SAAB News: Gute Saab Nachrichten für Deutschland

Im Dezember war alles grau in grau, und es war eine schlimme Zeit für uns Saab -Fans. Seither hat sich vieles aufgehellt,  und pünktlich zum Start in den Frühling erscheint die Lage in einem freundlicheren Licht. Saab ist auf einem guten Weg, und auch heute gibt es positive Nachrichten für die Saab-Gemeinschaft.

Saab 9-3 Turbo X
Saab 9-3 Turbo X

Es geht um die Garantie und Kulanz, gerade von letzterem Thema haben wir vor drei Monaten noch nicht einmal ansatzweise zu träumen gewagt. In Deutschland gibt es eine Lösung für offene Garantiefragen.  Diese umfasst nicht nur die Neuwagenanschlussgarantie im dritten Jahr, sondern auch die Restlaufzeit der ausgesetzten Herstellergarantie.

Durch den Konkursantrag am 19. Dezember 2012 wurde die Herstellergarantie hinfällig und nicht durch die Saab Administratoren belebt. Saab Partner haben jetzt die Möglichkeit, über die Car Garantie für ihre Kunden eine Garantieversicherung abzuschließen. Viele Saab-Partner haben dies bereits getan.

Die Saab Parts AB tritt, schon auf Grund der finanziellen Möglichkeiten,  nicht in die ehemalige Herstellergarantie ein, unterstützt aber tatkräftig die Saab-Händler. Alle Saab Partner erhalten für einen  limitierten Zeitraum einen zusätzlichen Bonus auf die getätigten Parts Umsätze und damit einen finanziellen Ausgleich. Diese Unterstützung kann für für den Abschluss einer Garantieversicherung verwendet werden.

Saab Deutschland Country Director Jan-Philipp Schuhmacher hat hierzu in Verhandlungen mit der Car Garantie erreicht, ein spezielles Händlerpaket, dessen Annahmefrist bereits abgelaufen war, nochmals bis zum 31. März wieder aufleben zu lassen.

Thema Kulanz. Dass wir nicht einmal drei Monate nach dem “schwarzen Dezember” wieder über Kulanz reden können, spricht für sich. Eigentlich Wahnsinn. Es zeigt, wie intensiv hinter den Kulissen in Frankfurt gearbeitet wurde. Auf Nachfrage bei Jan-Philipp Schuhmacher bestätigte er mir, dass die deutsche Niederlassung der Saab Parts AB bei Härtefällen ab sofort die Möglichkeit hat, die Händler auf dem Kulanzweg zu unterstützen. “Natürlich sind unsere Mittel sehr begrenzt, aber wir werden nichts unversucht lassen unsere Händler und Kunden zu unterstützen und eine Lösung anzubieten” sagte Jan-Philipp Schuhmacher hierzu. Das ist eine sehr gute Nachricht für die Saab Fahrer !

Im Januar hatte die Saab Parts AB mit den deutschen Händlern befristete Liefervereinbarungen bis zum 31. März geschlossen. Das Ziel, ab diesem Datum unbefristete Verträge anzubieten, konnte nicht erfüllt werden. Aktuell sind neue Verträge in der Ausarbeitung, was verständlicherweise mehr Zeit in Anspruch nimmt, gerade vor dem Hintergrund, dass die Frage wie es insgesamt mit Saab weitergeht kurzfristig geklärt werden wird. Hierauf hat die deutsche Niederlassung reagiert und allen Saab Händler die Verlängerung der aktuellen Liefervereinbarungen bis zum 30. September angeboten.

In der Zeit bis zum Herbst wird der Verkauf des Autokonzerns abgeschlossen sein, wir alle werden dann klarer in die Zukunft sehen. Ab Oktober, denke ich, wird es unbefristete Verträge geben.

Eine Lösung für die offene Garantiefrage, ein Kulanzangebot für uns Saab-Fahrer. Klasse !

Es gibt noch mehr zu berichten. Für Saab-Fahrer im Raum Frankfurt zeichnet sich eine Lösung ab. Das Saab Zentrum Frankfurt, die einzige Werksniederlassung der Schweden in Deutschland, durchläuft bis zum  Monatsende die Phase der Insolvenz. Es zeichnet sich in ein nahtlose Anschlusslösung ab, in den bekannten Räumlichkeiten und mit dem bewährten kompetenten Werkstattmitarbeitern.

Ein guter Tag für die Marke und lauter gute Saab-Nachrichten. …wenn man mich fragt, so könnte es weitergehen !

Text: tom@saabblog.net

6 Gedanken zu „SAAB News: Gute Saab Nachrichten für Deutschland

  • 21. März 2012 um 8:20 PM
    Permalink

    Danke an Saab Deutschland & J-P Schuhmacher!
    Die vor der Insolvenz gegebene Kulanzzusage für mein defektes Steuergerät wurde eingehalten – nach der Insolvenz, wohlgemerkt!

  • 21. März 2012 um 9:13 PM
    Permalink

    … und in Österreich?

  • 22. März 2012 um 9:30 AM
    Permalink

    Das sind gute Nachrichten aus dem nördlichen Nachbarland und ein Silberstreifen am SAAB-Horizont. Wäre natürlich ganz Super, wenn die Vertretung in Deutschland auch andere Länder unterstützt. In der Schweiz und anscheinend auch in Oesterreich gibt es ja keine SAAB-Vertretung mehr. (?) Aber das trübt meine Freude am Produkt überhaupt nicht.
    Viele Grüsse aus der Schweiz und Zuversicht
    Walter

  • 23. März 2012 um 5:52 PM
    Permalink

    Wirklich gute Nachrichten. Eine große Leistung – Nur drei Monate nach der Insolvenz gibt es wieder Kulanz und eine Garantielösung. Danke an Herrn Schuhmacher und sei Team!

  • 3. April 2012 um 11:26 AM
    Permalink

    Ich habe mich wohl zu früh gefreut über diese scheinbar gute Nachricht. Ich habe meinen Saab-Händler, bei dem ich im Juli 2011 einen neuen 9-5 II gekauft habe, sofort auf die Garantiefrage unter Hinweis auf die hier veröffentlichte Nachricht angesprochen und erhielt darauf heute letztlich diese unbefriedigende Auskunft:
    Herstellergarantie und auch die – von Saab nicht mehr bezahlte – Anschlussgarantie für das 3. Jahr seien hinfällig. Nach Rücksprache mit Car Garantie gebe es ein Versicherungsangebot allenfalls ab dem dritten Jahr aber keine Versicherung als Ersatz für die Herstellergarantie. Zudem sei die Subventionierung über Saab-Parts AB letztlich für ihn als Händler uninteressant, da sich diese erst ab einer irreal hohen Ersatzteilabnahme rechne.

    So stehe ich also offenbar weiterhin ohne jede Garantie da oder gibt es hier im blog sonst noch anderweitige positivere Erkenntnisse?

    • 3. April 2012 um 11:43 AM
      Permalink

      Da hast Du wohl Pech mit Deinem Händler gehabt, der sich wahrscheinlich von der Marke verabschiedet hat. Hier in Franken habe sowohl ich, wie auch ein Freund andere Erfahrungen gemacht. Beide SAAB Händler haben die Restgarantie für Jahr 2 und die Anschlussgarntie über Car Garantie abgeschlossen. Weiß nicht ob man Namen nennen darf? Unterfranken und Oberfranken – so als Hinweis 😉
      Darauf angesprochen meinte meiner es sei selbstverständlich. Denn zum einen ist der Händler in Gewährleistungspflicht, zum anderen möchte er mich als Kunden behalten. Die Unterstützung von Saab Parts sieht er als symbolischen Zuschuss, der ihn gefreut hat. Abgeschlossen hätte er die Versicherung auch so.
      Letzendlich liegt es am Händler, was er daraus macht.

Kommentare sind geschlossen.

ArabicDutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanishSwedish