SAAB Notizen. Langlebiger Saab 9-5 und Speedparts.

Saab hatte immer den Ruf, langlebige Autos zu bauen. Manchmal zweifelten Presse und Fans daran, was aber im Rückblick ungerecht war. Ein Beispiel ist der Saab 9000, das Langzeitauto schlechthin, welches bei artgerechter Pflege unverwüstlich ist. Aber wie sieht es mit dem Nachfolger aus? Der Saab 9-5 soll angeblich verdächtig viele GM-Gene in sich tragen, wie wirkt sich das auf die Haltbarkeit aus?

Saab 9-5 Sportkombi, skandinavische Eleganz
Saab 9-5 Sportkombi, skandinavische Eleganz

Ein unbestechliches Indiz jenseits aller Marketing-Lyrik ist die alle zwei Jahre drohende Hauptuntersuchung bei den Überwachungsgesellschaften. Hier zählen alleine Fakten. Unter den älteren Fahrzeugen mit hoher Laufleistung schneidet der Saab 9-5, seit 1997 bis 2010 gebaut, überdurchschnittlich gut ab. Die Zeitschrift Auto-Motor-Sport veröffentlicht für den Saab 9-5 folgende Daten: Laufleistung 100.000 bis 150.000 km – 56,4 % ohne Mängel; Laufleistung 150.000 bis 200.000 km – 44,9 % ohne Mängel.

Als Vergleich könnte man die E-Klasse von Mercedes nehmen. Dort sieht es bei weitem nicht so gut wie bei unseren Schweden aus. Bei einer Laufleistung von 100.000 bis 150.000 km sind nur 43,2 % ohne Mängel, bei einer Laufleistung 150.000 bis 200.000 km – nur 34,4 % ohne Mängel. Und auch die tollen Japaner schneiden nicht so glänzend ab. Beispiel Honda Accord. Hier sind bei einer Laufleistung von  100.000 bis 150.000 km – 45,7 % ohne Mängel; Laufleistung 150.000 bis 200.000 km – 36,6 % ohne Mängel. Auch Audi A6 und 5er BMW schneiden schlechter als der Schwede ab.

Woran liegt es? Natürlich hat Saab immer einen gewissen Wert darauf gelegt, robuste, langlebige Fahrzeuge zu bauen. Was aber ehrlich gesagt nur die eine Seite ist. Viele Fans pflegen ihren Saab 9-5, die ersten Exemplare sind mittlerweile mehr als 15 Jahre alt, mit viel Hingabe. Sie investieren jedes Jahr einiges Geld in den Erhalt, was die Fahrer eines Honda, Mazda oder einer alten E-Klasse vermutlich nicht tun würden. Ein Saab ist eben “more than a car“, wie die Kampagne der Saab Parts AB vor Monaten richtig feststellte. Für manche ist ein Saab eine Art Familienmitglied, um das man sich kümmert, und Saab profitiert damit von der Markenverbundenheit der Fans. Das schlägt sich in der Statistik nieder.

Paket von Speedparts
Paket von Speedparts

Speedparts!

In der Nachbarschaft von Trollhättan liegt Uddevalla, ehemals auch Produktionsstandort der Autoindustrie. Bis vor einigen Wochen hatte Volvo dort ein kleines Montagewerk, welches nun geschlossen wurde. Ebenfalls in Uddevalla ist Speedparts zu Hause, ein Saab Spezialist, der viel interessantes Zubehör im Angebot hat. Darunter Dinge, die es nur dort gibt.

Umso ärgerlicher, daß es mit der Lieferung nach Deutschland nicht so richtig klappen wollte. Fans organisierten über Umwege und über schwedische Kontakte den Versand nach Deutschland, optimal war das nicht. Aber Dinge ändern sich und manchmal wird alles besser. Unglaublich, aber wahr, seit einigen Monaten laufen Bestellungen und Lieferung bei Speedparts so richtig rund. Kundenservice, Kommunikation und Liefergeschwindigkeit stimmen, und mittlerweile ist Bestellung Nummer drei von Schweden an den bayerischen Untermain unterwegs.

Natürlich testen wir das, was wir kaufen. Den Anfang haben wir mit der Domstrebe für den Saab 9000 gemacht.

Empfehlenswert? Auf unserem Saab-Youngtimer Blog haben wir darüber geschrieben.

Text: tom@saabblog.net

Bilder: Mac 9-5 für saabblog.net (1), saabblog.net

9 Gedanken zu „SAAB Notizen. Langlebiger Saab 9-5 und Speedparts.

  • Wow.
    Bestellung über Speedparts klappt nun (direkt oder auch über deutschen Distributor)?
    Das wär natürlich prima! 🙂

    So eine Domstrebe beeinflusst das Fahrverhalten wirklich sehr positiv.
    Das konnte ich auch bei meinem 9-5 SC feststellen (habe eine eines “bekannten deutsches Herstellers” recht günstig neu gekriegt) – möchte ich nicht mehr missen!

    • Funktioniert sehr gut, direkt ab Schweden. Am Sonntag im Internet bestellt, das Paket geht heute per UPS auf den Weg. Gut, oder 🙂

      • Sehr gut!
        … wär das man nur schon letztes Jahr so gewesen … 😉

  • Warte leider seit dem 27.05. auf meine Bestellung, per mail antwortet dort leider auch keiner.
    Ist nix wichtiges aber ärgerlich is es schon.

    Im Mai sollte es noch via K+K geliefert werden.

    • Einfach mal beim Stefan Karpinski anrufen, die Telefonnr. lautet 0 50 32 – 939 901.
      K+K ist ja der deutsche Unterhändler für Speedparts. Das klärt sich bestimmt rasch auf und wird erledigt. “Mann” muß mal sprechen….

  • Schon erstaunlich, wie gut die Fahrzeuge auch im “hohen Alter” noch sind. Ich habe mir gerade nochmal die Bildergalerie bei AMS angeschaut. Kein anderes Fahrzeug kann dem 9-5, was die Mängel angeht, das Wasser reichen – außer vielleicht der SLK.

  • Unsere Erfahrungen mit dem 9-5 SC entsprechen im Großen und Ganzen den Mitteilungen der Prüfstellen.

    Der Wagen hat mittlerweile fast 250.000 km auf dem Tacho und es gab keine gravierenden bzw. teueren Werkstattaufenthalte – einziger Mangel, der etwas nervt und dessen Behebung etwas teurer ausfallen wird, ist das mittlerweile nicht mehr funktionierende Fernlicht.
    Hier haben sich die Kontakte im nicht gut zugänglichen Sicherungskasten (Motorraum) für beide Seiten in den letzten Monaten kurz nacheinander verabschiedet.

  • Hatte mir im Frühjahr dort Einen Satz Felgen bestellt. Sonntags Nachmittag geordert und Mittwochs standen die Pakete vor der Tür. Top!!!

  • Ich freue mich, dass hier mal wieder der 9-5 der ersten Generation Erwähnung findet. Unser Saab sollte ja eigentlich ein Volvo Kombi sein (hoffentlich werde ich jetzt nicht verbal gesteinigt, so etwas bei den Saabfreaks zu schreiben), aber da gab es damals nichts, was uns zugesagt hätte. Unser blauer 9-5 Vector Sportkombi, BJ 2002, hat die kleine 150 PS-Maschine und wir haben ihn vor fast 4 Jahren mit 147000 km auf der Uhr gekauft. Mittlerweile sind wir bei 190000 km angekommen. Das Auto hatte ein ordentliches Scheckheft. Und trotzdem haben wir schon enige teure Reparaturen gehabt. Und mal ehrlich: die Ersatzteile bei Saab sind völlig überteuert. Wir hatten vorher BMW, das war deutlich günstiger.
    Aber irgendwas hat dieses Auto. Als dieses Jahr ein Ölleck an einer unzugänglichen Stelle auftrat standen wir vor der Entscheidung, den Motor herausheben zu lassen und neu abzudichten, dabei gleich den Kettensatz zu erneuern und insgesamt 3000 Euro für die ganze Operation hinzublättern (dazu kam dann noch ein 1000er für einen neuen Turbolader und die Beseitigung von Ölschlamm) oder das Auto zu verkaufen.
    Ich bin dann mal einige aktuelle Familienkutschen probegefahren, und danach war ich überzeugt, dass ich für 4000,- kein annährnd gutes Auto bekommen würde. Mittlerweile ist unser Saab mit dem überarbeiteten Motor mit uns bis nach England und zurück gefahren, ohne Probleme. Die Langsteckenqualität ist schon beeindruckend. Ich würde ihn gern noch eine Weile fahren.
    Ich denke, dass die Mehrheit der Saabfans auch so verrückt sind und ihren 9-5 gut pflegen und nur in der Fachwerkstatt warten lassen. Das gute Abschneiden des 9-5 im genannten Vergleich ist ganz sicher darauf zurückzuführen.

Kommentare sind geschlossen.