Saab Klassiker Auktion in Schweden

Die aktuelle Frühjahrs-Auktion von Bilweb vom 5. bis 6. Mai bringt Klassiker beider schwedischer Marken zum Verkauf. Mein Fokus liegt natürlich auf Saab, selbst wenn das spektakulärere Fahrzeug dieses Mal von Volvo kommt. Der Volvo 165 ist ein Einzelstück, und aus diesem Grund kaum zu toppen. Aber was an Saab Klassikern angeboten wird, hat dennoch großes Potential.

Saab 96 Jubileum
Saab 96 Jubileum. Extrem wenige Kilometer. Photo Credit: Bilweb

Saab 96 GL Jubileum (Last Run)

Einen Saab 96 Jubileum hatten wir bereits vor einigen Wochen als Thema. Leser aero50 hatte eines dieser seltenen Exemplare aus Polen geholt. Ein sehr schönes Auto, von dem nur 300 Exemplare gebaut wurden. In Schweden steht nun ein weiterer 96 Jubileum von 1980 zum Verkauf. Aus erster Hand, mit unglaublichen 4.328 Kilometern auf der Uhr wird er Sammlerherzen höher schlagen lassen. Ein nahezu unberührter Klassiker, im perfekten Zustand. Sein Schätzwert liegt zwischen 23.000 € und 26.000 €.

Nicht wenig Geld für einen Kleinwagen. Die Preise zeigen aber auch die zunehmende Wertschätzung für klassische Saabs in ihrer Heimat. Jetzt, nachdem die Marke nicht mehr ist.

Saab 96 De Luxe Sport

Nicht original, aber ein zeitgenössischer Umbau ist der Saab 96 De Luxe Sport aus dem Jahr 1964. Seit dem ersten Tag im Besitz einer offensichtlich Saab begeisterten Familie. Sehr gepflegt, und mit einem Motor aus dem 850 GT Sport auf Sportlichkeit getrimmt. Inspiriert wurde der 96 von dem Fahrzeug, mit dem Erik Carlsson 1962 und 63 die Rallye Monte Carlo gewann.

Mit einem Halda Tripmaster und anderen Modifikationen ist er zugelassen für historische Motorsport Veranstaltungen. Der Saab 96 De Luxe Sport ist erst 75.000 Kilometer gelaufen, der Schätzpreis liegt zwischen 23.000 € und 28.000 €.

Saab 900 Turbo Cabriolet

Als moderner Saab Klassiker wird ein frühes Saab 900 Turbo Cabriolet angeboten. Es kommt aus dem Jahr 1987 und wurde von ANA in Helsingborg verkauft. Ein roter Vollturbo, mit einem sehr ansprechenden beigen Lederinterieur. In Deutschland läge der Preis vermutlich bei rund 25.000 € oder mehr, auch weil der Kilometerstand mit 73.000 recht niedrig ist.

In Schweden ist die Sache nicht so ganz klar. Irgendwie fremdelte man in den letzten Jahren mit dem 900, der in der übrigen Welt als nordische Design Ikone gilt. Der Schätzpreis ist deshalb vorsichtig niedrig. Ab rund 18.000 € bis 23.000 €. Der sollte, bei diesem Zustand,  für das 900 Turbo Cabriolet auf jeden Fall zu erreichen sein.

Die Saab Exoten in der Auktion

Selbst bei Saab, die Marke war nun wirklich niemals weit verbreitet, gibt es Exoten. Ein Saab 93 B De Luxe aus dem Jahr 1959 ist schon selten. Der Saxomat macht aus dem Klassiker einen kompletten Exoten. Mit dokumentierter Historie kommt ein sehr originaler 93 B, der sein komplettes Autoleben in Stockholm verbrachte, zum Aufruf. Ein rares Fahrzeug aus Trollhättan, mit schöner Patina und einem geschätzten Preis von 12.000 € bis 15.000 €.

Noch seltener, wenn das überhaupt möglich ist, ist der zur Versteigerung kommende Saab 99 Friction Tester. Ursprünglich innen und außen grün, trägt er jetzt eine etwas ungewöhnliche blaue Lackierung. Der Zustand ist sehr gut für ein Fahrzeug dieser Bauart. Als Besonderheit kommt die komplette technische Dokumentation mit. Diese ist bei Sammlern und Museen gesucht, weil oft verschollen. Der Preis ist niedrig. Zwischen 4.000 € bis 5.000 € liegt die Schätzung. Nicht viel für ein Stück automobiler Geschichte. Vielleicht aber doch. Denn zulassungsfähig für den Strassenverkehr ist der 99 nicht.

6 Gedanken zu „Saab Klassiker Auktion in Schweden

  • 2. Mai 2018 um 4:07 PM
    Permalink

    Keine Chance den Friction-Tester zuzulassen? Schade… Aber schon cool…




    0



    0
  • 2. Mai 2018 um 5:55 PM
    Permalink

    Nein, zulassen ist nicht, meiner darf auch nicht auf die Strasse.




    0



    0
  • 3. Mai 2018 um 7:57 AM
    Permalink

    Blöd, dass ich die Bilder nicht zu sehen bekomme.
    Ist das Interesse so groß und der Bilweb-Server überlastet?




    0



    0
    • 3. Mai 2018 um 9:48 AM
      Permalink

      Selbstgespräch:
      So war es wohl tatsächlich. Anscheinend hat halb Schweden morgens um 8 erstmal bei Bilweb reingeschaut.
      Jetzt lädt wieder alles. Verdammt hübsche Autos und Details. Der Lichtschalter des 93 B allein ist einen Besuch der Seite wert.

      Danke für die Infos und Links.




      0



      0
      • 3. Mai 2018 um 10:04 AM
        Permalink

        Momentan ist im Netz einiges los. Viele Updates und Attacken. Das kann der Grund gewesen sein.




        0



        0
        • 3. Mai 2018 um 10:33 AM
          Permalink

          Meine These vom großen Interesse hat mir aber besser gefallen …
          Trotzdem Dank für die Erklärung.
          Meine Frau hat sich sofort in beide verliebt: 93 und 96 (Sitzbezüge ausgenommen).




          0



          0

Kommentare sind geschlossen.