Ein Saab rettet Leben…

Die Saab Geschichte von Helmut liest sich dramatisch. Seine frühen Fahrzeuge der Schwedenmarke mussten als Lebensretter herhalten. Vielleicht kam er deshalb nach vielen Jahren zurück zu Saab? 

Meine Geschichte mit Saab beginnt schon kurz nach dem Führerscheinerwerb 1982, als ich mehrmals auf meinen diversen Baustellen bei den US-Amerikanern, häufig und viel Volvo (244 Limo und Kombi) und Saab 99 sowie schon 900 CC sah.

Saab 900, der Klassiker
Saab 900, der Klassiker

Einen US-Soldat der einen 900 CC Turbo 8V fuhr, konnte ich mal fragen, was das besondere an diesem Auto wäre. Da sagte der mir, die Qualität und vor allem die Sicherheit hätten es ihm angetan, nicht die Power des Motors usw., da es schon Sicherheitsstandards für US-Fahrzeuge gab, die Saab (und Volvo) mit ihren Modellen erfüllten.

Damals hatte noch kein anderer Premiumhersteller z.B. etwas von Seitenaufprallschutz gehört geschweige denn ihre Modelle dazu getestet.

Nun, damals stand ich erst am Anfang meines Berufes und einen 900 CC der es mir damals angetan hatte, konnte ich mir nicht leisten. Also hiess es warten und der Augenblick war im Frühjahr 1988 gekommen. Ein Nachbar von mir dessen Schwager, hatte eine Autowerkstatt mit Mazda und Saab. Bei dem wurde ich auf ein rotes 900i Combi Coupe 8V ohne Turbo mit Schiebedach und ohne weiteres Zubehör aufmerksam.

Einige Tage später, fuhr mein Nachbar zu seinem Schwager, um seinen Mazda in die Inspektion zu bringen und ich fuhr mit, um mir diesen 900er zu kaufen, was ich auch tat. Meine Mutter wusste schon lange vorher, dass das mein Traumauto werden sollte und die fiel aus allen Wolken, als ich am frühen Abend dieses Tages nach Hause kam. Mein Vater ahnte davon noch nichts, bis er am Freitag nach Hause kam und in die Garage zu seinem R5 ging. Er kam zurück und sagte nur, ich solle mein Auto rausfahren, damit er mit seinem wegfahren kann.

Ungefähr 2 Monate später, fuhr mir nachts auf meiner Seite einer mit aufgeblendeten Scheinwerfern entgegen, sodass ich nichts mehr sah und in den Strassengraben fuhr. Hier durfte ich zum ersten mal erleben, wie stabil ein Saab gebaut ist/wird.

Der war leider Totalschaden und von meiner Kasko bekam ich fast den Neuwert ersetzt. Mein FSH hatte wieder den Gleichen für mich. Den fuhr ich ca. 6 Monate als mir wieder nachts, eine Frau in einer Kurve auf einer Landstrasse nicht weit von meinem Wohnort, herausschleuderte und geradewegs frontal auf meinen 900 mit gerademal 5000 Km auf dem Tacho. Hier war es fast ein Totalschaden und ich konnte mir mit etwas Zuzahlung einen diesmal weissen 900i CC 16V kaufen.

Den hatte ich fast 3 Jahre lang, bis Ende 1991 mir einer betrunken mit seinem Audi Coupe frontal mit 100 Km/h auf meinen stehenden! fuhr. Wieder war es ein Totalschaden, aber der Saab hatte mein Leben gerettet und ich stieg mit 3 gebrochenen Fingern aus.

Hier endet fast die Geschichte mit meinen Saabs, wenn nicht vor knapp 2 Jahren, ein neuer Autokauf angestanden hätte und ich nach diversen anderen Marken und Modellen (Mazda, Volvo 2x und Landrover), mich nach einem alten Saab 900 sehnte, den ich in einem der vielen KFZ-Portale fand, einen 900 S 16V CC mit LPT als EP-Modell für Italien, so gut wie rostfrei, knapp 230000 auf dem Tacho.

Soweit meine Saab Story…..

4 Gedanken zu „Ein Saab rettet Leben…

  • Herrlich. Tolle Story ! Zum Glück hast du keinen Schaden erlitten sondern nur Blechschaden.. Danke für die Geschichte …

  • Ende gut, alles gut! 🙂
    SAAB rettet leben! Hier schon zum wiederholten Mal berichtet! Und das ist gut so!!! Allerdings 3x mehr oder weniger Totalschaden muss ich nicht mitmachen … 😉 . Wie schön, dass ein 900-Klassiker, den Weg zu Dir gefunden hat! Diesmal viel Freude damit!

    • Ich weiss, gerade wegen den 3x fast tödlich ausgehenden Unfällen, musste es wieder ein Saab 900 werden.

  • Brandaktuell!! 06. 02.15 19.30 NEVS will wohl noch 100 SAAB 93-SEDAN zu ENDE BAUEN und VERKAUFEN. MAN WILL EINE VERLÄNGERUNG DER REKONSTRUKTION !! Da fällt mir nichts mehr dazu ein. DIE SAAB AG sollte die MARKENRECHTE EINSCHLIESSEN. GRUSS AUS DEM NORDEN

Kommentare sind geschlossen.