Besser Bremsen. Upgrade für den Saab 9-5 NG

Mit den Bremsen meines 2011er Saab 9-5 NG war ich eigentlich immer zufrieden. Sie waren nicht überragend, ließen aber auch nicht den Wunsch nach besserer Bremsleistung aufkommen. Guter Durchschnitt eben, der das Fahrzeug sicher zum Stehen bringt.

Bessere Bremsen für den 9-5 NG

Die Probleme begannen nach einiger Zeit, als die Bremsscheiben im wahrsten Sinn des Wortes zu blühen begannen. Kein ungewöhnliches Problem, und vor allem kein Saab spezifisches, sondern weit verbreitet. Weil Werkstätten gerne billige Bremsscheiben einbauen. Den Kunden freut der günstige Preis, aber die Reue folgt garantiert.

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Die besagten Bremsscheiben kamen nicht aus dem Saab Regal und auch nicht von Orio. Sondern von einem Drittanbieter. Handlungsbedarf war spätestens dann angesagt, als die aufblühenden Bremsscheiben begannen,  Schleifgeräusche an den Blechen zu erzeugen.

AtePowerdisk, Qualität aus Deutschland

Das Zeug musste runter, die Frage war nur: wo ist eine gute, leistungsfähige Alternative? Orio bietet als Option immer wieder Brembo Bremsanlagen an. Sicher ein Sahnehäubchen, aber mit einem stolzen Preisschild versehen. Die Empfehlung von Ralf Muckelbauer, der meinen 9-5 NG betreut, waren ATE PowerDisk Bremssscheiben und Beläge. Made in Germany, was eine gewisse Sicherheit vor billigen China Produkten zumindest suggeriert.

Im Frühjahr kam es zum großen Austausch, rundum wurden ATE PowerDisk Bremsen montiert. Sie verfügen über eine ABE für den Saab 9-5 NG. Die Bilder zeigen, dass der Wechsel dringend nötig war. Von der Optik sind die ATE Scheiben ansehnlich, und vom ersten Fahreindruck auch. Mit einem Preis von rund 1.200,00 € inklusive Montage nicht das günstigste Vergnügen, aber ohne Alternative.

Mittlerweile sind einige Monate seit der Umstellung in Bamberg vergangen. Die Bremsen haben den ersten, guten Eindruck verfestigen können. Sie sind feinfühlig und gut zu dosieren. Wie bei einem guten, modernen Auto eben. Sie harmonieren mit dem Kaliber eines 9-5 NG und der gehobenen Leistungsklasse. Immerhin ist der Saab bei Bedarf 265 Km/h schnell, da ist sicheres Verzögern Pflicht.

AtePowerdisk: Genial bei Nässe.

Die eigentliche Überraschung erlebt man bei nassen Strassen. Hier spielt die ATE PowerDisc, die geschlitzt ist, ihre Vorteile gnadenlos aus. Die Verzögerung ist bei Nässe um Klassen besser und überrascht im ersten Moment, weil man noch die alten Bremsen im Hinterkopf hat. Die 1.200,00 € sind daher gut angelegtes Geld. Leider, und das ist der kleine Wermutstropfen, gibt es die ATE PowerDisk nicht im Orio Sortiment. Für mich nicht logisch, weil die hochwertigen Produkte von ATE auch als Nachrüstung für viele andere Saab Modelle verfügbar sind.

5 Gedanken zu „Besser Bremsen. Upgrade für den Saab 9-5 NG

  • 11. September 2017 um 8:49 PM
    Permalink

    Ich hab ebenfalls im Frühjahr beim 9-5 NG gewechselt. Da waren noch die Originalen Bremsscheiben drauf. Die waren dermaßen festgerostet dass sie nur mit viel Aufwand sich von der Nabe trennen ließen. Hab mich für gelochte Zimmermann Bremsscheiben entschieden mit Belägen von TRW weil ich damit schon gute Erfahrungen gemacht habe.

  • 12. September 2017 um 9:51 AM
    Permalink

    Auch die älteren 9-5er können mit diesen sehr guten Bremsscheiben von ATE versehen werden.
    Ich habe mein 2002 9-5 Aero vor einem Jahr umgerüstet. Zumindest vorne. Hinten steht noch aus.
    Etwas sollte man beim verwenden von geschlitzten und/oder gelochten Bremsscheiben wissen: Beim Bremsen sind Geräusche von den Scheiben zu hören. Nicht stark, aber merklich. Man hört es eben ein wenig. Die Bremsleistung bei Nässe oder Pässefahrten ist aber deutlich besser.

  • 12. September 2017 um 9:31 PM
    Permalink

    Sieht gut aus – die Original-SAAB-Bremsscheiben bei meinem alten 9-5 neigten auch zum Blühen. Einmal so sehr, dass sich der Winterreifen auf der Stahlfelge nur noch unter großzügigem WD-40-Einsatz zur Trennung bewegen ließ.

    Gibt es Angaben hinsichtlich der Laufleistung/Wechselintervalle der ATEs? Wäre eventuell was, die Umrüstung fürs nächste Jahr in Betracht zu ziehen…

  • 13. September 2017 um 10:52 AM
    Permalink

    GUT,

    dass der Blog immer wieder Tipps für verschiedene SAABs bietet ! ! !

    Domstreben, Bremsen, SAAB 9000 und 9-5 NG etc. Da ist für fast jeden was dabei. Hier noch ein Tipp für das Modell dazwischen (9-5 I):

    BESSER KUPPELN:

    Alle 2,0 und 2,3 Turbos (2,0t + 2,3t + 2,3T) der Chrombrille haben die gleiche Schwungscheibe und Kupplungsglocke, aber nicht die gleiche Kupplungsscheibe. Die des AERO ist größer im Durchmesser und bietet mehr Reibfläche.

    Aufgrund vorstehender Voraussetzungen kann die AERO-Kupplung problemlos auch im 2,0t + im 2,3t verbaut werden, wo sie länger halten sollte als die kleinere. Die Schwungscheibe sollte dabei ebenfalls erneuert werden.

    Ist die Kupplung ohnehin fällig, ist dieses Upgrade sehr zu empfehlen – insbesondere für Hirsch und Co, die gesteigertes Drehmoment haben. Auch kostet es kaum mehr, als der einfache Kupplungstausch ohne Upgrade.

    Bestimmt ist bei dem einen oder anderen 9-5 zufällig bald eine Kupplung fällig. Sie werden ja nicht jünger …

    Oder beim 9-3 oder 900 II ? ? ?

    Vielleicht sind da ähnliche Upgrades möglich? Vielleicht ist das Thema Tom ja einen Kupplungsartikel wert?

  • 18. September 2017 um 11:57 AM
    Permalink

    Ich lese mir hier die Beriche durch und komme zur Erkenntnis, dass es wirklich SINN macht seinen SAAB immer wieder nachzurüsten udn nicht 08/15 Ersatzteile zu kaufen. Mit der Zeit hat man eine gewisse “Evolution” am Auto und das ist Cool ! Jetzt wäre noch eines zu klären: kann man die Abgasstufe mit einer “alternativen Abgasreinigungsanlage” auch pimpen – z.B. auf EURO 6.

Kommentare sind geschlossen.