Langlebiger Schwede: SAAB 9-3 im Dekra Gebrauchtwagenreport

Jedes Jahr veröffentlicht die DEKRA ihren Gebrauchtwagenreport. Der Saab 9-5 findet, auf Grund geringer Stückzahlen, keine Beachtung mehr. Der Saab 9-3 hingegen, das meistverkaufte Modell der Schweden, ist auch in der deutschen Statistik immer noch präsent. Was die DEKRA heraus gefunden hat, liest sich gut.

Saab 9-3 - Schwede mit Langzeitqualitaeten
Saab 9-3 – Schwede mit Langzeitqualitaeten

Hier der DEKRA Kommentar: Der klassische Saab-Fahrer ist seinem Fahrzeug meist über viele Jahre treu und legt Wert auf regelmäßige Wartung. Die in fast allen Bereichen unterdurchschnittliche Mängelquote zeigt, dass die Besitzer hiermit gar nicht so schlecht unterwegs sind. Die Fahrzeuge über 100.000 km schneiden beim DEKRA Check durchweg besser ab als der Klassendurchschnitt.

Damit haben wir es mal wieder schwarz auf weiss ! Ein Saab ist eben ein Langzeit-Auto. Keine Angst vor hohen Kilometerständen. Der detaillierte Bericht findet sich hier. Interessant ist der direkte Vergleich mit dem Kollegen aus Göteborg, der Blick über den Zaun also. Die DEKRA nimmt hier den Volvo S60. Während der Saab in fast allen Kriterien im Klassendurchschnitt liegt oder besser ist, ist der Göteborger deutlich schlechter. Der Volvo keine Qualität aus Schwedenstahl mehr? Oder pflegen Saab Fahrer einfach ihre Wagen besser?

Text: tom@saabblog.net

Bild: saabblog.net

13 Gedanken zu „Langlebiger Schwede: SAAB 9-3 im Dekra Gebrauchtwagenreport

  • Ich würde auf letzteres tippen… SAAB-Fahrer hängen wohl einfach mehr an ihren Autos. Das Zitat kann ich zumindest für mich persönlich aber genauso auf den 9-5 übertragen.

  • Bedauerlicherweise hat die Qualität der Volvos mit einführung des 850 stets abgenommen. Die „richtigen“ Volvos mit Heckantrieb sind praktisch untödbar!

    • Das kann ich bestätigen. Habe einen Volvo 740 GLT und einen 850 lange Jahre nach meinem SAAB 900 MY88 gefahren.

  • Der 9-5 ist auch im Report vertreten. Und zwar unter Volumenklassiker.
    Hat dort auch sehr gute Kritiken bekommen.

    • Hmmmm… kann ich so unterschreiben. Stoßdämpfer sind aber noch i.O., und mit Edelstahlauspuff ist der Rost dort auch kein Problem. Nur das Rohr zwischen Katalysator und Schalldämpfer wirkt ziemlich oxidiert…

  • Quellenlink zur Dekra?

    • Bin mir eigentlich sicher dass SAAB Fahrer mehr auf ihr Fahrzeug achten und ein SAAB ist ein Familienmitglied 🙂
      @ Mike3k: ist doch oben im Text, aber hier noch mal http://www.gebrauchtwagenreport.com/

  • Das leist man doch gern.
    Nur leider stimmt es auch, mit dem typischen Bruch der Fahrwerksfeder. Dies war vor 2 Wochen auf beiden Seiten bei mir. Aber es gibt schlimmeres und die Reperatur ging fix und war nicht all zu teuer. Jetzt ist das Familiemitglied wieder gesund 🙂

    Saabige und winterliche Grüße aus der Lausitz. Marco

  • Das kann ich nur bestätigen, Ich habe unter meinem 9000 seit zehn Jahren eine Edelstahlanlage, die sehr gut gemacht ist und damals nur ca. 100€ teurer als der rostende Standart war, läuft auch schön leise. Nur das Flexrohr nach dem Kat ist noch normales Material und alle paar Jahre hin.

    • Ich bin ja normalerweise immer ein Freund von Originalteilen, aber in manchen Fällen kann es sich wirklich lohnen, sich mal abseits des O-Teile-Marktes umzusehen. Es gibt schließlich auch andere namhafte Hersteller, die eventuell solche Schwachstellen nicht aufweisen.

  • Manfred aus Salzburg

    Gruß an Alle; wo bekommt man diese Edelstahlanlage, wer erzeugt diese? Dank im voraus für die Rückmeldung!

  • Meinen hat damals mein SAAB-Autohaus besorgt, da kann ich leider keine Daten mehr liefern. Aber bei NORDIC TUNING in Schweden ist auf der Seite für den 9000 2,0t unter Stage 2 eine Anlage abgebildet, die aussieht wie meine: http://www.nordictuning.com/main.php?tuning=9000&sub_page=1
    Vielleicht hilft das…

Kommentare sind geschlossen.