SAAB Neustart. Extrem wichtiges Signal.

Welchen Stellenwert der Neustart von Saab hat, das sieht man an den Besuchern, die ihre Teilnahme zugesagt haben. Schwedische Polit-Prominenz –  bis hoch zur Ministerebene –  wird am Montag in Trollhättan dabei sein. Denn die Bedeutung für Schweden und für die Region Västragötland ist nicht zu unterschätzen.

Trollhattan Buecke ueber den Goeta Aelv
Trollhattan Bruecke ueber den Goeta Aelv

Auf den Punkt brachte das heute Fredrik Sidahl von der Vereinigung der nationalen Lieferanten der Autoindustrie. Er erblickt im Comeback von Saab, nach 30 Monaten ohne Produktion, ein extrem wichtiges Signal. Die verloren gegangene Interaktion zwischen Saab und Volvo, verantwortlich für viele Innovationen aus Schweden, sieht er zurückkehren. Auch Volvo, sagt er, begrüsst die Rückkehr. Die Göteborger hätten mit Sorge das Verschwinden von Saab beobachtet. Saab war wichtig für innovative Ideen, denn das Unternehmen zeichnete verantwortlich für den Turbo, und durch Saab ist Haldex entstanden, so meinte er heute in der TTELA.

Immerhin war Saab weltweit einer der kleinsten Hersteller, in Schweden für 25% der Produktion verantwortlich, und damit national gesehen ein Großer. Der Neustart wurde heute in vielen schwedischen Medien erwähnt und begrüßt. Die Erwartungshaltung mit Blick auf den kommenden Montag scheint erheblich zu sein. NEVS Gründer Kai Johan Jiang wird auf der Pressekonferenz sprechen und NEVS CEO Mattias Bergman.

[sam id=”8″ codes=”true”]

Die Presse kann anschließend Fragen stellen, und das könnte spannend werden. Denn nicht nur für Trollhättan ist Saab von großer Bedeutung, auch bei uns in Deutschland warten die aktiven Saab Partner sehnsüchtig auf Neuwagen. Werden die drückenden Fragen eine Antwort finden? Vielleicht, denn der Montag wird ein aufregender Tag. In vielerlei Hinsicht… Morgen dazu mehr…

Der NEVS-Saab Neustart hat es mittlerweile bis in die deutschen Medien geschafft. Zuerst war die Sächsische Zeitung dabei. Mit einem Satz “Montiert werden dort künftig Benziner basierend auf dem Saab-Model 9-3, das 2011 eingestellt worden war” der besser klingt als das, was wir zur IAA Zeit lesen durften. Kurz darauf folgten die WAZ , die Autobild und der Fokus mit ähnlichen Meldungen. Saab kommt zurück in die Medien und zurück auf den Markt. Das Comeback beginnt jetzt, wir sind dabei. Spannende Tage!

Text: tom@saabblog.net

Bild: saabblog.net

14 Gedanken zu „SAAB Neustart. Extrem wichtiges Signal.

  • Endlich geht es wieder los, viel Glück Saab!

  • Hätte nie gedacht das ich so etwas mal sage aber hoffentlich ist bald Montag.

  • “Das Comeback beginnt jetzt, wir sind dabei”!
    Ja, DANKE auch Dir Tom, für Deine klasse emotionale unentgeldliche Informations-Schreibe um die Marke SAAB! Noch nie fühlte ich mich so gut informiert! Ich wünsche SAAB einen gelungenen Turbo-Start!
    In Vorfreude….

  • GO! SAAB GO! 🙂

  • Einfach ein Traum, wer hätte das gedacht. Tom, toll das Du uns die Zeit immer mit interessanten Beiträgen überbrückt hast.
    Bist Du am Montag in Trollhättan?
    Verdient hättest Du es!
    Ein schönes Wochenende und einen spannenden Montag!

    • Die Flüge sind gebucht, Mark und ich sind dabei!

  • Das ist wohl der erste Montag, auf den ich freudig warte! 🙂

  • Na zum Glück ist “Morgen” ja schon heute, dass ich wohl bald den nächsten Artikel in mich aufsaugen darf. Ich bin so tierisch aufgeregt, wie ein kleines Kind zu Weihnachten 😀 Kann mich den anderen nur anschließen und freue mich schon auf Montag – mit dem Unterschied, dass ich am Montag Urlaub habe 😛

    Mal so unter uns, was macht der Autoscout-Link mitten im Text? o.Ô

  • Die ganze Geschichte erinnert mich langsam an Asterix und sein kleines Widerstand leistendes Dorf.
    Wenn man sich mal die europäische Industrie ansieht, ist ein großer Teil inzwischen von unseren “Führungskräften” aus Politik und Wirtschaft nach Osten verschachert worden. Das Ergebnis ist eine miese Qualität, die sich wie ein roter Faden durch alle Lebensbereiche zieht. Wenn man mal hinter die Kulissen sieht, ist auch bei unseren deutschen (möchtegern-) “Premiummarken” nicht mehr viel Made-in-Germany drin – außer dem Preis!
    SAAB war immer eine sehr kleine Automarke, die unkonventionelle Wege gegangen ist. Nun wird eine stillgelegte Autofabrik in einem westeuropäischen Hochlohnland wiedereröffnet, alleine das ist schon eine Sensation. Und die Zulieferer sollen auch noch zum überwiegenden Teil aus Schweden sein. Das ganze auch noch unter der Regie eines asiatischen Investors – verkehrte Welt! Wenn das klappt, dann fragt man sich doch, wofür westliche Manager und Autoexperten (D.) diese gigantischen Gehälter einstreichen…
    Ich drücke Nevs wirklich die Daumen und hoffe, dass wir bald wieder echte schwedische SAABs bekommen.

  • Da wünsche Ich viel Erfolg und einen Superstart mit vielen Bestellungen für NEVS mit der Marke SAAB in Südschweden.

  • Man kan es kaum glauben…
    aber vorallem sind nun endlich auch die Pressemeldungen korrekt. Der Neue wird nicht der Uralte, sondern der Alte sein. Also das 2011 und nicht wie vormals behauptet das 2002 Modell.

    Gute Reise nach Schweden Tm&Mark

  • “Sächsische Zeitung” möchte sein.
    Saab-Hochburg Sachsen. 😉

  • Ein wahrhaft historischer Tag! Nach jahrelangem Bangen und Zittern jetzt die Erleichterung, die Produktion laeuft an, Saab scheint wieder in den Automagazinen auf, die Wiedergeburt ist perfekt.

    Wenn NEVS die Marke langfristig oberhalb der bekannten Premiummarken positioniert, d.h. exklusiver, innovativer, zuverlaessiger und sicherer als die Konkurrenz sehe ich keine Gefahr fuer ein nachhaltiges Wachstum von Saab 2.0.

    Nicht Audi, BMW und Mercedes sollten – was die Exklusivitaet betrifft – die Benchmark sein: dann wohl eher Porsche,oder Maserati!

    • Ergaenzung:

      … ja ich gebs zu, wuerde gern den Aero X oder Phoenix auf der Strasse sehen.

      Tom und Mark wuensch ich eine gute Reise nach Saab-City. Freu mich schon auf ausfuehrliche Berichte!

Kommentare sind geschlossen.