Goodbye Saab. Hello NEVS.

Eine große Überraschung war es nicht ! Dass Saab nicht zurückkommen würde,  war in den letzten Wochen immer klarer geworden. Zwar gab es Gespräche zwischen NEVS und der Saab AB, aber die Richtung war klar. NEVS würde damit beginnen,  eine eigene Marke zu etablieren.

Neu. NEVS Fahnen am Haupteingang.
Neu. NEVS Fahnen am Haupteingang.

Die Geschichte von Saab war immer voller Brüche. Der Saab 99 war ein radikaler Aufbruch, weg vom rundlichen Kleinwagen, hin zur kantigen Mittelklasse. Der 9000 war ein frecher Bruch mit alter Oberklasse – Tradition, der Turbo eine Revolution der Antriebstechnik. Aus dieser Perspektive ist es zu verkraften, dass der Saab Schriftzug nicht mehr auf dem Werk zu finden ist. Natürlich schmerzt dies als Saab Fan; es fühlt sich an, als ob man die Heimat verloren hätte – aber es ist auch gut so.

Ein neues Label, das auf Saab Fundamenten aufbaut.

 

Die Entscheidung schafft lang vermisste Klarheit, sie macht den Weg frei für Neues, für eine Revolution aus Trollhättan vielleicht. Dass die Saab AB ihren Markennamen schützen will,  ist ehrenwert und verständlich. Dass NEVS mit einer neuen Marke besser beraten ist, das ist meine Meinung seit Monaten. Zwischen Saab Automobile AB und dem heutigen Tag liegen mehr als 5 Jahre ohne Produktion. Und wenn 2018 oder 2019 neue NEVS Elektroautos in der Stallbacka vom Band laufen, dann sind bereits 7 oder 8 Jahre vergangen. Zuviel Zeit in einer Branche im radikalen Wandel, um glaubwürdig dort anzuknüpfen, wo 2011 das Ende besiegelt war.

Gleichzeitig eröffnet sich die verlockende Gelegenheit,  auf Saab Fundamenten eine Erfolgsgeschichte aufzubauen. Audi ist aus mehreren Marken hervorgegangen – Horch, Wanderer, DKW. Heute pflegt man die Tradition dieser Marken am Standort Chemnitz. Bei NEVS könnte Ähnliches gelingen. Saab DNA, Saab Design, die Wurzeln tief verankert im Västra Götland…dort,  wo einst Flugzeuge gebaut wurden, die ersten 2-Takter den Namen Saab in die Welt trugen. Nur eben neue Technik, fortschrittliche Lösungen, ein anderer Name.

NEVS sucht die Nähe zur Saab Gemeinschaft

 

Dass es so werden könnte, lässt eine Mail vom gestrigen Tag ahnen. Mark und ich bekamen eine Einladung von NEVS. Vertreter der Saab Community wurden eingeladen, um am heutigen Tag Gast im Werk zu sein. NEVS spricht über die Zukunft, zeigt Zukunft, beantwortet Fragen. Es wäre schön gewesen,  diesen Termin schon mittelfristig gekannt zu haben, denn wir wären sehr gerne dabei gewesen. So standen mehr als 1.000 Kilometer, die private und die geschäftliche Terminplanung dagegen. Ein kurzfristig gebuchter Flug am Morgen mit Rückflug am gleichen Tag plus Leihwagen sind für einen Fan Blog nicht darstellbar.

Ungewohnt. Das ehemalige Saab Werk ohne Saab Schriftzug.
Ungewohnt. Das ehemalige Saab Werk ohne Saab Schriftzug.

So bedauerlich die Kurzfristigkeit der Einladung auch ist, sie zeigt eine Tendenz. Steckt dahinter die nachhaltige Strategie,  an die lange und große Tradition von Saab anzuknüpfen, dann wäre das der richtige Weg. Im ehemaligen Saab Werk ist viel Markenkompetenz versammelt. Menschen,  die wissen,  wie sich ein Saab anfühlen muss, wie er auszusehen hat, konstruieren zukünftige Produkte. Das könnte spannend werden, das Ergebnis könnte uns gefallen.

Werden wir NEVS weiterhin begleiten?

 

Stellt sich die Frage,  ob wir dabei bleiben und NEVS weiterhin medial begleiten werden. Oder ob wir uns mal wieder verändern und ein reiner Youngtimer- und Klassiker- Blog werden. Der Entscheidungsprozess läuft, und er hängt auch zum großen Teil von NEVS ab. Ob man nachhaltig am Saab Erbe interessiert ist, ob man sich einlassen will auf eine Zusammenarbeit mit uns. Ich bin gespannt auf die Zukunft, könnte aber mit beiden Optionen und einem etwas ruhigeren Blog, der sich nur um die “alten” Autos kümmert,  gut leben. Die kommenden Wochen werden eine generelle Entscheidung über unsere zukünftige Ausrichtung bringen.

Was ist das Resümee des gestrigen Tages? Ein neues Label ist auf dem Weg, die neue Website von NEVS gibt einen Ausblick und beantwortet Fragen. Vor NEVS liegt die nicht kleine Herausforderung,  Bekanntheit und Begehrlichkeit für die Marke zu generieren. Saab kommt, nach heutigem Ermessen, nicht mehr zurück – was rein gar nichts an der Begeisterung und an der Liebe zur Marke ändert. Daraus kann man zwei Dinge mitnehmen: Die Spannung auf die Zukunft, und für den Alltag den besten Saab kaufen, den man für Geld bekommen kann.

51 thoughts on “Goodbye Saab. Hello NEVS.

  • Ich wette nie, daher kann ich auch nicht verlieren.In 5 Jahren können wir es ja dann hier schreiben.
    Aktuell weiss das sowieso niemand, ob mit oder ohne “Hintergrundwissen”.
    Evtl.die Glaskugel?

Kommentare sind geschlossen.