Das gibt es nur bei Saab…

Ein erstes kurzes Update zu unserer Blogspende 2015. Erst seit 36 Stunden online.. die Reaktion der Leser übertrifft alle unsere Erwartungen…zu erkennen an den Kommentaren des Artikels, an meiner überlaufenden Mailbox oder auf dem Spendenkonto.

BlogspendeDer aktuelle Stand der bisher gebuchten Spenden, oder besser formuliert ” Mitgliedsbeiträgen “, lag heute Nachmittag bei:

                                                     2.490,00 €

Das ist mehr als erwartet, ein ganz starkes Signal für Saab und den Blog, ein klarer Ansporn für Mark und mich,  unsere Arbeit mit dem Team auch 2016 fortzusetzen! An alle Spender, die Saab im Herzen tragen, ein ganz großes Dankeschön!

Aber da sollte noch mehr möglich sein, oder? Ein paar Zahlenspiele, Gedanken, und Ideen von meiner Seite.

Zuerst die Zahlen. Wir haben fast 800 Blog-Abonnenten. Spenden kamen bisher von knapp 10% dieser Zahl. Und noch eine andere Ziffer: 30.000. Soviel IP Adressen lesen monatlich den Blog. Rechnen wir, extrem konservativ, die Adressen auf Arbeitsplatz, Mobil, Wohnort herunter, sollten wir mindestens 10.000 Leser haben, die regelmäßig Blog lesen.

Da wäre noch Luft nach oben, es sollte noch mehr Engagement und Saab Leidenschaft machbar sein.

Weiter mit saabigen Gedanken und Ideen. 2.490,00 € sind ein grandioser Anfang, und schon gibt es die entsprechende Verrücktheit. Die doppelte Summe würde ein Saab Projektauto für 2016 in Reichweite rücken. Wir hatten den Einfall bereits schon vor einem Jahr, mit einem 9000 CC. Leider scheiterte die Realisierung an den finanziellen Möglichkeiten.

Eventuell sind wir jetzt auf dem richtigen Weg. Ein nicht mehr ganz so junger Saab, der uns 12 Monate begleitet, der als “Testdrive” auch in der Community und bei Events unterwegs wäre. Medial aufbereitet, garantierte Aufmerksamkeit und Lebenszeichen für unsere Marke. Saab Spaß auf dem Blog und in der Wirklichkeit. Saab Partner, die sich einbringen würden, gäbe es ebenfalls. Eine Versteigerung / ein Verkauf nach 12 Monaten würde im vollen Umfang in unser Charity-Projekt fließen.

Schaffen wir das? Die Blogspende zu verdoppeln ist eine Herausforderung, sicher. Nehmen wir sie an? Wir sind Viele, wir haben die Möglichkeiten. Mark und ich lassen sich überraschen.

14 Gedanken zu „Das gibt es nur bei Saab…

  • 9. Dezember 2015 um 6:13 PM
    Permalink

    Hallo Tom

    Schick mir mal die Kontodaten, meine e-mail hast Du ja.
    Ich habe mich schon länger gefragt, weshalb dieser Blog kostenlos betrieben wird. Das war mir klar, dass das auf Dauer so nicht geht.

    Falls Du ein Projektauto suchst – mein 9-5 er Aero SC OG aus 2007 geht Ende Jahr weg und sucht beim Händler dann einen neuen Besitzer. Er ist in aussergewöhnlich guten Zustand, voll ausgestattet, ohne Rost und mit gemachter Hohlraumbehandlung. Viel zu machen wäre nicht. Der wäre noch für etliche weitere Km und SAAB-Geschichten gut. Du hast ja bereits den Erfahrungsbericht.

    • 12. Dezember 2015 um 10:51 AM
      Permalink

      ok, Ueberweisung ist erledigt

      • 12. Dezember 2015 um 1:37 PM
        Permalink

        Herzlichen Dank!

  • 9. Dezember 2015 um 8:02 PM
    Permalink

    Mir kam beim Lesen eine Idee hinsichtlich des Projektautos:
    wenn ich das richtig verstehe, wird als Projektauto ein Saab aufgebaut und dann hier auf dem Blog zum Kauf angeboten oder anderweitig veräußert.

    Könnte man es nicht andersrum drehen?

    Ein Leser lässt vom Blog und den daran angeschlossenen Seiten seinen persönlichen Wunsch-Saab aufbauen?
    Die Konfiguration wird vorab festgelegt bzw. es bewerben sich mehrere Leser mit einer Wunsch-Konfiguration und hier wird abgestimmt, welches Projekt realisiert wird.
    Bezahlung per Abschlag für die jeweiligen Arbeitsschritte des Folgemonats/-quartals inkl. Handling-fee für den Blog.
    So gäbe es einen regelmäßigen Nachrichtenfluss, die Finanzierung wäre jeweils gesichert und es entstünde ggf ein Geschäftsmodell für den Blog und die angeschlossenen Partner, welches sich fortsetzen ließe.

    Möglicherweise übersehe ich gerade den großen (vielleicht auch rechtlich/buchhalterischen) Haken. Dennoch möchte ich die Idee hier zumindest einmal vorgestellt haben.

    Grüße,
    Daniel

    • 10. Dezember 2015 um 9:53 AM
      Permalink

      Die Idee ist sehr schön, und vor allem interessant. Ich befürchte aber, dass es eine Nummer zu gewagt ist. Oder zu groß für den Moment. Lass uns mal schauen, ob wir den Grundstock für ein Projektauto einsammeln können. Wir sind ja erst auf dem halben Weg, da ist noch viel Luft. Dann sehen wir weiter.

  • 9. Dezember 2015 um 9:06 PM
    Permalink

    Ich möchte auch gerne die Bankdaten 🙂

    • 10. Dezember 2015 um 9:51 AM
      Permalink

      Ist erledigt, Mail ist unterwegs. Vielen Dank!

  • 10. Dezember 2015 um 9:39 AM
    Permalink

    Lieber Tom, was hat das mit einem Projektauto auf sich? Für was ist das? Wer kann es gebrauchen, wo steht es? Vielleicht habe ich da in der Vergangenheit etwas verpassst, aber das mit einem Projektauto ist mir nicht bekannt. lg Hans

    • 10. Dezember 2015 um 9:50 AM
      Permalink

      Unsere ursprüngliche Idee war 2015, zum 30 Jahre Jubiläum, einen 9000 CC zurück auf die Strasse zu bringen. Der Wagen sollte repariert, restauriert werden. Vom Blog Team und Lesern gefahren, ein Online Test-Tagebuch, und etliches mehr. Nach 12 Monaten wollten wir den CC versteigern, die Erlöse der Med5 in Erlangen zukommen lassen. Das ist, auf Grund von Zeit- und vor allem Geldmangel gescheitert.
      Wir wagen uns an einen neuen Anlauf. Sollten wir den finanziellen Grundstock zusammen bekommen, die Herausforderung ist da, ist die Idee ähnlich. Es wird aber kein 9000… Zusätzlich wollen wir mediale Aufmerksamkeit für die Marke generieren, zeigen, dass man mit nicht mehr ganz so jungen Autos aus Trollhättan sehr stilvoll und entspannt leben kann. Und dabei viel Fahrfreude hat.

      Die Grundidee ist einfach zusammengefasst: Aufmerksamkeit für Saab, die Marke lebt! Spaß für die Leser, aktive Teilnahme, auch Spaß für Mark, mich 😉 und das Team. Am Ende kommt was Gutes und Sinnvolles dabei raus, wir zeigen gemeinsam soziale Verantwortung. Der Ertrag für den Verkauf geht an ein gutes Projekt.

      • 10. Dezember 2015 um 11:34 AM
        Permalink

        Mitgliedsbeitrag 2016, 60 €, sind überwiesen! Es wäre sensationell, wenn die Geschichte so funktionieren würde. Ich hoffe dass noch viele, viele Leser ihr Bankkonto dafür plündern 😉

      • 11. Dezember 2015 um 1:31 PM
        Permalink

        Danke Tom für die Erläuterungen. Kommt so ein Spendenaufruf zu Stande, so bin ich mit dem selben Betrag mit dabei wie ich für den Blog gespendet habe!

        • 11. Dezember 2015 um 3:13 PM
          Permalink

          Vielen Dank! Bin selbst gespannt ob wir es zum Projektauto schaffen… Daumen drücken & spenden bitte! Zwischenbericht kommt am Sonntag!

  • 11. Dezember 2015 um 4:13 PM
    Permalink

    Meine Spende ist soeben auch raus – DANKE Euch für diesen Blog denn es ist mit ein Grund warum ich meinen Saab so gerne fahre ! Gruss, Alex.

Kommentare sind geschlossen.

ArabicDutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanishSwedish