SAAB Leidenschaft und eine Hochzeit

Leidenschaft

Es war einmal…

…damals als ich meinen Führerschein gemacht habe, fiel mir während meiner Fahrstunden ein SAAB 900 auf. Dieses Auto wirkte sehr exotisch, außergewöhnlich und imposant gegenüber der Golf III Generation, welche bei uns im Ort vertreten war.

Hochzeits-Saab. Bericht von Martin.
Hochzeits-Saab. Bericht von Martin.

Also beschloss ich, so einen möchte ich haben. Aber wo bekommt man ihn? Da ich damals nicht fündig wurde, aber dringend ein Auto brauchte, fiel die Entscheidung auf einen NISSAN Almera, welcher von einem älteren Paar zum Verkauf angeboten wurde. So steckte ich mein erstes Geld in diesen Wagen und er leistete 4 Jahre treue Dienste, bevor er mir unmissverständlich klar machte, dass wir wohl nicht mehr lange glücklich sein werden. So begann die Suche nach einem Neuen Wagen.

Den nächsten Kontakt mit den Trollen hatte ich dann durch meinen Onkel. Als er uns besuchen kam, fuhr er mit einem SAAB 9-3 SC vor. Dass wunderte uns schon, denn er ist vorher nur VOLVO gefahren. Der Wagen gefiel mir sofort, noch bevor ich eingestiegen bin. Als ich mich dann ins Cockpit setzten durfte, war ich sofort vom SAAB-Spirit infiziert. Damit war erneut der Grundstein für den SAAB Wunsch gelegt. Kurze Zeit später wurde auch gleich eine Probefahrt mit meinem zukünftigen 9-3 in Dresden gestartet. Nachdem die Formalitäten geklärt waren, war ich stolzer SAAB 9-3 SC Pilot.

Bei den zahlreichen Überlandflügen mit dem 9-3, entdeckte ich die SAAB Freunde Sachsen. Welche sich im Frühjahr und Herbst zu gemeinsamen Ausfahrten in Sachsen treffen. Bei so vielen SAAB-Begeisterten lernte ich viele nette Leute kennen. Unter den Piloten waren auch 900 Fahrer. Diese steckten mich nach und nach mehr mit dem 900Virus an. Worauf ich mich erneut für einen 900 interessierte. Die Suche dauerte dann 2 Jahre, bis ich endlich ein passendes Angebot gefunden habe.

Nach einer intensiven Suche war es dann soweit und es hieß, auf nach Berlin, um den SAAB 900Turbo 16S Aero nach Sachsen zu holen. Er hatte natürlich kleinere Gebrauchsspuren, welche aber in sorgfältiger Handarbeit behoben werden konnten. Nun glänzt er wieder, fast so wie damals ’89, als er vom Band lief.
Beide SAABe laufen zur vollsten Zufriedenheit und werden mich hoffentlich noch viele Jahre treu begleiten.

Hochzeit

Meine Eltern kamen dieses Jahr ganz aufgeregt zu mir und sagten, dass meine Schwester heiraten werde. Die Freude darüber war natürlich groß und so wurde entschieden, dass ich das Hochzeitsauto fahren soll. Die Wahl meiner Eltern fiel auf ein deutsches Fabrikat, was ich nicht für gut befunden habe. Zu einem besonderen Tag gehört ein besonderes Auto. Ich sagte ihnen, lasst mich mal machen, ich finde den richtigen Wagen. Und da kam Mark ins Spiel, ihn fragte ich ob er mir seinen SAAB 9-3 CV für diesen Tag ausleihen würde.

Von dieser Idee war Mark sofort begeistert und sagte JA. Das Brautpaar ahnte von alledem natürlich nichts. Sie wussten nur, dass sie am Standesamt abgeholt werden sollen.

Am Hochzeitstag war es dann soweit, heimlich wurde der CV in einer Seitenstraße ohne aufzufallen abgestellt. Nach der Trauung wurde das frisch getraute Paar von der Familie und den vielen Freunden und Bekannten mit Glückwünschen überhäuft und die ersten Bilder im und am Standesamt gemacht. Dann folgte mein Auftritt, mit noch geschlossenem Verdeck wurde vor dem Brautpaar Halt gemacht. Sie schauten erst verdutzt, aber dann strahlten Sie über beide Ohren als sich das Verdeck öffnete und viele, mit Helium gefüllte Herzballons aus dem CV aufstiegen. Freude strahlend nahmen sie Platz und genossen den Moment. Dann hieß es von den beiden: James, fahren Sie!

Die Fahrt ging durch die malerische Dresdner Altstadt, entlang an der Elbe über Moritzburg, zum Fotoshooting am Schloss, hoch hinauf zum Spitzhaus in Radebeul, wo die Feier dann erst so richtig begann.

An dieser Stelle nochmal viel Dank an Mark der mit seinem SAAB einen wichtigen Beitrag, zu diesem tollen Tag beigetragen hat.

Saab Lesertasse 2015
Saab Lesertasse 2015

Danke an Martin für seine Saab Geschichte! Habt auch Ihr etwas zum Thema Saab zu erzählen?

Die Geschichte einer unvergesslichen Urlaubsreise, eine Restauration, der erste Kontakt mit der Marke aus Trollhättan oder einfach warum Saab zum automobilen Leben dazu gehört. Was immer es ist, schreibt uns. Wir belohnen jede Veröffentlichung auf dem Blog mit einer exklusiven Saab Lesertasse!

5 Gedanken zu „SAAB Leidenschaft und eine Hochzeit

  • Eine sehr schöne (Saab-)Geschichte. Vor allem mit dem überraschten Brautpaar und den sehr schönen Bildern von Moritzburg und dem Spitzhaus. Ähnlich habe ich vor ein paar Wochen auch erst mit meinem 9³ SC vor dem Spitzhaus geparkt und extrem leckere Eierschecke dort gegessen. Das Spitzhaus kann man als schönes (Saab-)Ausflugsziel auf jeden Fall empfehlen.

    Eine Frage habe ich noch. FIndet man über geplante Tätigkeiten der Saab-Freunde Sachsen auch etwas im Internet? Sollte es die näcshten male mal etwas im Raum Dresden-Görlitz geben, würde ich auch gern versuchen, daran teil zu nehmen.

    Viele Grüße aus der Lausitz – Marco

    • Spitzhaus-Eierschecke is aber auch lecker. 😉

      Gruß Andreas

  • Hey Marco, du hast eine PN bekommen. LG Mark

  • Vielen herzlichen Dank für die tolle Cabrio-Fahrt und Dank auch an den Fahrer der uns durch die Innenstadt bis hin zum Spitzhaus und Moritzburg chauffiert hat, es war wirklich unvergesslich und unser schönster Tag! Liebe Grüße das Brautpaar

    • Hallo liebes Brautpaar;

      Mit Vollgas ins gemeinsame Glück!!! Möge eure Fahrt ins gemeinsame Leben gepflastert sein mit vielen großartigen und wertvollen Erfahrungen, die eure Liebe noch weiter festigen und vertiefen.

      Das Blog Team

Kommentare sind geschlossen.