SAAB News: Saab Zulassungen in Deutschland

Ich bin kein Freund von Statistiken, aber die Auto Motor Sport hat das Thema aufgegriffen. Im Artikel „Das sind die Verkaufszwerge“ bringt man natürlich auch unsere Kultfirma aus Schweden. Interessant dabei ist die Formulierung „Vertriebsstop“ den man im Zusammenhang mit Saab bringt. Vor einigen Wochen wählte man weitaus deftigere Worte.

Sollte man etwa reflektiert haben, dass für die Story der Marke aus Trollhättan das letzte Kapitel noch nicht geschrieben wurde? Wie auch immer, schaut man sich die Zulassungen von Saab in Deutschland an, könnte man von einer Allradmarke sprechen.

Von Januar bis März wurden 19 neue Saab zugelassen. Darunter 8 mit Allradantrieb, 2 Cabriolets und 4 haben eine Diesel unter der Haube. Zur gleichen Zeit wurden auch etliche Vorführ- und ehemalige Dienstwagen verkauft, die in dieser Statistik nicht enthalten sind.

Natürlich kann man auf Grund der Situation in diese Zahlen nichts hinein interpretieren. Nur vielleicht soviel. Mindestens 19 Menschen in Deutschland haben jetzt etwas mehr Spaß im Alltag. Sie fahren Saab. Gut so.

Text: tom@saabblog.net

5 Gedanken zu „SAAB News: Saab Zulassungen in Deutschland

  • Das sollte sich die andere schwedische Marke auch mal anschauen.3 mal Volvo unter den Flop 50 obwohl dort ja produziert wird und man problemlos für Nachschub sorgen kann. Auch interessant für die möglichen neuen Eigner von Saab , welche meinen sich auf E-Fahrzeuge versteifen zu müssen, die sollten sich dort mal die Verkaufszahlen von z.Bsp. Nissan Leaf oder Renault Fluence anschauen.

    • Ein wenig Ahnung von Volvo sollte man als Saab-Fan schon haben (-: Volvo ist derzeit sehr erfolgreich und nicht nur in Deutschland. Der S40 ist ein Auslaufmodell und genauso wie der S80 eine Stufenheck Limo die meist in Asien und in den USA gekauft wird aber nicht in Europa. Der XC70 war und ist (ähnlich wie z.B. der Allroad von Audi) ein Nischenmodell, die meisten greifen da lieber gleich zum XC60 da dieser preislich viel interessanter ist, optisch sowieso (-:

      • Haben wir, denn wir mögen auch die andere Marke aus Göteborg. Keine Ahnung hat die AMS die das schreibt. 😉

  • Die gute AMS ist schon immer tendenziös. Elektro Autos mögen gut für Image sein aber die Umweltbilanz ist strittig. Für SAAB wäre der Bau von Biopower und herkömmlichen Antrieben gut. Dazu als Innovation den SAAB 9-3 mit E-Antrieb. Aber bitte nur als Ergänzung.

  • Mindestens einer mehr wird es noch diese Woche. Ob er allerdings als Neuzulassung in der Statistik auftaucht ist fraglich. Laut hiesiger Zulassungsbehörde ist in der KBA Datenbank schon ein schwedisches Kennzeichen hinterlegt.
    Noch gibt es im Internet ja ein gewisses Angebot an (fast) neuen 9-3 und sogar 9-4x , aber es wird weniger.
    Man kann es auch so sehen: 2 – 3 stellige Zuwachsraten sind jetzt möglich

Kommentare sind geschlossen.