Blogspende 2017. Zwischenbericht.

Hat der Blog im Jahr 2016 gefallen? Diese Frage stellten wir vor einigen Tagen den Lesern. Und wir baten sie um Unterstützung für das kommende Jahr, denn es soll den Blog auch 2017 geben.

Blogspende 2017. Der Saab Blog braucht Unterstützung!

Reden wir über Geld?

Geld ist stets ein heikles Thema, besonders in Deutschland. Im angelsächsischen Kulturkreis gilt es als gute Tradition,  Blogger regelmäßig zu unterstützen. Denn ein gut gemachter Blog hat einen gewissen Aufwand im Hintergrund. Es geht dabei um Soft- und Hardware, und um die viele Zeit für Recherche. Und auch ein Stück weit um die Anerkennung für geleistete Arbeit. Mit den Einnahmen finanzieren wir unter anderem Paul, unseren Projektsaab, dessen Erlös in einen caritativen Zweck fließen wird.

Im letzten Jahr hatten wir eine Mindestsumme genannt, die wir für weitere 12 Monate Blog benötigen. 5.000,00 € waren unsere Idee, und wir hatten es mit der Hilfe vieler Leser fertig gebracht, die Summe zu überschreiten. Auch in diesem Jahr ist dieser Betrag unsere Messlatte, und es sieht bisher gut aus. Aktuell haben wir bereits etwas mehr als die Hälfte des Betrags zusammen, und wir sagen vielen Dank an die Unterstützer.

Allerding, und das ist die andere Seite, gibt es etwas, was mich sehr nachdenklich macht.

Gilt das Solidaritätsprinzip?

Einige Zahlen. Wir begrüßen täglich rund 3.500 Leser auf dem Blog. Unser kostenfreies Abonnement nutzen mehr als 1.000 Menschen. Gespendet haben, bis zu jetzigen Zeitpunkt, rund 70 Leser. Das ist wenig. Erschreckend wenig.

Weil es nicht sein kann, dass einige Wenige sich engagieren, jedoch die große Mehrheit keinen Beitrag leistet und vom Engagement der Wenigen profitiert. Eine Frage: Wie wäre unsere Lage, wenn jeder der 1.000 Abonnenten eine Unterstützung leisten würde?

Wir könnten viele Dinge Wirklichkeit werden lassen, wenn wir die finanziellen Möglichkeiten hätten. Angefangen zum Beispiel von der Nachfertigung von Ersatzteilen, einem jährlichen Projektauto, der Unterstützung der Arbeit des Saab Museums, der Stärkung der Community. Das wäre ein Traum !

Man muss Träume haben, das ist wichtig. Auch wenn man sich dessen bewusst ist, dass nur ein kleiner Teil Wirklichkeit werden kann. Vielleicht würde man sonst den Blog nicht schreiben, denn Mark und ich profitieren finanziell in keiner Weise. Ohne unsere gemeinsamen Träume, ohne die enge Verbundenheit zur Marke Saab, hätten vermutlich auch die 70 Unterstützer nicht ihren Beitrag geleistet.

Wir wollen, dass der Blog auch in Zukunft offen bleibt für alle Leser. Vielleicht, so hoffen wir, können wir die große, schweigende Mehrheit motivieren,  ebenfalls einen Beitrag für die tägliche Dosis Saab zu leisten.

Es wäre großartig !

29 Gedanken zu „Blogspende 2017. Zwischenbericht.

  • 9. Dezember 2016 um 12:33 PM
    Permalink

    Ist die Kontonummer noch die gleiche, wie im Vorjahr?

    • 9. Dezember 2016 um 3:16 PM
      Permalink

      Ich habe kein Paypal. An welche Kontonr. kann man eine Spende schicken?

      • 9. Dezember 2016 um 4:11 PM
        Permalink

        Danke! Mail kommt sobald ich zurück im Office bin!

    • 9. Dezember 2016 um 4:15 PM
      Permalink

      Exakt! Da hat sich nichts verändert!

  • 9. Dezember 2016 um 1:20 PM
    Permalink

    Wenn ich dazu komme lese ich echt gerne Artikel vom Blog. Mit den Spenden bin ich bis jetzt immer sehr zurückhaltend gewesen, aber ihr habt recht. Wenn jeder was gibt und vielleicht auch nur ein bissel was, hilft es euch und damit uns ungemein. Nun habe ich mein Schweinehund überwunden und euch was gespendet.

    • 9. Dezember 2016 um 4:16 PM
      Permalink

      Ich denke das ist der Punkt. Wenn jeder spenden würde, auch kleinere Beiträge, käme doch ein tolles Budget zusammen. Vielen Dank für Deine Spende!

  • 9. Dezember 2016 um 1:45 PM
    Permalink

    Tom, nochmals nicht nur Dank für den Kommentar ! Und auch ich bin der Meinung, dass noch sehr viele sich an der Unterstützung beteiligen sollten … und es auch noch tun werden, ist sicher bisher nur etwas im vorweihnachtlichen Stress untergegangen ….!!

    • 9. Dezember 2016 um 4:15 PM
      Permalink

      Ich habe da ein Grundvertrauen in unsere Leser, wir werden sehen 😉 Noch mal ganz vielen Dank für Deine Unterstützung!

  • 9. Dezember 2016 um 1:57 PM
    Permalink

    Ich finde die Arbeit des Blog prima und habe deshalb auch schon gespendet.Bitte weiter so.
    Grüße
    Erwin

    • 9. Dezember 2016 um 4:14 PM
      Permalink

      Danke Erwin!

  • 9. Dezember 2016 um 2:19 PM
    Permalink

    Auf die Dauer dürte es für unsere Saab-Blogger deprimierend und eigentlich auch unzumutbar sein, jedes jahr um 5.000 € zu betteln. Es wäre aber bedauerlich, wenn unsere Blogger nicht mehr mögen. Es gibt eine Menge anderer Möglichkeiten zur Finanzierung eines Blogs, je nachdem, was mit dem Blog beabsichtigt wird. Lest mal nach bei; https://blog.plista.com/zur Finanzierung von blogs/

  • 9. Dezember 2016 um 3:43 PM
    Permalink

    Hallo Tom,

    bitte sende mir die Kontodaten per E-Mail zu. Ich möchte nicht über PayPal Spenden.
    Danke !

    • 9. Dezember 2016 um 4:10 PM
      Permalink

      Kommt per Mail!

  • 9. Dezember 2016 um 5:18 PM
    Permalink

    Hallo Tom!
    Das ist leider wirklich eine erschreckende Zahl. Bitte schick mir deine Kontonummer.
    Viele Grüße aus Hamburg Andreas
    Macht bloß weiter. Durch euch kann ich meine Saab Leidenschaft noch intensiver leben.

  • 9. Dezember 2016 um 6:34 PM
    Permalink

    Hallo liebe Gemeinde!
    Ich finde es nicht fair, das Neueste vom Blog zu konsumieren ohne einen Beitrag beizusteuern. Wo bleibt den der Zusammenhalt der SAAB-Fahrer die sich durch Daumenheben begrüßen und sich damit zu ihren Autos bekennen, es ist kein Wunder, daß über kurz oder lang Tom und Mark den Hut draufhauen und der Blog ist Geschichte, genauso wie SAAB Mythos geworden ist.
    Schade, sehr schade!
    Wie wäre es einmal im Monat weniger Bier zu trinken und eine Zigarette im Tag weniger zu rauchen? Der Betrag wäre locker drinn und man hat etwas für seine Gesundheit getan.

    Grimpeur

  • 9. Dezember 2016 um 7:04 PM
    Permalink

    Bitte Daten über E-mail. Mercie

  • 9. Dezember 2016 um 9:50 PM
    Permalink

    Tolle Arbeit !

    Ich will den Blog nicht missen.

    3.500 Leute (täglich) sollten 5.000 € (per anno) ja wohl aufbringen können. Das sind 1,43 €. Nicht pro Tag, sondern Jahr! Keine Ahnung, wie viele Zigaretten das sind (um es mit Jost Engels zu halten), aber dafür bekomme ich im Restaurant nichtmal ein Glas Wasser, geschweige denn ein Bier in Deutschland oder gar ein Øl in Schweden …

    Die Bankverbindung bitte auch an mich via E-Mail.

    • 10. Dezember 2016 um 4:13 PM
      Permalink

      Wobei es ja nicht um die 3500 Anklicker geht, sondern um die über 1000 Abonnenten die den Blog regelmäßig ins Haus geliefert bekommen. Würden 60.000 € ausmachen. Zahle ja auch mein Zeitungsabonnement. Nichts ist umsonst!

  • 10. Dezember 2016 um 9:45 AM
    Permalink

    Hallo Tom,
    danke für deine Arbeit, wenn es schon Saab nicht mehr gibt, sollte wenigstens der Blog überleben. Jedem Saab-Fahrer sollte dies eine kleine Spende wert sein.
    Ich war auch erschüttert, dass erst 70 Enthusiasten mit mir gespendet haben.
    Macht unbedingt weiter!
    Herzliche Grüße aus Hannover
    Sven

  • 10. Dezember 2016 um 8:30 PM
    Permalink

    Auch auf die Gefahr, dass ich mich als blinder Saabianer oute: die Paypal-Addi ist bitte???

  • 11. Dezember 2016 um 3:18 AM
    Permalink

    Bitte Kontonummer angeben

  • 11. Dezember 2016 um 11:38 AM
    Permalink

    Bitte sendet mir die Bankdaten, ich bin gerne dabei als leidenschaftlicher Saabfahrer.
    Ich wünsche euch weiterhin gute und erfreuliche Artikel, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Michael

  • 11. Dezember 2016 um 12:48 PM
    Permalink

    Ich möchte euch danken für die tollen Beiträge und die Arbeit, welche ihr in Kauf nehmt um die Marke SAAB so lange wie möglich hoch zu halten. Darum ist es für mich selbstverständlich, meinen Beitrag (wenigstens finanziell) dazu zu leisten. Möchte auch an alle weiteren Leser appellieren einen Beitrag zu leisten! Jeder CHF oder € hilft. Danke.

  • 11. Dezember 2016 um 3:39 PM
    Permalink

    Hallo Blog Team
    Mir geht es ähnlich wie den meisten hier. Ich will spenden. Aber via Paypal ein Konto erstellen und dann CC etc. das war mir dann zu kompliziert und ich hab aufgehört. Bitte schickt mir eure Kontodaten, am besten IBAN, da Zahlung aus dem Ausland kommt.

    • 11. Dezember 2016 um 4:59 PM
      Permalink

      @all: Die Banverbindungen kommen per Mail! Vielen Dank für die Bereitschaft uns zu unterstützen!

  • 11. Dezember 2016 um 4:23 PM
    Permalink

    Hallo Tom, Hallo liebe Leser.
    Ich lese jeden neuen Bericht im Blogg, ich bin eher zurückhaltend mit Antworten und schreibe selten einen Komentar dazu. Jeder einzelne leser, soll sich mal in die Lage des Bloggs oder von Tom und Co setzen!!! Familie, Arbeit und Saabblog!!! Zeit voll!!!! Familie klein, Frau… noch kleiner…. das mindeste was wir Leser dem Blogg beisteuern können, ist die Finanzielle interstützung!!! Im einten, das der Blogg lebt, im zweiten das Tom und seine gehilfen die Freude nicht verliert!! Eine hochrechnug muss ich nicht erneut einstellen!!!! Es ist jedem bewust, das es nicht um die Höhe des Betrages geht!!! Es geht um die Anerkennung. Also Jungs und Mädels…. los, Spenden und wir kommen an ein neues Ziel!! Ich habe bereits gespendet und ich werde bei bedarf au h noch gerne was drauflegen. Hoffentlich dürfen wir noch lange Blogg lesen und geniessen.
    Also liebes Blog-Team, drücke die Daumen.
    Ivo Kobler

  • 11. Dezember 2016 um 11:02 PM
    Permalink

    Hallo Tom,

    leider wird in der heutigen Zeit vieles unter der Devise “alles haben aber nichts zahlen wollen” konsumiert. Das darüber Firmen oder Angebot kaputt gehen fällt meist dann auf, wenn etwas nicht mehr verfügbar ist (siehe SAAB) anstatt proaktiv was dafür zu tun.

    Es würde mich jedoch riesig freuen, wenn das bei ALLEN Bloglesern (die nicht schon aktiv geworden sind) hier anders wäre.

    Tom, es ist echt toll, wie der Blog hier von eurer Seite bereitgestellt und mit viel Arbeit immer aktuell gehalten wird. Ob dabei alle Leser auch eure Zeit, Einsatz und finanziellen Aufwand sehen ist jedoch fraglich.

    Unterteilt doch den Blog In Bereiche für Unterstützer und “nur” Leser. Gehen wir bei den 1000 Abonnenten davon aus, dass es sich auch um Blogunterstützer handelt, die sich auch noch in einigen Jahren hier über den Blog zu SAAB austauschen wollen. Wenn jeder von denen nur 5-10 EUR pro Jahr aufbringt, habt ihr eure Unterstützung schon gesichert.

    Und für die, die nur lesen wollen … bestimmte Informationen sind dann nicht mehr frei zugänglich. Obwohl … viel besser wäre jedoch wenn alle SAAB Freunde (= alle Blog Leser?) etwas in die Zukunft sehen und von sich aus die Arbeit hier honorieren und unterstützen würden.

    Bitte ebenfalls um eine Kontonummer.

    Gruß Tom L.

    • 12. Dezember 2016 um 10:45 AM
      Permalink

      Lieber Tom, die Kontonummer ist unterwegs! Wir haben auch schon mit dem Gedanken gespielt den Blog in einen frei zugänglichen und einen Bereich für “bezahlte” Inhalte zu unterteilen. Nach langem Nachdenken haben wir den Gedanken vorerst verworfen. Einfach aus dem Grund, weil wir keine Klassengesellschaft in der Szene möchten.

      Funktioniert die aktuelle Art unserer Finanzierung aber langfristig nicht mehr, und es scheint so zu kommen, ist das eine Option über die wir noch mal nachdenken werden.

  • 12. Dezember 2016 um 5:45 PM
    Permalink

    Ich finde es peinlich eine tolle Sache zu nutzen , aber möglich nichts dazu beitragen.
    Um den Blog am Leben zu erhalten , sollten sich die Spender vielleicht noch einmal ein Ruck geben und noch etwas drauf legen.. Ich wäre dazu bereit. Aber warten wir mal ab was der Aufruf bewirkt.

Kommentare sind geschlossen.