SAAB Unterstützung: Eure Spenden für das Saab Museum

Manche Dinge passieren am richtigen Ort, zur richtigen Zeit. Unser Ausflug nach Trollhättan, langfristig geplant, war eigentlich nicht als Spendentour gedacht. 10 Tage vor unserer Abfahrt hatte Mark die Idee, nicht mit leeren Händen nach Schweden zu fahren.

Saab Museum Trollhttan, Saab 900
Saab Museum Trollhttan, Saab 900

Die richtige Idee  zur richtigen Zeit. Unsere Spende in Höhe von 2010,00 € wurde von Peter Bäckström, dem Curator des Museums, und von den Saab Veteranen mit großer Begeisterung angenommen. Denn es war die erste größere, internationale Spende nach der Rettung des Museums. Das Museum ist jetzt sicher, hat langfristige Perspektiven, aber es bleibt viel zu tun.

Alles, was in Trollhättan passiert und mit dem Namen Saab in Verbindung steht, wird genau beobachtet. Es ist nicht nur für die Investoren ein Zeichen, dass wir hinter der Marke stehen. Auch für die kommunalen Träger ist es ein besonders wichtiges Signal. Denn die Sammlung lebt aktuell sehr stark vom ehrenamtlichen Engagement der Saab Veteranen.

Saab Museum: Saab Veteranen, Peter Bäckström, Tom
Saab Museum: Saab Veteranen, Peter Bäckström, Tom

Neben Peter Bäckström tragen sie die komplette Last. Sie betreuen die Besucher, kochen Kaffee, bringen Kuchen und sind sehr kompetente und liebenswürdige Ansprechpartner. Viele von ihnen haben 30 und mehr Jahre in den verschiedensten Positionen bei Saab gearbeitet.

Auch sprechen Einige von Ihnen perfekt unsere Sprache. Im Museums Workshop kümmern sich ehemalige Saabianer um die Restaurierung der historischen Fahrzeuge. Bessere Mitarbeiter gibt es nicht, denn oft waren sie massgeblich an der Entwicklung der Museumsfahrzeuge beteiligt.

Saab Museum Spendenübergabe: Saab Veteran, Mark, Peter, Tom
Saab Museum Spendenübergabe: Saab Veteran, Mark, Peter, Tom

Das ehrenamtliche Engagement ist eine noble Sache, die unsere hohe Anerkennung verdient ! Um das Museum auf eine breitere finanzielle Basis zu stellen, sind aber weitere Anstrengungen nötig. Momentan arbeitet man an einer Organisationsform, die es Firmen, Organisationen und Privatpersonen ermöglichen soll, direkt dem Museum zu spenden. In Kürze wird es hierzu mehr Informationen von Peter Bäckström geben, der mit uns in Kontakt bleibt.

Denn, das sage ich ganz offen, mehr Geld wird benötigt. Die Museums-Mitarbeiter haben sich sehr viel Zeit für uns genommen, wir haben viele Gespräche geführt. Erst lange nach dem offiziellen Feierabend verliessen wir die Hallen der Saab Kollektion. Beim  Gang durch den Museumsworkshop und das Magazin konnten wir die ganzen Schätze sehen, die zum Teil noch niemals öffentlich ausgestellt wurden. Es schlummern viele Pretiosen der Vergangenheit im Lager des Museums, zur Aufbereitung braucht es aber erhebliche Mittel. Deshalb werden wir Hand in Hand mit unseren schwedischen Freunden weiter für das Museum aktiv sein.

Unsere Spendenaktion hat bislang mehr als 2200,00 € erbracht, von denen wir bisher 2010,00 an das Museum weitergereicht haben.  Da täglich weitere Beträge kommen, hoffen wir auf eine schöne zusätzliche Summe, die wir auf das Spendenkonto überweisen werden.

Saab Museum Spende: Brief aus Japan
Saab Museum Spende: Brief aus Japan

Im deutschen und im schwedischen Web war unsere Aktion in den letzten Tagen ein Thema, das kontrovers diskutiert wurde. Einige, leider auch aus unserem Land, die sich als Saab Fans bezeichnen, wollten Probleme und Differenzen konstruieren, die so nicht existieren. Ohne gewisssen Stimmungsmachern eine Plattform bieten zu wollen, soll dazu Folgendes gesagt werden:

Wir wurden überall in Trollhättan sehr herzlich und warm begrüßt. Da die Stadt überschaubar ist und wir außerhalb der Reisesaison kamen, wussten die Schweden durch den Artikel in der TTELA sehr wohl, wer wir sind. Wir haben kein einziges unfreundliches Wort gehört oder eine entsprechende Geste erlebt. Ganz im Gegenteil ! Die Schweden sind ein sehr gastfreundliches und offenes Volk, schon aus Prinzip. Diesmal war noch mehr als sonst diese Wärme zu spüren.

Denn wir kommen alle aus einer Familie, der Saab Familie. Die ist international und kennt keine Grenzen. Eure Spenden, die wir Peter Bäckström überreichen durften, kamen so auch aus der ganzen Welt. Den weitesten Weg machte der Beitrag von Richard, der seine Unterstützung und einen langen, herzlichen Brief aus Kisarazu-Shi, Japan an uns schickte.

Ich denke, Mark hatte die richtige Idee. Und ich bin der Meinung wir sollten so weiter machen. Denn der Weg ist richtig,  und das Erbe unserer Kultmarke aus Trollhättan braucht unsere Unterstützung !

Text: tom@saabblog.net

7 thoughts on “SAAB Unterstützung: Eure Spenden für das Saab Museum

  • Vielen Dank für die Überbringung der Spenden.

    Ich war Anfang April in Trollhättan. Neben dem Museum habe ich wie immer einige meiner Lieblingsorte besucht. Das Wasserkragtwerk, die Wasserfälle (wenn auch diesmal die Schleusen nicht geöffnet waren), die verschiedenen Evlutionsstufen der Götakanalschleusen, Hunne-ud Halleberg… , das Saabwerk (wo noch viele Saabs zum Verkauf auf dem Gelände standen), ANA…

    Ich muss sagen mein Saag hat mich vor 3 Jahren erst auf die Idee gebracht Schweden zu besuchen und ich habe es nicht bereut. Seitdem war ich zweimal da und dabei wird es nicht bleiben. Das Land ist von sehr schön, die Menschen immer sehr nett und auch mit dem wetter hatte ich bisher Glück.

    Viele Grüße Cetak

  • Meine Spende ist gut angelegt! Danke für euer Engagement.

    Findet das Museum die richtige Organistionsform, können wir vielleicht sogar das Finanzamt an unseren Spenden beteiligen. 😀

    Grüße aus Bad Salzdetfurth an den “anderen” Ulrich! 😉

  • Kann mich nur den positiven Bewertungen anschließen,ich freue mich, daß unsere Spendengelder gut in Schweden angekommen sind.Wenn es weitergeht mit Spenden ans Saab-Museum , bitte Info.
    In bester Hoffnung für SAAB grüße ich aus Nordeutschland.

    Ulrich

  • Unser Statement war klar und eindeutig. Wenn das Museum einen Verein zur Unterstützung gründet sind wir dabei. Grüße an alle SAAB Fahrer!

  • Super Aktion!Bin stolz mit dazu beigetragen zu haben.
    Übrigens die Kommentare auf dem anderen Blog konnte man nicht mehr lesen, einfach niveaulos.

    Bin bei weiteren Aktionen auch wieder dabei.
    Jetzt heißt es hoffen!
    Viele Grüße an alle Saabfans.

  • Die Idee zu spenden war und ist richtig gut!
    Wir stehen doch alle hinter SAAB und sollten dies auch zeigen.
    Dort im Museum ruht die Vergangenheit einer genialen, unvergleichlichen Marke und dies muß für die Zukunft gesichert werden.
    Auch wenn es vom Wert her nur ein Tropfen auf dem heißen Stein war, so setzt es doch Zeichen der Verbundenheit und hat hoffentlich viele Nachahmer auch aus anderen Ländern.
    Ich war mit bei den Spendern und werde es auch wieder tun!!!
    P.S.:
    Kann ich nicht doch den Sportcombi auf dem Foto tauschen gegen meinen 9-5II ? Ich leg auch noch ein paar Kronen drauf… 🙂

  • Danke an Tom und Mark die ihre Freizeit opfern und die lange Fahrt nach THN gemacht haben. SAAB hat eine schwere Zeit. Da ist es wichtig das wir unsere Unterstützung zeigen.

    Weitere Aktionen für SAAB sollten folgen!

Kommentare sind geschlossen.