BAIC Senova ES210EV

In China rollt die elektrische Senova Version auf Basis des alten Saab 9-5 an den Start. BAIC führt den Senova ES210EV in 11 großen Städten ein, darunter Peking, Shanghai, Guangzhou, Xuzhou, Nanjing und Hangzhou.

Senova ES210EV, EV auf Saab Basis.
Senova ES210EV, EV auf Saab Basis.

BAIC errichtet für die Kunden 100 Ladestationen, das berichtet Car News China. Der Hersteller aus Peking hat damit das Rennen um das erste elektrische Serienfahrzeug auf Saab Basis gegen NEVS gewonnen. In Schweden schickte man nur eine Handvoll Prototypen auf die Strasse, um sich dann komplett aus dem Markt zu verabschieden. Vor gut einem Jahr sah das noch anders aus. Eine bittere Pille, aber die Realität.

Kunden in China bezahlen rund 34.000 € für den Senova ES210EV, nach Abzug der staatlichen Subvention in Höhe von beeindruckenden 12.000 €. Damit ist das Elektroauto auf Saab 9-5 Basis kein Sonderangebot. Senova ist allerdings auch ein heimisches Premiumlabel – mit europäischen Wurzeln.

Die technischen Daten: 109 PS, 255 Nm, 130 Km/h. Reichweite 175 Kilometer; Ladezeit an der Schnellladestation 30 Minuten,  um 80% Kapazität zu erhalten, oder 8 Stunden an der heimischen Steckdose für 100 %.

BAIC geht mit Senova auf den EV-Trip. Einen Tag nach der Vorstellung des Senova ES210EV rollte mit dem EV200 EV das nächste Elektroauto in das Rampenlicht. Ein kleineres Fahrzeug, das irgendwie an ein süddeutsches Fabrikat erinnert,  das mit BAIC kooperiert. Ein weiteres EV ist in Vorbereitung – auf Basis der Mercedes E-Klasse. Was langsam und verhalten bei BAIC begann, das kommt jetzt in Fahrt. Respekt!

Die Bedienung des ES210 hat BAIC ganz einfach und professionell gelöst. Ein Drehknopf mit Markenlogo, blau illuminiert, erlaubt die Wahl der Fahrstufen. Leicht zu verstehen, schick gemacht. Eine Anregung für NEVS.

Den Dreh-Knopf gibt es nicht in jedem schwedischen Baumarkt, schon klar, die Knöpfe hingegen schon. Aber das mit der Frage Drehknopf oder Baumarkt ist wohl zur Zeit das kleinste Problem in der Stallbacka.

8 thoughts on “BAIC Senova ES210EV

  • blank

    Na, mal abwarten.
    Vielleicht gibt es ja irgendwann die BAIC auch in Europa zu kaufen und irgendjemand bietet dann Umrüstungen/Umrüstkits auf Saab-look an 😉

    Bis dahin: FREUEN über den Saab, der einen sanft durch die Gegend trägt 🙂

  • blank

    Ich habe immer gedacht, im Gegensatz zu VM wuseln die NEVS nach chinesischer Art still vor sich hin und irgendwann steht da ein (vielleicht Elektro-) Auto oder ein Phoenix, aber da war tatsächlich nichts zu berichten, weil es außer den paar 9-3 Aeros nichts gibt…
    So gesehen war der Verkauf der Motorenproduktion und Plattformen an BIAC durch GM doch richtig – die haben wenigstens was draus gemacht. Bloß das bringt uns nichts, traurig-traurig!

  • blank

    Sieht aus wie die neue MAZDA 6 Serie.

  • blank

    NEVS hatte die Chance, und hat si nicht genutzt. BAIC hat was daraus gemacht, das ist wirklich bitter. Vor einem Jahr hätte ich auf NEVS gewettet 😉

    • blank

      NEVS hätte doch als Konkurrent auf dem China-Markt ohnehin nicht bestehen können.

      Schön wären jetzt zeitnah hübsche SAAB-Elektroautomobile unter der Ägide von Mahindra / NEVS für den europäischen Markt und später evtl. auch für außereuropäische Länder – ich gehe mal davon aus, dass es auch so kommen wird.

  • blank

    Den Drehknopf gibt es seit Jahren bei Jaguar!

    • blank

      Hat den nicht BMW erfunden? Im 7er, in grauer Vorzeit?

      • blank

        Nicht wirklich. War dort nur für Multimedia und so weiter…

Kommentare sind geschlossen.