Mein erster SAAB 2015

Wie kann man nur so verrückt sein und im Jahr 2015 seinen ersten SAAB kaufen? Noch dazu ein SAAB der 15 Jahre alt ist. Eigentlich sind meine Frau und ich bisher gerne große Franzosen gefahren. Mit viel Komfort und mit dem Hang zum extravaganten.

2015. Der erste Saab von Olaf.
2015. Der erste Saab von Olaf.

Das ganze begann als mein Opa im Jahr 1981 einen Citroen GSA Pallas kaufen durfte. Eigentlich reiner Zufall, da er eine Anmeldung auf einen LADA laufen hatte. Man bestellte damals 12-15 Jahre im Voraus in der DDR!

Dieses Auto war wie von einem anderen Stern. Lupentacho, Einspeichenlenkrad mit Bediensatelliten, Doppelvergaser mit Vierzylinder- Boxermotor waren extrem exotisch – insbesondere in der DDR. Und es hat Spaß gemacht als ich zehn Jahre später dieses Auto selber fahren durfte. Danach folgten CX, XM, Xantia V6 (sehr selten) und ein Renault VelSatis. Eigentlich stand auf meinem Plan der C6 von Citroen als nächstes Auto, da unser geliebter VelSatis einen kapitalen Motorschaden hatte und in der Werkstatt stand.
An jenem Tag im Frühjahr 2015 gingen meine Frau und ich zu meinen Dienstwagen in die Tiefgarage. Neben unserem Auto stand ein Cabrio. Meine Frau zeigte auf das Cabrio und sagte „Oh– der ist aber schön“. Und ich sagte „Das ist ein SAAB 900 Turbo“!

Mitte der Achtziger Jahre hatte ich meine erste Begegnung mit SAAB. Ich war gerade wieder auf Fotosafari mit meinem Klapprad und fotografierte Autos um meine Fotosammlung zu komplettieren. Ein Auto bereitete mir Kopfzerbrechen. Ich entdeckte ein Fahrzeug auf dem SAAB stand. Ich kannte SAAB nicht. Die Form war anders als andere Autos – schrullig aber auch faszinierend. Die eckigen Scheinwerfer passten meiner Meinung nach nicht so recht zur schnittigen Form der Karosse. Es war ein SAAB 96. Ich konnte mir darauf zunächst keinen Reim machen bis ich einige Monate später Werbespots des neuen SAAB 9000 im Fernsehen sah. „Auf langen Strecken zuhause“ hieß es – und was war das für ein tolles Auto das über eine ewig lange Brücke fuhr. Wow! Das war also des Rätsels Lösung!

Danach entdeckte ich weitere SAABs. Ich kann nicht sagen das mir der 99 oder 900er wirklich gut gefiel zu der Zeit. SAABs sind Autos die nicht auf Anhieb jeden gefallen wollen. Sowas muss reifen. Mit den Jahren stieg meine Bewunderung für die Autos dieser Marke, gerade weil sie so unangepasst und eigen daher kam. Aber ich fuhr weiter große Citroen und war damit auch sehr zufrieden.

Nach dem besagten Tag in der Tiefgarage überlegten wir ob wir den VelSatis nochmal fit machen oder es nicht doch mal mit einem Cabrio versuchen sollten. Die Transportproblematik für Kind und Kegel war durch meinem Dienstwagen gelöst. Ein viersitziges Cabrio hätte einen nicht zu unterschätzenden Spaßfaktor im Sommer und 4 Personen nebst Kinderwagen lassen sich in einem SAAB Cabrio auch transportieren.

Ich recherchierte im Internet und auf Saabblog.net nach Erfahrungen mit dem SAAB 900 Cabrio! Den SAAB Niedergang hatte ich die Jahre zuvor mit großen Bedauern verfolgt. Trotzdem bewunderte ich nach wie vor die Form und den Stil, die Extravaganz, Sicherheit, Langlebigkeit und das Image der Marke. Wichtig war das unser lokaler SAAB Dealer in Halle (Saale) der Marke die Treue hält und die Ersatzteilversorgung durch ORIO sichergestellt zu sein scheint.

Kurzum- der 900er kam in Frage. Wir machten einige Probefahrten mit potentiellen Kandidaten in Berlin und Umgebung. Leider überzeugte uns keiner so richtig. Alle waren ziemlich runtergerissene Kisten.
Uns wurde klar- um einen wirklich guten 900er Cabrio zu finden, muss man bereits einen fünfstelligen Betrag bezahlen. Das war über den Budget das wir bereit waren ausgeben. Immerhin stand unser VelSatis noch zur Diskussion. Dann schaute ich mich in jüngeren Modelljahren um.

Per Zufall quasi um die Ecke fand ich einen wunderschönen SAAB 9-3 I Limited Edition schwarz mit hellem Leder, tollen SAAB Original Spezialfelgen, einer tadellosen nachvollziehbaren Historie und gerade mal 100.000 km auf der Uhr. Ein Traum- der musste es sein! Also schnell gekauft und den VelSatis fast verschenkt.….

Über den Sommer sind wir dann mit dem SAAB um die 10.000km gefahren. Es macht so viel Spaß mit dem Teil unterwegs zu sein. Wir beide sind hingerissen von diesem tollen Auto. Es wirkt nicht so als ob es bereits 15 Jahre auf dem Buckel hat. Er ist zeitlos. Manchmal gehe ich in die Tiefgarage einfach nur um zu schauen und mich an der ausgewogenen Form zu erfreuen. Ab und zu steht dann der tolle 900er Cabrio daneben der Schuld an der ganzen Sache ist.

Dann hüpft mein Herz.

Saab Lesertasse 2015
Saab Lesertasse 2015

Danke an Olaf  für seine Saab Geschichte! Habt auch Ihr etwas zum Thema Saab zu erzählen?

Die Geschichte einer unvergesslichen Urlaubsreise, eine Restauration, der erste Kontakt mit der Marke aus Trollhättan oder einfach warum Saab zum automobilen Leben dazu gehört. Was immer es ist, schreibt uns. Wir belohnen jede Veröffentlichung auf dem Blog mit einer exklusiven Saab Lesertasse!

8 Gedanken zu „Mein erster SAAB 2015

  • 3. November 2015 um 10:43 AM
    Permalink

    Schöne Geschichte. 🙂
    Hoffentlich, wenn das nötige Kleingeld vorhanden ist kann ich so eine auch bal von mir erzählen.
    VG aus Leipzig

  • 3. November 2015 um 10:53 AM
    Permalink

    Toll geschrieben, das ist eben SAAB! Immer gute Fahrt!

  • 3. November 2015 um 11:35 AM
    Permalink

    Schöne und für mich jederzeit nachvollziehbare Entwicklung. Ich schleiche mich auch des Öfteren in die Garage und freue mich einfach mein 9-I Cabrio anschauen zu können. So fühlen nur Saabianer!!!!

  • 3. November 2015 um 11:56 AM
    Permalink

    Habe mir heuer, obgleich ich schon zwei SAABs besitze noch einen Dritten dazugekauft, einen 9,3 I, Baujahr 2002 mit 223.500 km. Habe es nicht bereut, er fährt sich noch immer super. es ist mein elfter SAAB!!!

  • 3. November 2015 um 3:54 PM
    Permalink

    2 schöne SAAB-Cabrios in der Tiefgarage… 🙂
    Glückwunsch zu Deiner Entscheidung! Allzeit gute Fahrt und Spass mit dem Troll !

  • 3. November 2015 um 4:15 PM
    Permalink

    Schöne Geschichte, vielen Dank auch! VelSatis, auch ein ganz tolles Auto, wird nur noch vom Avantime getoppt!

    Das mit dem Saab hast du goldrichtig gemacht! Meine beiden 93er sind 1998 und 2000, beide noch in sehr gutem Zustand und ohne diesen Schnick Schnack den keiner braucht! Auf die Anlenkung der Federbeine (Federdom) achten, dort beginnen sie gerne zu rosten!
    Allzeit gute Fahrt und Gruss aus der CH

  • 3. November 2015 um 8:08 PM
    Permalink

    Vielen Dank an alle Saabonauten und allseits Gute Fahrt.

  • 3. November 2015 um 8:32 PM
    Permalink

    Schön in Halle einen weiteren Saab auf der Straße zu wissen..

Kommentare sind geschlossen.

ArabicDutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanishSwedish