Wochenrückblick. Tesla Hack. Saab 900. Ausfahrt Sachsen.

Im heutigen Wochenrückblick schweifen wir kurz vom eigentlichen Saab Thema ab, denn es gab in dieser Woche ein interessantes Thema jenseits unserer Marke. Dem chinesischen Unternehmen Ken Security Lab ist es gelungen,  das Model S komplett zu hacken. Kein spezifisches Tesla Problem an sich, sondern etwas, das jedes Auto mit Internet Zugang angeht.

Lageraufloesung bei Wedde
Lageraufloesung bei Wedde

Tesla gehackt

Es wird dringend empfohlen,  die aktuelle Firmware aufzuspielen – das kommunizierte Tesla in dieser Woche. Ganz offen, ich habe auf eine Meldung dieser Art nur gewartet ! Fahrende Computer sind die Zukunft. Eine Zukunft, voll mit Updates und Sicherheitspatches. Die Mitarbeiter von Ken Security Lab haben es getan, sie haben sich durch das Modell S gehackt.

Recht eindrucksvoll öffnen sie Türen, Schiebedächer und spielen mit dem Fahrzeug. Sie manipulieren die Bremsen und können in die Lenkung eingreifen. Es war lediglich eine Frage der Zeit,  bis man einen Tesla aus der Ferne kapern würde, das war klar. Ken Security Lab hat alle Fehler umgehend an Tesla übermittelt, wo sie in Kooperation mit den chinesischen Sicherheitsexperten behoben wurden.

Hat jemand ein ungutes Gefühl bei diesen Aussichten? Vielleicht wähnt man sich in einem dieser alten, analogen Saabs besser unterwegs, solange man damit noch fahren darf und nicht der Umwelt als unkompatibel gilt. Dann sollte man sich vielleicht das nächste Wochenende frei halten, um Ersatzteile für sein antikes Kultmobil zu sichern.

Lagerauflösung bei Wedde Car Service

Wedde Car Service ist seit vielen Jahren zu einem festen Begriff in der Saab Welt. Nicht nur in Hamburg, sondern auch weit darüber hinaus. Der Bestand an klassischen Saab 900 ist geradezu Legende. Wer auf der Suche nach seinem Traumklassiker war,  konnte hier fündig werden.

Für Fans der Kultautos aus Schweden ergibt sich am 01. Oktober die Gelegenheit,  rare Teile zu erwerben. Wedde Car Service räumt das Teilelager für Saab 900 bis Baujahr 1993.

Die Lagerräumung findet von 10.00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Anmeldung ist erwünscht. Wer einen Teileträger, Getriebe oder Motoren erwerben oder eventuell das komplette Lager übernehmen will, ist eingeladen,  vorab einen Termin zu vereinbaren. Kontakt: 04191 – 87 33 484 oder per Mail: info@wedde-car-service.de.

Saab Ausfahrt Sachsen

Die Herbstausfahrt der Saab Freunde Sachsen steht an. Unter dem Motto „Der Berg ruft“ geht es durch das Erzgebirge. Start ist am 16. Oktober in Bad Zwönitz. Die Route führt über Schwarzenberg zum Hotel Fichtelbergshaus.

Von dort aus geht es nach einem Mittagessen weiter über Bärenstein zum Zughotel Wolkenstein,  wo eine Kaffeepause geplant ist. Bisher sind 15 Fahrzeuge gemeldet. Das komplette Programm ist als Download abrufbar, die Teilnahme über die Facebook Gruppe der Saab Freunde zu buchen.

6 Gedanken zu „Wochenrückblick. Tesla Hack. Saab 900. Ausfahrt Sachsen.

  • Autos hacken – man mag gar nicht über evtl. Folgen und Szenarien nachdenken …..

    • TESLA spielt seine Updates OTA auf. Over the Air. Also über Nacht, ohne Kabel 🙂 diese Autos sind ja ständig mit dem Internet verbunden…man muss dieses dann nur bestätigen. Auch andere Features werden so übermittelt. Bei gehackten Autos anderer Hersteller (eigentlich alle anderen) gibt es eine Rückrufaktion und/oder Werkstatttermin. Das ist nicht Zukunft sondern jetzt.
      Und TESLA geht mit solchen Aktionen offen um; das finde ich sehr positiv.

  • Diese Fahrzeuge bzw. Technologien lösten bisher keinerlei Begehren bei mir aus. Nun erst recht nicht. Das mag man sich wirklich nicht vorstellen. Aber mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen vor Hacker-Angriffen lässt sich sicher gut Geld verdienen………

    • Sicherheitstechnik ist ein boomender Markt. Wer jetzt in die richtigen Firmen investiert…

  • Verkehr wird nie ohne Risiko stattfinden. Wenn ich jedoch sehe, wie viele schwere Unfälle heute passieren weil Fahrer durch SMS, Handy und Pokemon abgelenkt sind, dass frage ich mich, ob selbstfahrende Fahrzeuge trotz Hacking-Risiko nicht sicherer sind.

    Dann kann sich der Mensch seinen Kern-Kompetenzen widmen……

  • seit wann ist denn Zwönitz ein Bad??

Kommentare sind geschlossen.