Per Gillbrand gestorben

Eine traurige Nachricht kommt aus Schweden zu uns. Per Gillbrand, der von schwedischen Fans meist „Turbopelle“ genannt wurde, ist gestern im Alter von 82 Jahren gestorben. Er prägte viele Jahre Saab Geschichte und war einer der Väter der Saab Turbomotoren.

Per Gillbrand in seiner Werkstatt
Per Gillbrand in seiner Werkstatt

Er prägte die Entwicklung bei Saab

Per Gillbrand wurde 1934 in Tidaholm geboren und arbeitete für beide schwedische Marken. 1956 begann er seine Laufbahn bei Volvo in Skövde als Testingenieur. Er wechselte vier Jahre später in die Motorenentwicklung nach Göteborg. 1964 kam er, gemeinsam mit Olle Granlund, nach Trollhättan zu Saab. 1970 wurde er Leiter der Saab – Scania Motorenentwicklung in Södertälje.

Der Wechsel vom Zweitakter zum Viertaktmotor, die Einführung des Reihenvierzylinders im Saab 99, die Ära der Turbomotoren, sie fielen in seine Zeit bei Saab. Gillbrand entwickelte das innovative APC System und die asymmetrische Aufladung  des V6 Turbomotors.

Ein großer, schwedischer Ingenieur, der die Motorenentwicklung der Marke Saab prägte, ist nicht mehr. Einen ausführlichen Nachruf zum Leben und Wirken von Turbopelle bringen wir in den kommenden Tagen auf dem Blog.

9 Gedanken zu „Per Gillbrand gestorben

  • So ist leider der Weg des Lebens …

    Oft bleibt nur die Erinnerung, aber eben auch oft geniale Erfindungen oder technische Lösungen…
    An Letzteren werden wir uns bestimmt noch lange erinnern und erfreuen

    In diesem Sinne: Danke Per !!!

  • Danke für die tollen Motoren und den Fahrspaß den Du uns geschenkt hast!

  • Erst Erik Carlsoon, den ich zum Saabtreffen 2013 sogar persönlich sprechen konnte und jetzt Per Gillbrand, zwei Saablegenden haben uns verlassen. Danke für all das, was Ihr uns gegeben gabt.
    Ruhet in Frieden.

  • Danke für all die schönen Turbokicks und die verdutzten Gesichter auf der Autobahn. Rest in peace.

  • Danke für fantastische Technik welche heute noch revelutionär ist.

  • Einer der „Großen“ aus der SAAB-Familie ist von uns gegangen/gefahren.
    ER hat letztlich meine Affinität zu SAAB gepusht, den Virus losgelassen.
    DANKE für die vielen spaßigen Überholmanöver, POWER satt, wenn´s drauf ankommt.
    Die Gedanken sind bei der Familie. R.I.P.

  • Tusentack Pelle för alla dina trevliga motorer för den turbo känslan – vila i fred

    Wir werden unsere drei – nein Deine drei – hegen und pflegen, sodass sie uns noch viele Jahre Spaß bereiten – und sie werden uns täglich an Deine geniale Ingenieurleistung errinnern.

    Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei Deiner Familie – ruhe in Frieden

  • Was für eine traurige Nachricht! Ruhe in Frieden, Per!

    Als Ergänzung zu oben, auch in der Werbung machte er eine gute Figur:

  • das strahlt ja viel weiter aus. Ihn mit Otto zu vergleichen, ist evtl zu hochgegriffen, aber er war derjenige, der Turbomotoren Mainstream-tauglich gemacht hat. Und heute hat doch praktisch jeder Motor einen Turbo. Das Konzept von Saab, und damit das von Gillbrand, hat sich global durchgesetzt.

    Wieso müssen alle sterben? 🙁

Kommentare sind geschlossen.