleibt dort auch und ist auch noch ein gehirschter ab Werk mit den 252 PS. Geht einfach super, fährt sich in engen Kurven wie ein Gokart …. Das Fahrwerk ist noch mal besser als im Aero, nicht so extrem hart aber mind. genau so spurtreu. (hatte die beiden eine kurze Zeit parallel);

    Also tolle Sammlung und immer viel Freude mit den Fahrzeugen.

  • 16. April 2018 um 8:47 PM
    Permalink

    Tolle Autos, kann man nur gratulieren. Den Platz würde ich mir auch wünschen

  • 16. April 2018 um 9:47 PM
    Permalink

    Danke für die Vorstellung!!

Kommentare sind geschlossen.