IntSaab2015: Day 5 / Tag 5 Olden-Trollstigen

We left Olden early morning and had to leave the friendly couple in Team Nr 9 from the Netherlands behind. They will stay for another day but will have to drive home carefully because of some car trouble. Wonderful car though!
Wir haben Olden am frühen Morgen verlassen und musten uns leider von dem netten Ehepaar (Team 9) aus den Niederlanden verabschieden. Sie werden noch einen Tag in Olden bleiben und dann – wegen Fahrzeugproblemen – vorsichtig nach Hause zurück fahren. Ansonsten ein wunderbares Auto!

Günter13_1

 

We started the day with a de-tour to a place outside Grådås. Günter really wanted to see this big famous toad. The reason why we are named Team Günter is because of the also so very famous Günter Kastenfrosch from Janosch. Known by some countries in Europe. If you want to follow Günter you have to like our Facebook page. www.facebook.com/IntSaab2015Team133. Günter now has a friend also we found him in Germany and had to save him. We had some breakfast and then continued with today’s tour from Loen to Åndalsnes, via Geiranger.
Wir haben den Tag mit einer Pre-Tour begonnen und sind zu einem Platz ausserhalb von Grådås gefahren. Günter wollte unbedingt diesen grossen berühmten Frosch sehen. Der Grund dafür warum wir unser Team ”Team Günter” genannt haben ist wegen dem berühmten Günter Kastenfrosch aus den Kinderbüchern von Janosch. Bekannt in ein paar europäischen Ländern. Wenn Sie mehr von Günter erfahren möchten liken Sie unsere Facebook-Seite www.facebook.com/IntSaab2015Team133 Günter hat jetzt auch einen Freund, den wir in Deutschland gefunden haben und retten mussten. An der Frosch-Statur haben wir gefrühstückt und dann sind zur heutigen Tour von Loen nach Åndalsnes über Geiranger aufgebrochen.

Günter13_4Günter13_5

We also made a trip to Dalsnibba 1500 m.o.h. Europe´s highest fjord view from a road.
Unterwegs haben wir auch einen Ausflug nach Dalsnibba gemacht. Dalsnibba liegt 1500m über dem Meeresspiegel und bietet die höchstgelegene Aussicht von der Strasse aus über einen Fjord.

Günter13_6

The trip was hard on Team nr 7. The car was thirsty.
Der Ausflug war schwer für Team Nr. 7. Ihr Auto war durstig.

Günter13_7

On the Ferry to Linge, many nice Saabs 🙂
Auf der Fähre nach Linge waren viele schöne Saabs. 🙂

We made it to Trollstigen! Now we just had to to take the narrow road down and the last kilometre for the day.
Wir haben es bis zum Trollstigen geschafft! Jetzt mussten wir nur noch die letzten Kilometer des Tages bergab über die enge Strasse bewältigen.

Günter13_10_And we have arrived at the main camp for tonight at Trollstigen camping. This would have been the end of IntSaab2015 but there is a post-tour via Hunderfossen, Arvika and to Trollhättan. We will continue with the rest tomorrow to Hamar but then we have to head home to Sweden.
Und wir sind am offiziellen Campingplatz für heute angekommen. Auf dem Trollstigen Camping. Hier wäre eigentlich das Ende des IntSaab2015, aber es gibt auch eine Post-Tour über Hunderfossen, Arvika und dann nach Trollhättan. Wir werden mit den restlichen Teilnehmern morgen nach Hamar fahren und uns dort verabschieden um nach Hause nach Schweden zu fahren.


This is the 13th post from Marcus and Manuela Bergfeldt as “Team Günter” about their experiences in participating in the IntSaab2015 event. They are reporting from Norway, enjoying the IntSaab2015 event in their jet black SAAB 9-5NG. Some two weeks earlier they started a pre-tour from their home town Tranås in Sweden to Germany, via France, Belgium and Denmark to Norway. Their earlier posts can be found here and the next one will follow soon too!

6 Gedanken zu „IntSaab2015: Day 5 / Tag 5 Olden-Trollstigen

  • Habt Ihr ein Glück mit dem Wetter gehabt!!! ich war vor ein paar Jahren im Sommer da oben (Abstecher von Geiranger) im Nebel, Schnee und Eis, da war es leider nichts mit der tollen Aussicht.
    Kommt gut nach Hause 🙂 .

  • Traumhafte Bilder, wunderschöne Natur, vielen Dank an das Team Günter für das Bereitstellen der Bilder und Berichte. Das gehört mit zum besten, was jemals auf diesem Saabblog geschrieben worden ist.

  • Ach Mensch, schade für die Niederländer (Team9). Das ist ja ärgerlich. Aber bei den Tagestouren macht ein Einholen der Gruppe nach einem erfolgten Service wohl keinen SInn ;-(

    • Ja, das war wirklich sehr schade. Wir sind so viele (Haarnadel-)Kurven bergauf und bergab gefahren, dass haben sie sich nicht mehr getraut. Team 9 war auch leider nicht das einzige Team mit Fahrzeugproblemen. Andere Saabs konnten kurzfristig repariert werden. Wir haben aber auch Teams gesehen, die dann Leihwagen hatten …

Kommentare sind geschlossen.