SAAB Wochenende: Saab Kreativ und 9000er Rettung

Immer mal wieder eine gute Tat, oder? Mit Freund Max war ich am Freitag in eindeutiger Mission unterwegs. Es ging um einen Saab 9000 CSE, 280.000 Kilometer auf dem Tacho. Eines dieser Exemplare, die besonders export-gefährdet sind. Kein Aero, kein Anniversary, dafür eine schöne beige Lederausstattung und eine korrekte, schwarze Aussenfarbe.

Saab Kreativ, Neue Tassen der Saab Klassiker und Youngtimer Serie
Saab Kreativ, Neue Tassen der Saab Klassiker und Youngtimer Serie

Mit dem 2.3 Liter Softturbo und durchgehend in einer freien Saab Werkstatt gepflegt ein Auto, das noch für viele Kilometer gut ist. Wäre da nicht der böse Feind in Form der braunen Pest, der am Schwedenstahl nagt. Hmm… Was macht man mit einem solchen Saab? Die eindeutigen Anrufe der Exportbranche häuften sich beim Besitzer, der ihn lieber in Saab-affinen Händen sehen würde. Wir, womit ich Max meine, haben ihn gekauft. Für einen niedrigen Betrag, der dem Zustand der Karosse geschuldet ist.

Wie es weitergeht, ist trotzdem noch nicht sicher. Das Problem erinnert an die Situation, die wir  vor gut 10 Jahren mit dem 900 der ersten Serie hatten. Karosseriearbeiten verschlingen viel Geld, und damals wurde mancher 900 entsorgt. Heute würde man diese Exemplare sanieren, denn die Preise für gute 900 haben sich vervielfacht.

Saab 9000 Rettung: Gestern im verschneiten Hanau
Saab 9000 Rettung: Gestern im verschneiten Hanau

Bei vielen Alltags Saab 9000 ist die Situation jetzt vergleichbar. Geschätzte 4- 5.000 Euro würde es kosten, den Saab in einen 1a Zustand zu versetzen. Lohnt sich das? Aktuell nicht. Momentan ist der 9000 sicher. Mal sehen, wie sich die Geschichte von Max und dem Saab weiter entwickelt.

Saab Kreativ

Mal ein Blick in unsere „Designstudios“…Für die Saab Youngtimer und Klassiker Serie sind Tassen im Anmarsch ! Die Produktion beginnt am Montag, und irgendwann demnächst werden die neuen Artikel in unserem Fan-Shop Einzug halten. Damit ist aber kein Ende unserer Kreativität in Sicht. Wir experimentieren mit Mousepads, einem Saab 96 Ölfilter, aus dem eine Tasse werden soll, Saab Gesprächsnotizen und vielem mehr, um unseren Alltag noch mehr „Saabisch“ zu machen. Ach ja, die Saab Blechschilder sind wieder lieferbar, nachdem uns die erste Auflage förmlich aus den Händen gerissen wurde. Die Neuauflage geht am Montag auf den Weg zu den Fans !

Verrückt? Ja, sicher !  Aber scheinbar sind wir nicht so ganz alleine 🙂 Unsere Hausdruckerei scheint auch vom Saab Virus infiziert. Überall hängen kleine Saab Druckmuster, und nur noch der Firmenparkplatz ist in der Hand von Fremdfabrikaten. Ein Zustand, der sich ändern könnte, denn es gibt bereits erste Anzeichen. Denn ist der Virus erst einmal auf dem Vormarsch – momentan hat er die Druckmaschinen infiziert – dann gibt es kein Entrinnen mehr.

Ganz schlimm hat es drei Freunde in der Schweiz erwischt. Die Drei sind unheilbar Saab-verrückt. Linderung oder gar Heilung ist komplett ausgeschlossen. Was mit dem Trio los ist, erzähle ich diese Woche auf dem Blog.

Text: tom@saabblog.net

Bilder: saabblog.net

 

 

 

5 Gedanken zu „SAAB Wochenende: Saab Kreativ und 9000er Rettung

  • Ja, echt schade, wie vernachlässigt der 9000er ist, wo er doch eine echt tolle, sichere und als Turbo schnelle Fahrmaschine ist.
    Selbst ein 9000CS 2,3FPT mit überholtem Motor und äußerlich keinem Rost kann man für deutlich unter 2k€ haben.
    Aber die Deutschen verschleudern lieber ein Vielfaches an Geld in Richtung WOB, S und M *unverständlich* und so manch ein Mitfahrer wundert sich doch, dass mein 21Jahre alter Gefährte schon allerhand features hatte, die sie erst seit Neuestem in ihrem Neuwagen kennen.

    Aber so bleiben wir eben Fahrer exquisiter fahrender, bequemer, sicherer Sofas 🙂

  • Aber diese gruseligen ATU Radkappen hat der 9000 doch nun wirklich nicht verdient. Dann lieber nackter Stahl. Ansonsten bitte mehr Bilder, auch vom Innenraum…

  • … die Schweizer von der Saabhalle, oder?

    • Genau, Matthias, die berühmten Schweizer sind es.

  • „Geschätzte 4- 5.000 Euro würde es kosten, den Saab in einen 1a Zustand zu versetzen. Lohnt sich das? Aktuell nicht.“

    Ob sich das lohnt? Natürlich. Auch bei niedrigsten Marktpreisen. Denn ein guter 9k kostet 5000 Doppelmark – entweder sofort oder eben in Werkstattraten. Letzteres ist deutlich wahrscheinlicher, denn wirklich gute 9000er sind verdammt rar und werden kaum noch herausgegeben. Es gibt also nur Autos mit mehr oder weniger Wartungstau (die trotzdem noch eine ganze weile kostengünstigst laufen können, wie ich mit dem 7-Euro-Griffin erleben durfte). Aber wenn es schick werden soll ist man ganz schnell bei den 5k oder mehr, egal welches Auto man anfaßt.
    Die Frage „lohnt sich das“ mit Blick auf die im Tiefflug befindlichen Marktpreise beantworten zu wollen ist m.M.n. der verkehrte Ansatz. Man müßte sich eine Gegenfrage stellen: „was müßte ich woanders für vergleichbaren Nutzwert, Komfort und Spaß zahlen?“
    Dann kommt fast jeder 9000 gut dabei weg. Gut, unklimatiserte Sauger ohne Tempomat und mit Fensterkurbeln nicht, aber die sind ja zum Glück in der Minderheit. 😉

Kommentare sind geschlossen.