Saab ! The Future is now !

Heute ist ein Feiertag für uns. Auf der Autobahn auf dem Weg nach Leipzig erreichte uns die gute Nachricht und im Saab Zentrum Leipzig gab es die ersten „Standing Ovations“. Die  Saab Zukunft ist gesichert. Der heutige Tag und die Saab Händlertour von Saab Deutschland markieren den Aufbruch in die Zukunft.

Der Antrag auf Abbruch der Reorganistation ist zurückgezogen. Wir, das Saab Tour Team und Saab Country Manager Jan-Philipp Schuhmacher haben keine Sekunde an dem guten Ergebnis gezweifelt.

Wir freuen uns auf unsere neuen Eigentümer aus dem Reich der Mitte und schicken aus Deutschland ein herzliches „Willkommen“.

Ein glücklicher Blogger bedankt sich bei der ganzen Saab Gemeinde für die Unterstützung der letzten Monate !

Die Saab Pressemitteilung:

Trollhättan, Sweden: Swedish Automobile N.V. (Swan) announces that it entered into a memorandum of understanding with Pang Da and Youngman for the sale and purchase of 100% of the shares of Saab Automobile AB (Saab Automobile) and Saab Great Britain Ltd. (Saab GB) for a consideration of EUR 100 million.

Final agreement between the parties is subject to a definitive share purchase agreement between Swan, Pang Da and Youngman, which will contain certain conditions including the approval of the relevant authorities, Swan’s shareholders and certain other parties. The consideration of EUR 100 million will be paid in instalments. An important consideration for Swan to enter into the transaction is the commitment of Pang Da and Youngman to provide long term funding to Saab Automobile.

The administrator in Saab Automobile’s voluntary reorganisation, Mr. Guy Lofalk, has withdrawn his application to exit reorganisation. The MOU is valid until November 15 of this year, provided Saab Automobile stays in reorganisation.

41 Gedanken zu „Saab ! The Future is now !

  • Schöner kann der Tag doch nicht beginnen! !!!
    Last es krachen heute!

  • Und es kam wie es kommen musste…

    Jetzt müssen wir mal wieder auf die NDRC und GM warten sowie auf ein hoffentlich starkes und schwedisches Management.

    Aber zuerst lassen wir mal zur Feier den Turbo glühen!

  • Super! Da hat VM doch noch ein gutes Ergebnis erpokert. Hoffentlich endet diesmal das MOU in Verträgen, die SAABs Zukunft sichern, also brauchen wir doch noch etwas Geduld bis zum 15.November. Andererseits können es sich wohl die Beteiligten aus Gründen der Glaubwürdigkeit nicht leisten, nochmal das Geschäft platzen zu lassen.

    Ihr solltet überlegen, die Deutschlandtour zu verlängern, und auch die leider abgesprungenen Händler mit Eurer Aktion zu aktivieren!

    SAAB up!

    Püssel

  • Auch aus der Hansestadt Hamburg die besten Wünsche für die globale Zukunft von SAAB-Automobile.

    Ein Extra-Dankeschön geht natürlich an VM aus den Niederlanden!

    Der einzige Wermutstropfen wird wohl die künftige sog. Modellpolitik bei SAAB sein – hier werden nun voraussichtlich größere Limousinen und Geländewagen ab 9-4 aufwärts dominieren

    Joachim

  • Na, die Händler, die heute die Wagen präsentieren dürfen, werden diesen Tag sicher nicht so schnell vergessen und als ganz besonders feiern!
    Lasst es heut mal ordentlich krachen!!!!

    Obwohl ich irgendwie leichtes Unwohl bei der Übernahme durch Chinesen habe (Europäer, Amis, etc. wären mir irgendwie lieber gewesen), freut es mich riesig, dass die Zukunft (hofentlich) gesichert ist und wir weiter tolle „schwedische“ Saabs fahren dürfen/können!!!

    P.S.:
    Tom, du berichtest ja hier immer ausführlich von engagierten Händlern. Das finde ich toll!!!
    Ich hab dem Händler, zu dem ich fahren möchte, vor ca. 1 Woche eine Mail über sein Kontaktformular geschickt.
    Leider habe ich bis heute keine Antwort erhalten (weder per Mail, noch postalisch, noch telefonisch) – schade, so unterschiedlich kann es wohl sein. 🙁

    Ich habe nach Infos und um eine kurze Antwort gebeten, da hier im Blog und auf der Saab-Seite insges. 3 unterschiedliche Anfangszeiten veröffentlicht waren und ich gerne wissen wollte, ob die Veranstaltung für jedermann „offen“ ist oder nur mit Anmeldung. Auf deren Website und Facebook-Seite ist nämlich leider bis heute keine einzige Infos zu der Veranstaltung veröffentlicht. 🙁

  • Freu mich wie verrückt !
    Habt einen tollen Tag heute !!!

    Wundervolle Grüße an Team 1 und 2 🙂

  • Gestern die Präsentation der neuen Fahrzeuge, heute diese gute Nachricht. Schöner kann man nicht ins Wochenende gehen. Nun heißt es verkaufen, entwickeln, verkaufen und Spaß an den tollen Fahrzeugen haben.

  • ….subject to a definitive share purchase agreement….
    …which will contain certain conditions including the approval of the relevant authorities…
    …will be paid in instalments…

    Auch ich bin SAAB Fahrer und Fan. Auch ich würde mich freuen, wenn es weitergehen würde. Nur bitte wartet mit dem Champagner! Wir haben die immergleichen Sätze schon zu oft gelesen. Auch damals mit Koenigsegg gabs ein Memorandum of Understanding. Und auf der Zielgeraden wurde nichts daraus.
    Bitte beachtet das ein MoU noch gar nichts bedeutet.

    Gruss
    CHaracta

    • Bitte auch nicht übersehen, dass hier wirklich ein sog. Verhandlungsmarathon stattgefunden hat – länger und intensiver als damals mit dem winzigen Unternehmen Koenigsegg.

      Die riesigen Konzerne Youngman-Lotus und Pang Da kann man nicht mit einem Winzling wie Koenigsegg vergleichen.
      Außerdem ist man gerade bei Chinesen sehr darauf bedacht, dass vorgegebene Ziele auch erreicht werden – man spricht vom „Gesicht wahren“.

      Die von Dir angesprochenen Bedenken wären eher bei anderen Geschäftspartnern angebracht. Vorsicht bei bei vielen amerikanischen Unternehmen – hier wird häufig getrickst!

      Viele Grüße aus Schleswig-Holstein und bitte die wirklich unangebrachten Bedenken über Bord werfen – das Wochenende als SAAB-Enthusiast mal so richtig genießen!

      Julie

  • Suuuuuuuuuuuuuuuuuper,der Champagner ist gekauft und wird getrunken!!!!

    Genial!!!

  • Eine tolle Nachricht zum Ausklang der Woche! Hoffentlich sind die noch offenen Punkte reine Formalitäten und die Arbeiter in Trollhättan können ENDLICH wieder die Bänder anwerfen. Schnellstmöglich! Und dieses Drama findet ein gutes Ende.

    Meine Hoffnung und Sorge ist, dass die Chinesen besser als GM verstehen, was SAAB so besonders macht. SAAB ohne Trollhättan wäre der Tod von beiden.

    Ich entscheide mich für positives Denken 🙂

  • Wir haben zu danken! 🙂
    Tolle Nachrichten, rechtzeitig zum Wochenende!

  • Welch eine fantastische Nachricht am Freitag Vormittag.
    Ich werd verrückt.
    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!
    Lassen wir die Korken knallen.

  • Happy (Re)-Birthday SAAB!

    Danke Tom für die engagierte Berichterstattung und viel Spass auf der Tour weiterhin.
    Ich bin sicher, das es weitergeht, die Fahrzeuge sind einfach zu überzeugend!

  • Nennt mich einen Pessimisten, aber ich bin nicht ganz glücklich. Das Geschäftsgebaren von Pang Da und Youngman Lotus war ziemlich dubios – Geld zusagen, hinhalten, und am Ende für einen Bruchteil der versprochenen Summe das ganze Unternehmen (statt der ursprünglich geplanten ~ 50 %) erwerben. Verlässliche Partnerschaft ist was anderes…

    Trotzdem – die finanzielle Zukunft von SAAB dürfte damit erstmal gesichert sein. Um den Markennamen brauchen wir uns keine Sorgen zu machen – der gehört ja der SAAB Group (auch Defense- und Aerospace-Sparte). Und wenn sich PD/YL es Geely gleichtun, dann sollte SAAB ja in naher Zukunft wieder besser dastehen.

    • Ich weiß was du meinst, ich war anfangs auch nur eingeschränkt zufrieden mit dem (nahezu) abgeschlossenen Deal mit dem Reich der Mitte. Aber warten wir es ab! Mehr können wir nicht tun – und bis dahin können wir uns an den Wagen erfreuen.

      • „Bis dahin können wir uns an den Wagen erfreuen“ – das erinnert mich an was. Wenn ich sage, daß ich einen SAAB fahre, antworten viele: „SAAB ist doch pleite!“

        Als ob der Produktionsstop bedeuten müsste, daß mein Auto sich dann in Luft auflöst… interessante Vorstellung…

  • Puh, mir fällt ein riesiger Stein vom Herzen! Ich schick dann mal „Liebesgrüße nach Schweden“ 🙂

    Feiert schön.

  • Statt Champagner vielleicht nur ein Glas Prosecco. Aber ein neuer Anfang scheint gemacht. Der Schampus sollte erst nach endgültiger Vertragsunterzeichnung aufgemacht werden. Allzuoft sind den Supernachrichten die negativen Infos gefolgt.
    Trotzdem ist heute ein schöner Tag für alle Fans dieser aussergewöhnlichen Marke und ich freue mich dass es eine realistische Aussicht auf eine gute Zukunft gibt.

  • Vielleicht habe ich die Geduld zu stark verinnerlicht, aber solange dort „memorandum of understanding“ steht und keine Reaktionen von anderen Seiten kommen (NDRC, GM, EIB), bleibe ich noch in Geduld- Modus. Dafür ist zuviel passiert. Aber ich denke, ich werde die Wagen auf der Händlertour mit anderen Augen sehen, wenn ich davor stehe.

  • Na das sind ja endlich mal tolle Nachrichten. Ich bin mal gespannt wann es über diesen Wirtschaftskrimi ein Buch geben wird 🙂 Der Stoff dazu ist auf jeden Fall hoch spannend.
    Was passiert eigentlich mit den SWAN-Aktien? Weiss das jemand?

    Aber noch viel viel wichtiger ist, dass wir bald wieder neue SAAB-Automobile in den Schauräumen sehen können, das in Trollhättan die Bänder wieder laufen und die Menschen dort weiterhin Arbeit haben, das der 9-5 Kombi und der 9-4X endlich auf den Markt kommen, das neue, innovative und revolutionäre Autos entwickelt werden und, und das ist das wichtigste, das in Zukunft das Unternehmen auf eigenen Beinen stehen kann!

    Es ist glaub nur schwer vorstellbar, was die Mitarbeiter in den letzten Monaten mitmachen mussten. Hut ab!

    Griffin Up!

  • Es ist zumindest ein kleiner Freudentag….:-))))))))))))))))))))))))))

    ….auch wenn es in der Kürze der Zeit nur ein MoU sein konnte. Die ausführlichen Verträge dauern noch etwas länger. Die chinesische 100%-Lösung ist wohl die einzig verbliebene realistische Chance für Saab gewesen. Es müssen natürlich noch viele Parteien zustimmen. Aber nun sollte es wirklich gelingen, Saab auf ein sicheres Fundament zu stellen.

    Chinesen sind übrigens harte Verhandler , aber wenn alles unter Dach und Fach ist, so ist zumindest meine Erfahrung, kann man sich auf sie verlassen. Ich bin mir sicher, dass Pang Da und Young Man nun alles tun werden, um Saab zum Laufen zu bringen!

    Dank auch an Victor Muller , dem es sicherlich schwer gefallen ist , von Saab zu lassen. Auch wenn er nicht immer glücklich agiert hat, hat er doch Vieles unternommen, um Saab zu retten.

    Ich hoffe nun, dass wir in unserem neuen Cabriolet Ende Februar die ersten warmen Sonnenstrahlen geniessen können!

  • Ey Mac9-5, hatte schon geschrieben das es in Bremen Horn-Lehe statt findet und um 17 Uhr. Das Autohaus, hauptsächlich Volvo, will die Kunden anrufen, also nichts öffentliches, kein Internetauftritt, ziemlich schwach finde ich…aber abwarten, alles wird gut.
    Heute wird mal positiv gedacht, SAAB baut bald wieder schöne Autos, der Nerven-Krimi ist endlich vorbei
    Ich freue mich. Gruß aus Bremerhaven

    • Hey Frank.
      Danke noch mal für die genaue Info – sehr nett!!!

      Ich bin da leider (noch?) kein Kunde, da ich eher aus dem „südlichen“ Umland komme, unsere Saabs vorher daher auch immer woanders herkamen (Ni, Ver, H).
      Da ich aber nun keinen „persönlichen“ Händler mehr habe, würde ich mich schon Richtung Bremen (auch zukünftig mit Händler/Werkstatt) orientieren.
      Und starkes Interesse an einem Neuwagen wär ja durchaus da. 😉

      Schade also, dass es nur für „geladenen“ Gäste sein soll. 🙁
      Ich würde sogar 3 weitere Personen mit ebenfalls starkem Interesse mitbringen (besonders am SUV).

      Naja, in der Mail an „den Händler“ habe ich Anschrift und Tel hinterlassen.
      Mal sehen, ob ich noch eine Antwort kriege!

  • Suuuuper!

    Und dich Tom sollte man zum Ritter schlagen 😉

  • SAAB ist die Katze mit den 7 Leben !Ein Feiertag für mich und viele Andere Fans und man kann nur hoffen,daß SAAB weiß,was Sie an uns Stammkunden haben. Der Zusammenhalt ist einmalig und da reiben sich so manche andere Automarken die Augen. Nun muß es schnell losgehen mit der produktion um die Wende hinzukriegen !

  • Mit dieser Wende habe ich nach den Ereignissen der letzten Tage wahrlich nicht mehr gerechnet! – Aber sehr viel Geduld haben wird wohl auch weiterhin nötig sein. Ich für meine Person glaube erst an einen ernsthaften Fortbestand der Marke SAAB, wenn die Bänder in Trollhättan wirklich wieder starten. – Und auch dann bleibt die ganz große Frage der Vermarktung, zumindest in Deutschland, denn ohne ein flächendeckendes Händlernetz, kann es einfach nicht klappen, halbwegs lukrative Stückzahlen zu machen.

  • Auch ich freue mich über diese positiven Nachrichten!
    Seit ein paar Tagen lese ich den Blog und bin von der zeitnahen und detaillierten Berichterstattung begeistert… Danke dem Blogger und auch dem neuen Saab Chef Schumacher, scheint der richtige Mann zur richtigen Zeit zu sein;)

    Ich werde mir auf jeden Fall die neuen Produkte ansehen, die Fotos haben mich neugierig gemacht!

  • hallo tom

    was ist aber bloß mit den Aktien los? 30 % rauf 35% runter?????

  • ganz so positiv kann ich es beim besten willen nicht sehen:

    zunächst einmal haben die chinesen sich mehr als schofel im vorfeld verhalten, weniger pang-da, aber youngman. sie haben sich nicht an die vereinbarungen gehalten und jetzt die notsituation ausgenutzt.
    dies mag zwar heute, für mich nicht entschuldbar, „normal“ sein, für mich ist es das eben nicht.
    vm war saab für die letzten monate und wir haben ihm schlussendlich alles zu verdanken, dass es aaab noch gibt und dass er auch gekämoft hat wie ein berserker, natürlich hate er auch fehler gemacht. genau diesen mann haben die chinesen ausgebootet. schäbig kann ich das nur finden.
    ob dieser deal durch alle gremien geht, wissen wir nicht – ob es danach nich die fa. saab ist, für die ich viel symphatie enpfinde, weiss ich nicht.

    • Hallo Marcus,

      auch ich will an der Stelle mal sagen: Victor Muller Danke !!!

      Ohne Ihn hätte es Saab nicht gegeben und was aus Saab nun wird als Chinakracher, na ja ich kann mich nicht wirklich freuen – ich wollte nicht mal einen Porsche Made by Valmet…

      Europäische Traditionen und Wurzeln verkauft an die politgesteuerten Staatsfonds und Bestimmer hinter Youngman und Pang-da. Weiß nicht ob das ein toller Spirit ist…

      Freut Euch aber trotzdem 🙂

  • Yeah!!! Licht am Ende des Tunnels…!!! 🙂

  • Wir und viele Saabfahrer mit uns freuen sich in BERLIN! Danke an Tom!!!

  • Es scheint sich also zu bestätigen, was ich schon vor ein paar Tagen mal kommentierte. Die Chinesen übernehmen Saab, aber ohne Muller. Verständlich, dass sie dabei so billig wie möglich zu Saab kommen wollen. Wird doch der Wiederaufbau des Markenvertrauens von Otto Normalverbraucher, und ohne die kann man nicht genügend Autos absetzten, eine schöne Stange Geld kosten. Im Übrigen sind bei den Chinesen Verträge auf Papier und Absichtserklärungen nicht so wichtig. Viel wichtiger ist das gegenseitige Vertrauen, auf keinen Fall das Gesicht verlieren und dann erst kommen die Papiere. Und nicht umgekehrt. Auch wenn dies aus westlich amerikanischer Sicht, wo ohne eine Heerschar Rechtsanwälte nicht mal ein Prospekt mehr gedruckt werden kann, nicht verstanden wird.

    Nun denn «ni hao» Saab! Und skål!

  • An marcus,

    ja gut, die VM-Saab-Stori ist effektiv speziell und dramatisch. Aber trotz allem Hick-hack hat SAAB nun eine neue Chance erhalten. Für diesen grossen Einsatz zum Phoenix-Start gehört ihm dankend eine gewisse Anerkennung.

    Nun, die Chinesen werden gewiss einen fähigen CEO nach ihrem „Gusto“ für diese Herkules-Aufgabe finden.

    Hoffen wir, dass SAAB bald bessere Zeiten als bisher sehen wird.
    Das wünsche ich vor allem den Mitarbeitern und den treuen Händler und nicht allzuletzt den treuen Saab-Fahrern.

    Viel Glück

    Mark

  • Auch mir fällt ein Stein vom Herzen. Ich bin total glücklich über das Resultat und bin überzeugt dass die Produktion in Trollhättan nun bald starten wird. Nun heisst es Autos verkaufen, Autos verkaufen….usw… und genau dort sehe ich zumindest am Anfang noch Probleme. Viele haben das Vertrauen zu Saab verloren und das gilt es jetzt so schnell wie möglich zurück zu gewinnen. Das wird aber keineswegs ein Spaziergang, aber ich denke das unsere Marke das schaffen wird. Es ist unglaublich das Saab überhaupt noch lebt, Firmen in anderen Branchen wären wahrscheinlich schon längst Insolvent.
    Ich wünsche SAAB, allen Mitarbeitern und uns Saabfans auf der ganzen Welt alles Gute.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz und dem wunderschönen Baselbiet
    Thomas F

  • Mal so ein Gedanke nach einem Gläschen Wein:

    Wo wäre SAAB heute, wenn nicht VM und viele SAAB-Mitarbeiter so positiv eingestellt gewesen wären?
    Steigert nicht diese unglaubliche Loyalität den wirklichen Wert dieses Unternehmens und zeigt dem neuen Eigentümer außerdem, dass das Phänomen SAAB wohl nur in Trollhättan funktioniert?

  • Erst mal DANKE an Tom für seine unermüdliche Arbeit hier im Blog!!

    Hab mich tierisch gefreut das es mit SAAB weitergeht!!

    Fahre zwar erst meinen 2.SAAB,aber der Schwede hat es mir angetan!

    Will beim besten Willen heute nicht schwarz malen…,aber ich trau der ganzen Sache nicht sooo ganz…

    Hoffe bloss das die Chinesen nicht bloss das „KNOW-HOW“ von SAAB „stehlen“, nur um für ihren Profit zu sorgen…..,das macht mir Kummer 🙁

    Belehrt mich eines besseren BITTE

    Aber jetzt ist schluss mit Trübsal blasen!!!

    SAAB 4 EVER!!

    PROST und lasst es krachen!!PROST TOM!!

    Auf eine sichere Zukunft für unsere Marke!!

    Gruss aus der Schweiz…,Thomas

  • Normalerweise gehöre ich auch zu denen, die versuchen, ihr Herz mit dem Kopf in Zaum zu halten. Klar weiß neiemand, was die Zukunft bringt. Aber haben das nicht auch die Volvo-Leute bei der Übernahme durch Geely erlebt?! Wir alle kennen das Resultat, die gegenwärtige Präsenz von Volvo in den Medien, auf den Märkten und,–auf den Straßen.
    Meinen Saab 900 habe ich 1997 neu gekauft, noch bei Saab-Roedig in Koblenz. Die Roedigs haben leider aufgehört. Dieses Jahr im Mai habe ich keine Sekunde gezögert, die Gelgenheit einen 9-3/Hirsch 2008 aus Essen zu bekommen, wahrzunehmen. Seit 1997 weiß ich, was ich will. Ich kann mir einfach kein anderes Auto vorstellen. Marc Cohn sollte seinen „Silver-Thunderbird-Song“ leicht umtexten. Ich freue mich so, dazu zu gehören. We few, we happy few, we band of brothers. Oder wie der Kölsche sagt: Et is wie et is, et kütt wie et kütt, et hätt noch immer jot jejange.

    Gruß aus Koblenz
    Peter

  • Liebe SAAB-Freunde !

    als Besitzer eines “ schon heftig von GM tuschierten “ SAAB 900 S Talladega mit harmlosen 274.000 KM auf dem Tacho freue ich mich für EUCH und die SAAB-Mitarbeiter auf der ganzen Welt sehr, wenn das mit den „kopierfreudigen“ Mitmenschen aus Fernost klappen sollte. Vielleicht widerfährt unseren lieben Trollen aus Trollhättan dadurch ja einen neue Inspirtation zu Ökonomie, besserem Styling und Formen traditioneller Prägung( neuer 9-5er z. B. !!! ). Ein „kompaktklassiger“ SAAB mit viel Platz, und alternativem Antrieb würde dazu sicher richtungsweisend sein. Ich bewundere jedenfalls seit Wochen die bis dahin von Ölkonzernen künstlich unterdrückte Eigenschaft meines Schwedenbombers, E10 ohne Probleme zu vertragen, und tatsächlich mit diesem Sprit weniger zu verbrauchen( erstaunlich…)

    ALLES GUTE FÜR SAAB auf der ganzen Welt !

    Gruß aus Neunkirchen und Ahrweiler

    Uwe

Kommentare sind geschlossen.