SAAB 9-3 Aero MY 2014 Probefahrt in Schweden

In Trollhättan laufen seit gut einer Woche die Probefahrten mit der neuen Saab 9-3 Aero Limousine. Die örtliche Zeitung hat eine kurze Filmsequenz dazu in das Netz gestellt. Grund genug, die Blog-Pause für einen kurzen Moment zu unterbrechen.

Gestern in Schweden: Saab 9-3 Aero auf Probefahrt.
Gestern in Schweden: Saab 9-3 Aero auf Probefahrt.

Der Interessent im Film, Jens Jandersson, kommt aus Stockholm und ist seit vielen Jahren Fan der kleinen Marke aus Südschweden. In den 80er Jahren startete er mit einem 900 Turbo, und in den 2000er Jahren begann er, Fahrzeuge aus Trollhättan zu sammeln. Zwischenzeitlich hatte er 7 oder 8 Saabs, jetzt sind es “nur” noch 4. Einen Saab 9000 und drei Saab 900 aus den achtziger Jahren.

Betreut wird Janderssson während seines Besuchs in der Stallbacka von Göran Fredriksson aus der Kommunikationsabteilung von NEVS. Er berichtet von großem Interesse aus allen Teilen Schwedens, seitdem in der letzten Woche die Probefahrtaktion gestartet wurde. Mittlerweile hat er weitere 25 mögliche Käufer auf der Liste. Eine ganzheitliche Kundenbeziehung aufzubauen, erzählt Fredrikkson, sei NEVS besonders wichtig. Deshalb bekommt jeder Käufer eine persönliche Betreuung und eine Führung durch die Produktion und das Saab Museum.

Und wie fährt sich der erste Saab unter NEVS Regie? Jandersson, der beruflich Fuhrpark-Manager ist, hebt den Daumen für den Saab. Das Auto fühlt sich gut an, hat ein gut abgestimmtes Fahrwerk und ist schön zu fahren. Und der Motor hat den entsprechenden Antritt. Die Kaufentscheidung wird er in Ruhe zu Hause in Stockholm treffen. Der Saab ist für ihn eine Alternative, und es ist auch der Preis, der für einen Kauf spricht. Der liegt nach seiner Aussage gute 100.000 Schwedenkronen unter dem der Mitbewerber.

Text: tom@saabblog.net

Quelle: ttela

23 Gedanken zu „SAAB 9-3 Aero MY 2014 Probefahrt in Schweden

  • Einfach nur Klasse!! Vielen Dank fürs zeigen!! 😎

  • Na das klingt doch schon sehr gut. Wenn das Paket stimmt, ist Saab definitiv nicht nur eine Alternative, sondern ganz klar aller erste Wahl 😉
    Ich bin sehr gespannt, wenn im Frühjahr die Kombis kommen. Mein 9³ TID hat langsam LEIDER immer öfter den Wunsch, eine Werkstatt aufzusuchen, um sich für viele Taler pflegen zu lassen (akteull Drallklappensteuerung, AGR-Felxrohr, Glühkerzen, …).

    Winterliche Grüße aus der Lausitz
    Marco

  • DANKE für den break!
    Wer auf Limosine steht, für den ist der SAAB, auch bei diesem Preis (!) sicherlich eine ernste Verführung! Die MA von NEVS hätten es verdient!!! Und der Kunde erhält eine Limo mit freudiger Power, bei knappem Durst!
    Weiter so!

  • Hallo Marco

    Willkommen im Club. Das hab ich schon alles hinter mir… daher dürfte ich aus finanzieller Sicht nicht auf einen anderen Saab wechseln 😉

    In den letzten beiden Jahren hat mein 9-3 TiD folgendes bekommen: LiMa, Batterie, WaPu, Zahnriehmen, Drallklappe, AGR, Glühkerze, rundum Bremsscheiben und Beläge, neue Sommer und WR, fordere Federn (wegen eines Bruches) dazu großes Service… und jetzt klopfen die Spurstangenköpfe… muss dazusagen, dass das alles erst nach über 100tkm fällig war und eigentlich fast alles Verschleiß ist/war… leider halt alles geblockt und daher für mich sehr teuer…

    Aber dafür habe ich keinen Wartungstau und meine Werkstatt lebt noch dank mir 😉

    • Hallo Joachim,

      na da erwartet mich ja noch einiges (hab jetzt 160000 km weg)… :-S
      Zahnriemen, Federn vorn, Bremse komplett und Kupplung + Schwungmassenrad sind so die Highlights, was bei mir auch schon alles getauscht werden durfte. Man gönnt sich ja sonst nichts.

      Hab letztens von meiner Werkstatt eine Flasche Sekt bekommen. Vermutlich nicht, weil ich für zu wenig Umsatz sorge 🙂

      Umso mehr bin ich eben auf die neuen Kombis gespannt. Da ist dann erstmal wieder für ein paar Jahre ruhe.

      Beste Grüße und allen hier noch eine angenehme Restwoche.
      Marco

      • Wir lassen ebenfalls jede Kleinigkeit machen, damit die Werkstatt nicht die Lust an SAAB verliert. Bei einer anderen Marke hätten wir soviel Geld niemals investiert 😉

  • tja, man sollte vorher seine Tippfehler ausbessern bevor man auf Senden drückt… natürlich vordere Federn und Zahnriemen 🙂 Der Rest ist Typo

  • Über einen guten Preis geht viel. Bleibt zu wünschen das man es bei NEVS beibehält. Dazu kommt aber auch ein guter Werkstattservice.Und hier sollten sich dann einige Händler wirklich überlegen ob sie es noch wollen wenn SAAB wieder auf den Deutschen Markt zurück kommt. NEVS sollte sich aber auch mal um sie kümmern. Soweit ich weiß gibt es bis jetzt keinen Kontakt.

  • Das ist richtig. Da staune ich etwas, dass es noch so ruhig ist. Meine aktuelle Saab-Werkstatt wird in den nächsten Jahren vermutlich in Rente gehen und der ortsansäßige Bosch-Service, der mir auch schon gut geholfen hat, hat bei NEVS-Saab bedenken, dass dies wieder zu sehr Saab und damit zu speziell wird.
    Somit könnte es noch bescheidener mit gutem Service in Heimatnähe in Deutschland werden. Aber da nutze ich gern mal Tom sein Wort der letzten 2 Jahre: Geduld…

    Vielleicht überrascht uns NEVS hier aber auch genauso, wie mit allem Anderen bis hier her 🙂

  • Ich denke, ihr solltet alle eure “Schätzchen” sehr ausdauernd pflegen. Bis wir in Deutschland offiziell was Neues bekommen, wo dann Saab draufsteht, das wird wohl noch 2 Jahre dauern.
    Der Start im Dezember war wohl nur vertraglichen und rechtlichen Verpflichtungen geschuldet. Wir dürfen nicht vergessen, hier wird alles neu aufgebaut, Nevs ist ja kein etablierter Hersteller, der sich eine weitere Fabrik gekauft hat. Bei aller Ungeduld, es ist doch eigentlich schön zu sehen, wie man in Trollhättan mit schwedischer Gelassenheit an die Sache herangeht. Es bleibt nur zu hoffen, dass ausreichend Kapital vorhanden ist.

    Sicher ist das Konzept mit dem Internetverkauf aus der “Not” geboren, doch gerade hier liegt doch das Potenzial von Saab, die direkte Kundenbeziehung. Macht doch Mercedes genauso, da läuft der Verkauf auch direkt übers Werk. Die Werkstätten erhalten Verträge für den Service und können als Vermittler im Verkauf tätig sein.
    Vielleicht erspart uns das in Zukunft die vielen unterirdischen Vertragspartner, die es in der Saab-Organisation immer gegeben hat. Die loyale Kundschaft war und ist doch eine der Besonderheiten von Saab, genau hier setzt doch das augenblickliche Vertriebssystem an, mehr Saab geht doch nicht, als Probefahrt und Abholung im Werk, ein außergewöhnliches Produkt, braucht auch einen speziellen Weg im Vertrieb. Sicher wird in Zukunft niemand nach Schweden fahren müssen um eine Probefahrt zu machen, aber die Zukunft sieht sicher nicht so aus wie es heute ist, auch der Autohandel mit den konventionellen Markenhändlern ist bald Geschichte.

    Für alle, die sich mit einem Elektro-Saab nicht anfreunden können, gab es am 23. Januar eine interessante Meldung in der Vänersborger Ausgabe der Zeitung “Bohusläningen”. Ein Hersteller von Auspuffanlagen, möchte dort ein ihm zur Miete angebotenes Gebäude kaufen, um von dort Auspuffanlagen ans Werk in Trollhättan zu liefern. Scheinbar hat die Turbo-Saga noch einige Kapitel vor sich.

    • Mich würden auch weitere 2 Jahre Wartezeit nicht schrecken, so lange der Blog weiterläuft lebt die Marke. Da verkraftet man es spielend Altauto Besitzer zu sein, der mit einem Grinsen im Gesicht seinen SAAB geniest 🙂

      • 2 Jahre ist eine lange Zeit. Aber die Welt wartet leider nicht auf Saab. Viele noch SAAB Fahrer werden dann bereits umgestiegen sein auf andere Marken und die wieder zurückzugewinnen wird schwer.

    • Individualität, Qualität, Service und direkte Kontakte müssen ihren Preis haben. Daraus kann dann der Ruf des Besonderen geschneidert werden. Sind nicht in den letzten Jahren die Saabs zu billig verkauft worden? Den Preiswettbewerb mit den ganz Großen kann Saab nie gewinnen – aber Qualitäts- und Individualitätsführerschaft wäre vielleicht möglich. Die meisten Saabfahrer suchen etwas, das nicht jeder hat. Und dafür müssen wir bezahlen.

      • ich habe mich bei meiner Antwort auf Detlef beim Namen vertan. Bitte ändern in flor

  • @Franken Troll
    SAAB ist nicht nur für lange strecken gebaut, sondern auch für lange Jahre: Zeitloses Design und Technk, die auch heute noch überzeugt. 😎 Mein 901 und mein 2006er 9-5 Aero (gechipt) sind die besten Argumente 🙂

  • Erst mal ein großes Lob an Tom für das neue Outfit der Bolggseite, macht sich richtig gut.
    Zu unseren alten Schätzen: habe gestern gerade von meinem Lieblingssaabspezialisten – muß man auch mal sagen: Autohaus Kreil in Hof – Bilder erhalten von der Erneuerung des Scheibenrahmens meines 9000ers. War eine schlimme Arbeit, aber Herr Kreil macht das schon. Und ich freue mich, meinen 9000 CSE Anniversary im Sommer wieder auf die Straße zu bringen.

  • mein 9-5 Aero SC aus 2007 hat mittlerweile 217’000 km drauf und ausser zu den Wartungen nach Intervallanzeige (im Schnitt alle 28’000 km) keine Werkstatt von innen gesehen.
    Ob NEVS in der Lage und schnell genug ist, um für den Nachfolger zu sorgen, werden wir sehen. Mit der aktuellen Kommunikation eher nicht.

  • ohne neue News im Blog ist der Tag viel grauer und uninteressanter geworden. 🙁

    • Keine Sorge – in den nächsten Tagen geht es weiter 🙂

      • und schon steigt die Stimmung!

    • Mein Espresso schmeckt mir am Morgen z.Z. auch nur halb so gut … ;-(

Kommentare sind geschlossen.