Wie mich das Saab Fieber erwischte…

Als der 9-3 Kombi auf den Markt kam, sagte ich immer zu meinem Kollegen: „das ist einfach ein schönes Auto“. Angeschaut, Probe gefahren, jedoch nie richtig entschlossen, einen zu kaufen. Dabei wurde ich sogar mit meinem Kollegen zu einem Saabfahrtraining eingeladen.

2 x Saab Turbo X
2 x Saab Turbo X

Einfach klasse… Der liebe Vertreter der Saab Werkstatt bemühte sich richtig um einen Verkauf. Jedoch, der Funke sprang nicht wirklich über. Der Händler meinte, ein solches Fahrzeug mit dieser Leistung, das müsse man haben.

Kleine Bemerkung zwischendurch, ich fuhr bis zu diesem Moment nur Audi. Ich hatte über den ersten Rs4 ( V6 ) bis zum V8, über den S6, und RS 6 alle Audis… Also das Argument Leistung zog nicht. Die definitive Ablehnung kam mit der Begründung: Kein Fahrzeug ohne Allrad, da ich schneetechnisch nicht in ruhigster Lage wohne.

Somit vergingen die Jahre ohne Saab…

Der Saab 9-3 II wurde vorgestellt. Wow,  was für ein Wagen,  dachte ich mir…. Allrad? Das Nein des Saab Händlers kam. Okay, dann eben weiter ohne Saab. Ich verlor ein wenig den Faden zu den Saab’s, da ich eigentlich abgeschlossen hatte. Mit dem Gedanken, es werde nie einen Allrad geben.

Mitte 2011 kam mein Kollege zu mir, der seit 4-5 Jahren einen Saab 9-5 fuhr, und sagte, er habe einen Saab 9-3 II gesehen. 2.8 mit voller Hirsch Ausführung. Ob wir ihn anschauen gehen. Na logo und los. Keine lange Sache, Traum-Auto, Top-Zustand, servicegepflegt. Kleine Verhandlung, gekauft.

Jeden Tag sah ich ihn mit diesem Auto….. mannnnn ich möchte auch. Aber der Allrad fehlt, dachte ich mir….

Meine Frau und ich gingen drei, vier Monate später für drei Monate nach Singapore, Neuseeland. Somit verkaufte ich meinen Audi,  um nach dem Urlaub einen Neuen auszuschauen…. In Neuseeland mit dem Camper unterwegs, jene Orte, Sehenswürdigkeiten. Traumhaft !  Auf einem Parkplatz in Aukland stand ein Turbo X! Ich schaute ihn an und fand ihn einfach geil mit den rombenförmigen Rohren….

Der Besitzer des Turbo X kam gerade zurück zum Fahrzeug. Wir unterhielten uns über den TX und stießen auf das Thema Allrad. Ich stand da wie gelähmt! Was,  das ist ein Allrad ?

Blick unters Auto! Tatsache…. es ist einer !

Nun war es klar. Urlaub beendet, in der Schweiz angekommen, ich MUSS einen TX haben.

In den Ferien googelte ich noch Einiges über den TX und XWD. Egal ob die Hinterachsen Probleme bereiten, mein Entschluss steht fest…..

Landung in der Schweiz und am nächsten Tag auf Autosuche. Natürlich habe ich mich schon vorgängig informiert, wo ein TX angeboten wird.

Leider nur zwei Stück in der ganzen Schweiz. Nächster Morgen und los… 2 Std fahrt zu meinem ersten TX. Der Händler sehr freundlich, der Wagen sauber gewaschen, und glänzend zum Verkauf bereit. Preisverhandlung bestens und eigentlich schon fast besiegelt, nur noch Probefahrt…..

Um Himmelswillen!!! Was ist mit diesem TX los! Kurve, Gas und das Klacken, Knattern nicht zu überhören! Nein, darf nicht wahr sein, die Hinterachse ist defekt. Ich den Tränen nah. Ich habe dem Händler geboten, das ich ihn, so wie er da steht nehme und er einfach 3000.– SFR vom Kaufpreis entgegen kommen muss. Keine Chance, so verließ ich den Ort ohne einen TX.

Na gut, wo steht der andere? 1 1/2 Std. fahren und ohne Anmeldung auf den Platz des Freundlichen gesteuert. Samstag ca 12.00 Uhr. Nicht die beste Zeit,  um ohne Anmeldung ein Fahrzeug zu besichtigen.
Mein Freund und ich stampften um das Gelände, kein TX zusehen. Er ruft, hey, ich glaube da hinten so zwischen ein paar Fahrzeugen im Hinterhof , das könnte er sein.

Genau, da steh er. Dreckig, wie nach einer Schlammschlacht, vorne in einem Reifen wenig Luft und zwischen den anderen Fahrzeugen so richtig abstoßend. Einfach nur schrecklich…. kein Schild im Fahrzeug,  nichts… Ich dachte mir, was ist nur mit diesem TX los. Zurück um das ganze Gebäude, durch den Innenhof in das Verkaufsbüro.

Dort saß ein mürrischer Verkäufer, etwa letzte Nacht zulange durchgemacht, dachte Ich… Hi hi… Wir standen da wie Luft. Hallo können Sie uns sehen….? Ich machte mich ein wenig bemerkbar. Der Verkäufer fragte mit knapper und eher mürrischer Stimme: Wotsch ( was )  wollt Ihr ? Ich hätte Interesse an dem Turbo X  da in dem Innenhof. Antwort: Ach diese Scheiss Karre läuft nicht, da blinkt und funkelt nur alles, er habe nicht die Zeit, um sich jetzt um sowas zu kümmern. Okay, darf ich den Schlüssel doch um ihn anzuschauen? Wenns sein muss…

Er steht auf, wuschelt in einem Kasten herum. Peng, da knallt ein Schlüssel auf den Tisch. Ich schnappte ihn mir und sagte Danke. Wir beim Fahrzeug, keine Reaktion des Wagens auf den Schlüssel. Also manuelle Öffnung? Passt, also das richtige Fahrzeug. Ich denke,  da fehlt auf jeden Fall der Strom. Hmmmm…

Wenn ich jetzt zu diesem Greis muss, und fragen,  ob er einen Batterybooster hat, dann komme ich sicherlich nicht weiter. Aber der Innenhof und das Büro sind ja nicht in Sichtweite. Aber die Eingangstüre zur Werkstatt ist nahe. Einmal eintreten ohne Fragen und ein lautes Hallo rufen… Nichts… Okay dachte ich mir.

Suchen bis gefunden. Nicht lange und ein Booster in der Hand. Batterie angeschlossen und der Kollege TX röhrt wie frisch geboren. Alle Fehler leuchten, wie Kurvenlichtstörung etc… Na klar, Batteryspannung. Zum Glück hatte ich ein eigenes Händlerschild dabei. Dran gemacht und Probefahren. Stop, noch Luftkontrolle und dann los. Ich dachte, das ist mein Wagen!

Zurück bei dem „freundlichen“ Herren. Den TX in den Hof gestellt und ins Büro. Der mürrische Herr am Telefon. Dann, Peng, aufgelegt. Ich dachte der Telefonhörer ist sicherlich entzwei. Tja, was solls, tief durchatmen und…

Ich hätte gerne den TX. Bin ihn probegefahren und alles andere ist mein Problem. Von dieser Minute an….. Ein andere Mensch. Freundlich und die Laune wie ein Engel. Die Verhandlung ging schnell. Ich legte ihm das Bargeld auf den Tisch und sagte, ich nehme ihn gleich mit. Der Kiefer hing tief… Er ist sprachlos.

Er bot mir noch als Dankeschön einen Durchgang in der Waschanlage an und einen Kaffee. Er beorderte seinen Untertan,  den Wagen durch die Anlage zu lassen. Kaffee längst zu Ende. Wo ist mein Wagen? Komm wir gehen nachschauen !  Auf dem Vorplatz steht er mit offener Türe. Ich sehe einen Mann, der sich immer wieder in das Fahrzeug hineinduckt. Was ist los,  fragte ich? Ach neee, zum Dank habe er mir noch das Beifahrerfenster offen gelassen während des Waschvorgangs. Wie liebevoll….

Nicht aufregen, schlucken, tief durchatmen, mit Zeitungen den Beifahrerfussraum getrocknet, Sitze abgerieben, jetzt gehe ich mit meinem Wagen nach Hause. Los und auf die Autobahn… Das Saabfieber packte mich und ist nicht zu stoppen.

Zuhause noch eine neue Batterie eingebaut, ausser den normalen Servicearbeiten nie etwas zu bemängeln gewesen. Er läuft und läuft. Hat bereits 170’000 km auf dem Zähler. Das TX Fieber frisst und frisst weiter.

Bereits sind in meinem Besitz 3 Turbo X und ein 9-3 XWD 2,8 Hirsch Performance. Der Kollege ist auch mit dem Saabfieber betroffen. Zusammen besitzen wir 9 Saabs. Er: Einen 9-5 Troll R, einen 9-3 2,8 Hirsch Performance und zwei TX. Ich: dreimal TX und einmal 9-3 2,8 XWD Hirsch Performance.

Alle mit voller Hirsch Ausstattung, wie Leder Armaturen etc…

Und für die extrem heissen Zeiten ist noch ein 9-3 Aero Jg 2004 Cabriolet, das uns beiden gehört,  vorhanden. Mein Problem, konnte das Fieber noch nicht stoppen. Sind noch weitere TX in Aussicht….

Danke an Ivo für seine Saab Geschichte! Habt auch Ihr etwas zum Thema Saab zu erzählen?

Die Geschichte einer unvergesslichen Urlaubsreise, eine Restauration, der erste Kontakt mit der Marke aus Trollhättan oder einfach warum Saab zum automobilen Leben dazu gehört. Was immer es ist, schreibt uns. Wir freuen uns darauf!

13 Gedanken zu „Wie mich das Saab Fieber erwischte…

  • Hallo Ivo

    tolle Geschichte, gratuliere zu deinen Fahrzeugen. Würde mich sehr gerne mal mit dir treffen und
    eine SAABige Unterhaltung führen 🙂
    Melde dich doch einfach bei mir. Tel. 079 / 636 61 05

    PS: wir können nicht weit auseinander liegen bin im Herzen des Kantons Thurgau zu Hause.

    Gruss Fredy

  • Hallo Ivo,
    mir ging es damals mit der Erscheinung des 9³ SC genau so. Den wollte ich unbedingt haben.
    http://saabblog.net/2015/11/29/47522/
    Leider habe ich nicht so viel Platz wie Du, daher besitze ich „nur“ ein Exemplar. Nach meinem ersten 9³ (ein Vector) stand ich auch kurz vor dem Kauf eines TX, wo jedoch (leider) die Vernunft in mir zur Kosten-/Nutzen-Rechnung siegte. Jetzt habe ich einen Aero, der mir immer wieder VIEL!!! Freude bereitet. Aber wer weiß, die Steigerung von Vector ist ja Aero und nun gibt es nach oben dann nur noch den TX 😉

    Viele Grüße – Marco

    • Hallo Marco….
      Für einen TX darf es einwenig ohne Vernunft sein…
      Liebs Grüessli
      Ivo

  • Danke für den persönlichen Bericht. Jaja, das SAAB-Fieber… Zum Thema Allrad in der Schweiz, ich fahre nun seit 1999 SAAB, hatte trotz diverser Modell noch nie einen Allrad und musste noch NIE Schneeketten montieren. Doch, ich bin auch alpin unterwegs und nicht nur auf der Autobahn im Mittelland… Ich glaube, die Ketten rosten originalverpackt vor sich hin… 🙂

    Liebe Grüsse aus dem Thurtal und viel Spass mit den Fahrzeugen! Hans

    • Hallo Hans.
      Na klar geht es auch ohne Allrad. Da hast Du recht.
      Ich habe meiner Frau immer gesagt, ich kaufe kein Altagsauto ohne Allrad. Tja, schade…. Da ist nur der TX zur Auswahl. Somit jeder Vorwand meiner Frau gestrichen….
      Grüsse zurück aus dem Appenzellerland….
      Bye Ivo

  • Toller Bericht! Wenn einem das SAABfieber dann noch ein paar TX Traumautos vor die Tür spielt…Mann, Mann, das ist so was von cool!

    • Hallo Franken Troll.
      Ich Liebe die TX. Sind ja nicht makellos, aber das sind wir, oder zumindest ich ja auch nicht…..

  • Dank an Ivo für diesen SAAB-Bericht.
    Ja, bei SAAB-Fieber helfen halt nur (!) heisse TX zur Therapie! 😉
    Viel saabige Freude mit den seltenen Exemplaren! 🙂

    • Ciao Bergziege
      Nicht nur, aber es hilft….
      Auch Dir noch Saabige Freude…
      Bye Ivo

  • Ein toller Artikel, der meine Augen hat leuchten lassen (jaja Neid war auch dabei. :D).

    Ich habe nur eine Frage zur Leistung des TX – ist die nicht ein wenig „mager“ im Vergleich zu einem S6/RS6? Ich mein das sind ja ganz andere Kaliber im Vergleich zum Saab.

    • Hallo mistersch ue
      Zu deiner Frage…. : der Saab oder besser gesagt die TX sind nicht zu vergleichen mit den Audi,s. Die Leistund des V6 RS4 ( 2001 ) ist kaum zu glauben. Auch die des RS6. Klar…
      Aber eines muss Ich dem TX lassen. Er ist in der Bevölkerung als Standart Wagen gesehen. Er fällt nich sonderlich auf und die Kenner wissen was sache ist.
      Es gefällt mir, nicht gleich aufzufallen und doch fällt man auf.
      Einfach ne ganz eigene Fangemeinschaft….
      …. Die Leistung muss nicht immer an 1 Stelle sein….
      Gruss Ivo

  • Sehr guter Bericht und gut geschrieben!! Für den kauf meines TX war der Blog (dessen Berichte über den TX) die Überzeugung 🙂
    Wer aber ein sparsames Auto sucht ist absolut an der falschen Adressen beim TX….Momentan ist der Verbruch bei knapp 16 Liter (Stadt/Landstrasse) und der kleine Tank reicht gerade mal für 250km… War bei meinem alten 1.9 TiD einiges angenehmer….. 🙂

  • Guten Abend Jonny Peacer
    Ach… wem sagst Du das… Der kleine Tank…
    Bin auch nicht immer glücklich damit, jedoch eines hat es auch gut dabei…..
    Beim Tanken kann man in Ruhe den Hintern des Saabs begutachten….

Kommentare sind geschlossen.