Saab Team Wagenheimer – die Histo Monte im Visier

Der historische Motorsport leidet unter der Pandemie und um das Saab Team Wagenheimer ist es still geworden. Die Ruhe ist aber nur oberflächlich. Intern laufen die Vorbereitungen für die Zeit nach Corona. Fest im Visier: die Histo Monte. Eine anspruchsvolle Veranstaltung, die man als Saab Fan  ganz im Geist von Erik Carlsson fährt. Im Süden der Republik rüstet man jetzt auf. Ein neu erworbener Saab 96 wird für die Rally über die Seealpen präpariert.

Sportgerät – der Neuzugang im Saab Team Wagenheimer

Schon im Jahr 2017 war das Saab Team Wagenheimer mit einem 99 auf der legendären Route nach Monaco. Der 99 ist längst wieder Geschichte, die wahre Leidenschaft des Teams gehört dem Saab 96. Das passt gut, denn mit einem 96 war Erik Carlsson 1962 und 63 unterwegs und holte den Sieg für die Marke aus Trollhättan.

Vor einigen Tagen rollte beim Team Wagenheimer der neue 96 vor. Der schwedische Klassiker ist bereits für den Einsatz im historischen Motorsport präpariert, was mit ein Grund für den Kauf war. Umgebaut wurde er bei Oldtimer Friedrichs, eine Werkstatt die in der Rally Szene einen großen Namen hat. Vater und Sohn Friedrichs waren bereits mehrfach Teilnehmer der Histo Monte und fanden auch den Weg auf die Siegertreppe.

Sie wissen also, was nötig ist.

Der Rally 96 hat eine verstärkte Elektrik und eine besonders leistungsfähige Lichtanlage. Das Geschehen der Histo Monte, die früh im Jahr stattfindet, spielt sich zu großen Teilen in der Dunkelheit ab. Gute Scheinwerfer sind essenziell. Licht kann man nie genug haben.

Das Fahrwerk ist tiefer, die Aufnahme für die Bilstein Sport Stoßdämpfer verstärkt. Der Lüfter der Kühlers ist thermostatisch gesteuert, USB Buchsen zogen als Tribut an die digitale Welt in den Klassiker ein.

Eine Simons Anlage verhilft zu dem ein oder anderen Zusatz-PS und zu einem typischen Saab 4-Takt Rallye Klang. Für guten Halt sorgen Hosenträger-Gurte und Sportsitze. Alles, was  nicht wirklich nötig ist, flog im Gegenzug aus dem 96 raus.

So verbessert man das Leistungsgewicht.

Dieser Saab 96 liefert eine gute Basis für den historische Motorsport. Er ist, wie Robert Wagenheimer mir sagt, ein sehr spezielles Auto. Aber noch nicht fertiggestellt, weitere Modifikationen werden folgen. Und auch der Wegstreckenzähler, wichtig für die Kontrolle der Durchschnittsgeschwindigkeit, fehlt noch.

Es gibt also noch viel zu tun.

Vielleicht werden wir den 96 und das Saab Team Wagenheimer auf der kommenden Histo Monte sehen. Wenn nicht 2022, dann hoffentlich im Jahr 2023. Den Takt gibt immer noch die Pandemie vor und die fehlende Sicherheit bei der Planung einer internationalen Großveranstaltungen ist greifbar.

Saab und Histo Monte, der historische Ableger der großen Monte Carlo Rally, passt zusammen. Magisch wird es, wenn ein 96 im Geiste Erik Carlssons den verschneiten Col de Turini hinauf fliegt. Dann lebt der Mythos und die Welt um uns herum ist für den Bruchteil einer Sekunde so, wie sie einst 1962 und 63 war.

Als Erik Carlsson den Sieg holte.

2 thoughts on “Saab Team Wagenheimer – die Histo Monte im Visier

  • ….na viel Erfolg!,.. wenn es denn so weit ist 🙂

    Antwort
  • Cool …

    Der ist zwar rund 10 Jahre jünger, als die Fahrzeuge Erik Carlssons, aber ein 96 ist eben ein 96 ! ! !

    Je länger das Modell eingestellt ist, desto charmanter finde ich auch die jüngeren Modelljahre, obwohl ich die kleineren Blinker und schlankeren Stoßstangen am 96 noch immer passender finde.

    Aber was soll’s? Ein 96 ist eben ein 96 ! ! !
    Schön, wenn man einen guten hat …

    5
    1
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.